PharmCycle

Reduzierung der Arzneimittelbelastung in den Gewässern

Die Gewässer sind weltweit zunehmend mit Arzneimitteln belastet, deren Auswirkungen auf die Ökosysteme und den Menschen nicht abschätzbar sind. Vor dem Hintergrund des Klimawandels können Starkregenereignisse und niedrige Wasserstände aufgrund von Hitzeperioden die Situation der Arzneimittelbelastung verschärfen.

Forschungsschwerpunkt: Umweltrisikobewertungen im Europäischen Stoffrecht, Generierung und Verfügbarkeit von Umweltdaten aus dem Arzneimittelzulassungsverfahren.

Duration
-
Budget
300.000
x