Juliane Bönecke

Department Gesundheitswissenschaften
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Ulmenliet 20
21033 Hamburg

Room 0.34

T +49 40 428 75-6362
juliane.boenecke@haw-hamburg.de

Response Time :
dienstags 9.00 - 16.00 Uhr

Activities

Focus areas/Expertise

  • Infektionsepidemiologie und One Health
  • Klimawandel und Gesundheit
  • Digitalisierung im Gesundheitsbereich (Forschung und Lehre)
     
  • Infectious disease epidemiology and One Health
  • Climate Change and Public Health
  • Digital Development in Health Care and Health Education

Short bio

Juliane Boenecke (MSc) ist seit 2017 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Gesundheitswissenschaften an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und promoviert derzeit im Bereich der Infektionsepidemiologie am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg. Aufgrund ihrer Ausbildung als Physiotherapeutin und Gesundheitswissenschaftlerin hat sie ein starkes Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit zur Verbesserung der globalen Gesundheit, sowie der Vorbereitung und Reaktion auf Epidemien (Epidemic Preparedness and Response). Ihre Forschung konzentriert sich auf die Epidemiologie und Kontrolle von Infektionskrankheiten, insbesondere im Zusammenhang mit Umwelt- und Klimaveränderungen. Dazu gehört vor allem das Verständnis, wie Umwelt-, Verhaltens- und sozioökonomische Faktoren zusammenwirken und Infektionsdynamiken in Raum und Zeit beeinflussen. Hier arbeitet sie auch mit Forscher:innen der Informatik zusammen, um das Fachwissen der Epidemiologie und Ökologie von Krankheiten in Modelle und Simulationen zu übersetzen. Neben ihrer Forschungstätigkeit setzt sie sich für die Aufklärung und Bildung zu den nationalen und internationalen Auswirkungen des Klimawandels auf die Gesundheit in der Postgraduiertenbildung ein.

 

Juliane Boenecke (MSc) is a research associate at the Department of Health Sciences at the Hamburg University of Applied Sciences and is currently pursuing a PhD in the field of infectious disease epidemiology at the Bernhard Nocht Institute for Tropical Medicine in Hamburg. Due to her training as a physiotherapist and health scientist, she has a strong interest in cross-disciplinary collaboration to improve global health, epidemic preparedness and response. Her research focuses on the epidemiology and control of infectious diseases, particularly in the context of environmental and climatic change. This includes understanding how environmental, behavioural and socio-economic factors interplay to determine the risk of disease transmission in space and time. Here she also works together with computer science researchers to translate domain expertise in disease epidemiology and ecology into individual-based modelling and simulations. Alongside her research, she is committed to raising awareness and educating about the national and international impacts of climate change on health in postgraduate education.

x