Campusleben_HAW_Hamburg_24

Lehrende_HAW_Hamburg_13

Studierende_HAW_Hamburg_14

Informationen für:

Fakultät Design Medien und Information
Department Information
Fakultät Design Medien und Information

Projektangebot im Wintersemester 2018/19

Ulrike Verch, Christine Gläser

HOS@HAW

Openness im Rahmen von Lehre und Wissenschaft bedeutet freier, uneingeschränkter und kostenloser Zugang zu Wissen und Information. Die Open-Access-Bewegung enstand in den 1990er Jahren in den USA, um eine weltweit bessere Literaturversorgung und kollaboratives wissenschaftliches Arbeiten zu ermöglichen. Sie ist eng verbunden mit den Themen Open Data, Open Content und Open Education. Auch der juristische Blick auf das Urheberrecht spielt beim Verständnis für das Thema Open Access eine wichtige Rolle.

Auch die Hansestadt Hamburg beabsichtigt, Openess an den Hochschulen zukünftig noch stärker zu fördern und stellt dafür im Rahmen des Programms “Hamburg Open Science (HOS)”  umfangreiche Fördergelder zur Verfügung, um die Ergebnisse öffentlich finanzierter Forschung frei und digital zugänglich zu machen. Zu den Programminhalten gehören u.a. der Auf- und Ausbau von Publikationsrepositorien, Maßnahmen zur Einführung und Verbesserung des Forschungsdatenmanagements, die Implementierung von Forschungsinformationssystemen an den Hochschulen sowie der Ausbau von Beratungsangeboten und Services rund um das Thema Open Access. An dem Projekt “Hamburg Open Science” beteiligen sich alle großen Hamburger Hochschulen, darunter auch die HAW Hamburg, die im Rahmen des Projektes verpflichtet ist, neue und innovative Angebote im Bereich Open Science zu implementieren. Es sollen u.a. Infrastrukturen und Services für Open Access und Forschungsdatenmanagement geschaffen werden.

Open Science lebt vor allem von der Partizipation der beteiligten Wissenschaftler und wissenschaftlich Tätigen. Dieser Digitale Kulturwandel an der HAW Hamburg soll aktiv mit allen Beteiligten, insbesondere dem Hochschulinformations- und Bibliotheksservices (HIBS), der Stabstelle Forschung und Transfer und dem HAW-Projektteam Hamburg Open Science gestaltet werden. Daher ist es sehr wichtig, Interesse, Offenheit und Beteiligung bei diesen Personengruppen in der HAW zu erzeugen.

Im Rahmen des Projekts OpenScience@HAW werden Konzepte und Veranstaltungsformate entworfen und gestaltet, wie die Vermittlung der Open Science-Inhalte in die Hochschule befördert werden kann. Dabei sollen auch Ideen entwickeln werden, wie Studierende des Departments Information das Thema Openness an der HAW Hamburg voranbringen können und es zugleich stärker ins Curriculum implementieren.

Ganz praktisch starten wir zu Beginn des Projektes mit der Gestaltung und Konzeption eines Workshops zum Thema Openness für den hochschulweiten Dies Academicus am 23.10.2018. Am Ende des Projektes soll noch ein weiteres Veranstaltungsformat entwickelt, durchgeführt und evaluiert werden. Darüber hinaus erarbeiten sich die Studierenden die inhaltlichen Themenbereiche zu Open Science und entwickeln neue Vermittlungsformate, um die Themen Publizieren, Open Access und Forschungsdaten für die Hochschule nachhaltig zu positionieren.
Für das Projekt werden engagierte Studierende gesucht, die sich für freie und offene Inhalte an der HAW Hamburg einsetzen möchten und Lust haben, die Zukunft der Literaturversorgung an der eigenen Hochschule mitzugestalten.
Die Projektleistungen werden in Teamarbeit erbracht. Die unterschiedlichen Aufgaben und Schwerpunkte der Teams werden zu Beginn des Projektes festgelegt und gemeinsam diskutiert. Die Aufgabenbreite ist vielfältig und beinhaltet sowohl konzeptionelle, organisatorische, kreative als auch kommunikative Arbeitsaufgaben. Die Studierenden lernen im Projekt Techniken und Methoden des Projektmanagements kennen und können diese direkt anwenden, erlernen Grundlagen der Kompetenzvermittlung und erhalten einen umfassenden Überblick über Open Science, Open Access und Forschungsdatenmanagement.

Nach oben

Letzte Änderung: 27.06.18

An die Redaktion

Kontakt

Prodekanin Lehre Information, Professorin für Medienrecht

Prof. Dr. Ulrike Verch

T +49.40.428 75-3619

F +49.40.428 75 7609

ulrike.verch(@)haw-hamburg.de

Professorin für Informationsdienstleistungen, elektronisches Publizieren, Metadaten und Datenstrukturierung

Prof. Christine Gläser

T +49.40.428 75-3630

F +49.4042875 3630

christine.glaeser(@)haw-hamburg.de