Campusleben_HAW_Hamburg_24

Lehrende_HAW_Hamburg_42

Studierende_HAW_Hamburg_2

Informationen für:

Fakultät Design Medien und Information
Department Information
Fakultät Design Medien und Information
Mobiler Eyetracker Department Information
Mobiler Eyetracker

Usability Labor | Raum 269

Im Usability-Labor des Departments Information werden Software und Webapplikationen unter der Beteiligung von Testpersonen und mit Hilfe von u.a. Videoaufzeichnung und Blickbewegungsmessung auf ihre Gebrauchstauglichkeit hin untersucht.

Auch das Testen von mobilen Anwendungen ist im Labor möglich. Mit Hilfe des Mobile Device Stands können Blickbewegungsstudien mit Smartphone, Tablet oder E-Book-Reader durchgeführt werden.

In enger Zusammenarbeit mit Unternehmen werden im Rahmen von Lehrveranstaltungen und in Forschungskooperationen Websites und Software evaluiert. Flankiert wird dieses Angebot durch ein entsprechendes Lehrangebot, das sich mit Modellen und Befunden des Usability Engineering beschäftigt. Termine für das Usability Labor können vereinbart werden bei Prof. Dr. Ulrike Spree.

Einen eigenen Eindruck über die Möglichkeiten, die das Labor bietet, können Studierende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Department Information im  „Offenen Usability-Labor“ gewinnen. Laborsprechstunden finden an folgenden Terminen statt:

  • montags       15:30 - 16:30 Uhr
  • donnerstags 13:00 - 18:00 Uhr

(Disclaimer: Es kann zu kurzfristigen Terminveränderungen kommen, wenn das Labor für Tests benötigt wird.  Belegungszeiten können Sie dem Aushang an der Tür entnehmen.)

Team:

Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Ulrike Spree
Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Mathias Kissel

 

Ausstattung

Derzeit stehen Ihnen im Labor für den Test am PC ein Eyetracker von Tobii Studio und Morae, eine Software zur Aufzeichnung von Nutzertests (mit Video, Bildschirmaufzeichnung und Protokollierung der Mausbewegung) zur Verfügung.

Mobile Anwendungen können mit Hilfe des Mobile Device Stands (siehe Bild) evaluiert werden.

 

Tobii Studio

Die Software Tobii Studio kann mit Hilfe des Eyetrackers die Augenbewegungen von Probanden aufnehmen, wenn diese z.B. eine Webseite, ein Programm o.ä. testen sollen. Aus den generierten Informationen können z.B. Headmaps erstellt werden. Diese zeigen, wo die Probanden am längsten hingeschaut haben.

 

Hier sehen Sie, wie Testergebnisse im Rahmen eines Studienprojekts aussehen können:

- als Heatmap

- als Cluster

Anleitung für Tobii

Weitere Informationen zur Software finden Sie unter: Tobii Studio

 

Morae

Diese  Software ermöglicht es, Ton- und Videoaufnahmen eines Probanden beim Testen einer Anwendung, zw.  einer Website, zu machen. Zusätzlich können die Mousebewegungen aufgezeichnet werden.

Im Usability-Labor stehen folgende Komponenten von Morae zur Verfügung: Morae Recorder, -manager und -observer. Der Morae Recorder kann sowohl Video und Ton des Probanden, als auch den Desktop und die Mausführung aufnehmen.  Im Morae Manager können diese Daten analysiert, aufbereitet und verwertet werden. Um den Probanden bei der Aufnahme von einem anderen PC aus zu beobachten, ohne direkt anwesend zu sein, kann der Morae Observer eingesetzt werden.

Anleitung für Morae Recorder

Anleitung für Morae Observer

Anleitung für Morae Manager

Weitere Informationen zur Software finden Sie unter: Morae

Letzte Änderung: 21.11.17

An die Redaktion

Wissenschaftliche Leitung des Usability Labors

Professorin für Informationsdienstleistung und –vermittlung in der Mediendokumentation

Prof. Dr. Ulrike Spree

T +49.40.428 75-3607

F +49.40.428 75 7609

ulrike.spree(@)haw-hamburg.de