Campusleben_HAW_Hamburg_22

Lehrende_HAW_Hamburg_28

Studierende_HAW_Hamburg_1

Informationen für:

Fakultät Design Medien und Information
Department Information
Fakultät Design Medien und Information

Quelle: Vodafone Stiftung Deutschland

Initiative "Klickwinkel" für vielfältige digitale Meinungsbildung in Kooperation mit der HAW Hamburg gestartet

28.06.2018

Die Vodafone Stiftung Deutschland ruft den „Klickwinkel“ Videowettbewerb ins Leben, der Jugendliche ermutigen soll, digitale Medien aktiv zu gestalten und zu einer starken Demokratie beizutragen. Die Initiative steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und die HAW Hamburg unterstützt und begleitet das Projekt als Kooperationspartner.

Der Papst unterstützt Donald Trump, Luxuswohnungen für Flüchtlinge, Drake ist tot – was diese Meldungen gemeinsam haben: Sie sind erwiesenermaßen „Fake News“. Trotzdem haben sie sich viral im Netz verbreitet und Einfluss auf öffentliche Debatten genommen. Das aktuelle Eurobarometer zeigt, dass 84 Prozent der Deutschen glauben, Desinformation sei ein Problem für die Demokratie.

Doch wie kann man die Gesellschaft und insbesondere Jugendliche stark machen gegen Desinformation und Hasskommentare? Wie fördern wir eine offene und vielfältige Meinungsbildung im Internet? Eine Antwort darauf bietet die Initiative Klickwinkel, die heute unter anderem mit einem Videowettbewerb startet. 

Für diese Initiative zur Medienbildung wurde auch Prof. Dr. Christian Stöcker, Studiengangleiter des Masters Digitale Kommunikation an der HAW Hamburg, von der Vodafone Stiftung eingebunden. Gemeinsam mit Fiete Stegers, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Department Information, und Pädagogen von Teach First Deutschland und der ZEIT für die Schule, wurden daraufhin umfangreiche Lehrmaterialien erstellt. Diese können an weiterführenden Schulen im Unterricht, bei Projekttagen oder AGs eingesetzt werden, um Medien- und Informationskompetenz zu fördern. 

Ebenso wurden Konzepte für Video Tutorials erstellt, in denen anschaulich erklärt wird, wie Algorithmen funktionieren, sich Fake News verbreiten oder man Videos mit dem Smartphone produziert. 

Außerdem wurde im Zuge einer Masterarbeit im Studiengang Information, Medien, Bibliothek von der Studentin Anna-Carolina Gröhn ein Quiz erstellt, das zwei Ziele verfolgt: Zum einen können die Schüler selbst ihr Wissen zu den Themen Algorithmen, Fake News oder Social Bots testen und zum anderen werden die daraus erhobenen Daten mit Hilfe wissenschaftlicher Kriterien ausgewertet. Die gesamte Initiative wird von der HAW Hamburg auch wissenschaftlich begleitet.

„Nachrichten werden heute ganz anders verbreitet als früher. Oft spielen Algorithmen eine Rolle, und oft verbreitet sich so auch Desinformationen. Vielen ist gar nicht mehr bewusst, was journalistische Arbeit beinhaltet. Wenn man dieses Wissen in die Schulen bringt, lehrt man eben nicht nur journalistisches Handwerk, sondern schult auch den Blick auf Falschmeldungen oder das kritische Hinterfragen von Quellen. Deshalb glaube ich, dass die Initiative Klickwinkel ein Schritt für die demokratische Gesellschaft ist,“ erklärt Stöcker den Mehrwert von Klickwinkel. 

Mehr Informationen zu der Initiative Klickwinkel, zum Videowettbewerb und zu den Kooperationspartnern gibt es auf www.klickwinkel.de und in der offiziellen Pressemitteilung der Vodafone Stiftung Deutschland zum Projekt.

Initiiert wurde der Wettbewerb von der Vodafone Stiftung Deutschland unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Kooperationspartner sind neben der HAW Hamburg auch Teach First Deutschland und DIE ZEIT für die Schule. (Autorin: Britta Sowa)

Kontakt:

Fakultät Design, Medien und Information
Department Information
Prof. Dr. Christian Stöcker
Studiengangsleiter Digitale Kommunikation am CCCOM
Tel.: 040 428 75 3620
christian.stoecker(@)haw-hamburg.de

Twitter: @chrisstoecker


 

Letzte Änderung: 10.01.14

An die Redaktion