Campusleben_HAW_Hamburg_40

Lehrende_HAW_Hamburg_12

Studierende_HAW_Hamburg_9

Informationen für:

Fakultät Design Medien und Information
Department Design
Fakultät Design Medien und Information

Bachelorstudiengang Kommunikationsdesign

Arbeit am PC

Generalisten und Spezialisten – intermediales Arbeiten

Die Kommunikations- und Medienbereiche in Kultur, Bildung und Wirtschaft verlangen nach fachlich kompetenten, sich ihrer Verantwortung bewussten Designerinnen und Designern. Um für eine hochgradig bildbestimmte Gesellschaft Informationen strukturieren und als Botschaften vermitteln zu können, planen, entwerfen und realisieren Kommunikationsdesignerinnen und Kommunikationsdesigner Produkte mit den Ausdrucks- und Gestaltungsmitteln der visuellen Kommunikation – mit Text, Bild und Ton.

Der zu gestaltende Informationsaustausch beschränkt sich nicht mehr auf den Einsatz traditioneller grafischer Ausdrucksmittel. Es geht vielmehr darum, visuelle Systeme für komplexe Informationen auf den verschiedenen kommunikativen Plattformen wie Print, Film, Web und Raum zu entwickeln. Damit ist das Tätigkeitsfeld einer Kommunikationsdesignerin/ eines Kommunikationsdesigners nicht mehr präzise abzugrenzen. Eine zeitgemäße Ausbildung sollte somit interdisziplinär sein und erfordert die Einbindung und Vernetzung eines breiten Spektrums unterschiedlichster Fachgebiete des Kommunikationsdesigns und fachübergreifender Angebote. Die neuen Technologien der verschiedenen Kommunikationsplattformen verlangen zudem von Kommunikationsdesignerinnen und Kommunikationsdesignern in wachsendem Maße die Fähigkeit, sowohl gestalterische Kompetenz und Kreativität mit analytisch-strukturellem Denken zu verknüpfen als auch die Schnittstellen der Technologien zu kennen und zu verstehen. Nur mit diesen Voraussetzungen lassen sich die schönen, leicht zugänglichen, dynamischen und interaktiven Dinge realisieren, welche die moderne Kommunikationsgesellschaft prägen sollten.

Den Studiengang Kommunikationsdesign an der HAW Hamburg zeichnet aus, dass er sich als ein Generalstudium versteht, das sich erst aus dem Zusammenwirken der spezialisierten Disziplinen Advertising Design, Editorial Design, Fotografie, Interaktives Design (Web), Typografie, Type Design und Zeitbezogene Medien (Video/Film) generiert. Allen Fächern ist die Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Inhalten und deren Wirkungen nach ästhetischen und funktionalen Aspekten in den verschiedenen Medien/ Plattformen gemeinsam. Das Studium erschließt die Schnittstellen dieser Disziplinen und die Studierenden können aus diesem Fächerkanon eigene Studienschwerpunkte auswählen. Durch eine Ausbildung zum Generalisten oder Spezialisten können die angehenden Kommunikationsdesignerinnen und Kommunikationsdesigner ihr individuelles Profil entwickeln und sich den ständig veränderten Anforderungen in der Berufswelt selbstbewusst stellen.

Fächer Kommunikationsdesign

Advertising Design und Editorial Design gelten als die klassischen Bereiche des Kommunikationsdesigns. Editorialdesignerinnen und -designer sehen sich mit einer Flut von Magazin- und Zeitschriftengründungen konfrontiert. Sie entwickeln redaktionelle Konzepte mit dramaturgischem Wissen und gestalten vor allem Printmedien mit Ihren Kenntnissen der Illustration, der Fotografie und der Typografie. Dies betrifft gleichermaßen das Advertising Design, das an der HAW grundsätzlich in Zusammenarbeit mit renommierten Agenturen praxisnah erschlossen wird. Advertising Designerinnen und Designer entwickeln Erscheinungsbilder, Produkte und Kampagnen als werbliche Kommunikation für Dienstleistungen, öffentliche Aufgaben, soziale Belange und Wirtschaft.

Der Typografie und dem Type Design kommen als Gestaltträger für die Sprache grundlegende Bedeutung im Kommunikationsprozess zu. Trotz des Strukturwandels von der materiellen Schrift hin zu multimedialen Informationstechnologien ist die Kenntnis tradierter typografischer Gestaltungsmittel, -regeln und -techniken eine Grundlage für die zeitgemäße Visualisierung von komplexen Inhalten in analogen und digitalen Medien. Die technische Entwicklung der Digitalisierung hat dem Type Design – der Gestaltung von Schrift – und der Typografie – dem Gestalten mit Schrift – völlig neue Möglichkeiten eröffnet, die eine intensive künstlerische und technische Ausbildung erfordern.

Das Studium der Fotografie befähigt zum angewandten oder künstlerischen Fotografieren – mit den Schwerpunkten dokumentarische und künstlerische Fotografie. Auf Grundlage zeitgemäßer technischer Kenntnisse wird eine individuelle fotografische Bildsprache entwickelt und die Studierenden erlangen Sicherheit in der Beurteilung und Verwendung fotografischer Vorlagen. Die Fotografie ist eine Schlüsseldisziplin für die Kommunikation in unserer Gesellschaft und bestimmt mit ihrem emotionalen Potenzial wesentlich die Rezeption der Botschaften.

Im medienkulturellen Kanon gewinnen die differenzierten Bildsprachen der bewegten Bilder immer mehr an Bedeutung. Hier gilt es Designkompetenz zu sichern. Die Studierenden erarbeiten sich im Fach Zeitbezogene Medien ästhetische Positionen und Strategien für die optische Auflösung kommunikativer Prozesse und lernen die Abläufe komplexer Medienproduktionen kennen. On Air Design, Motion Graphics und Animation gehören zur Ausbildung, wobei der Auseinandersetzung mit den Wirkungszusammenhängen zwischen Bild und Ton besondere Bedeutung zukommt.

In den Interaktiven Medien kommt das synergetische Interagieren der einzelnen Disziplinen am stärksten zum Tragen. Gutes Design ist der Schlüssel für die Akzeptanz von Webseiten und interaktiven Kommunikationsräumen. Mit heutigen Technologien werden die Elemente Text und Bild um multimediale Elemente ergänzt. Interaktionsund Webdesignerinnen und –designer gestalten diese virtuellen Räume und Profile – sie machen Strukturen und Funktionen intuitiv kenntlich und benutzbar.

Berufsfeld Kommunikationsdesign

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Kommunikationsdesign finden ihre Berufschancen in den Kommunikations- und Medienbereichen in Kultur, Bildung und Wirtschaft. Sie werden als leitende Designerinnen und Designer in der werbetreibenden Wirtschaft, in Kommunikations- und Medienagenturen, insbesondere Presse-, Text- und Bildagenturen, Advertising und Public Relations Agenturen, in Zeitschriftenund Buchverlagen, bei Rundfunk- und Fernsehanbietern sowie bei Produzenten von Online-Medien und New Media oder aber freiberuflich als Kommunikationsdesignerinnen und Kommunikationsdesigner und Fotografinnen und Fotografen tätig.

Prüfung

Wer sich mit seiner Unterschrift im Fakultätsservicebüro verbindlich zur BA-Thesis anmeldet, ist verpflichtet, mit seinem Scheinheft eine vollständig ausgefüllte Notentabelle abzugeben.

Die Tabellen können sie hier im Exel-Format downloaden, ausfüllen und berechnen.

Tabelle für Kommunikationsdesign (EXCEL)
Tabelle für Kommunikatikonsdesign (PDF, ohne automatische Berechnung)


Leitlinien zum Download

Leitlinien und Informationen zu wissenschaftlichen Anforderungen an den schriftlichen Teil einer Bachelor-Thesis:

Bachelor Leitlinien März 2013 PDF
Bachelor-Thesis Anmeldung (PDF)

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Michael Christiansen im Fakultätsservicebüro.


Aktuelle Prüfungsordnungen zum Download

Allgemeine Prüfungs- und Studienordnung für künstlerische Studiengänge an der HAW Hamburg (APSO Design) (PDF)
Fachspezifische Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorstudiengang Kommunikationsdesign an der HAW Hamburg (PDF)

Letzte Änderung: 15.04.15

An die Redaktion