Prof. Dr. Bernd Sankol

back

Department of Mechanical Engineering and Production Management

Berliner Tor 11
20099 Hamburg

Room 241

T +49 40 428 75-8704
bernd.sankol@haw-hamburg.de

Activities

Teaching

Konstruktion mit Schwerpunkt Thermische Maschinen und Apparate

aktuelle Bachelormodule   Anlagenbau; Apparatebau

aktuelle Mastermodule      Kraft-Wärme-Kopplung und ORC-Prozesse, Energieeffiziente Anlagensysteme

bisherige Mastermodule: Systemtechnik, Verfahrens- und Produktentwicklung (bis 2016)

Diplomstudiengänge:    Module: Konstruktion 3 (Getriebe, Methodisches Konstruieren), Maschinen und Apparate des Anlgenbaus, Grundlagen Projektmanagement, Einführungslabor

Focus areas/Expertise

BAFA Energieberater Mittelstand, Energieberater Wohngebäude

EnergieeffizienzExperte

  • Energieeffizienz von Anlagen und Prozessen
  • Fernwärmeversorgung, Heizungsanlagen, Nutzung erneuerbarer Energien
  • Energietechnik, Wärmeübertragungsapparate, Dampferzeuger
  • Energieanwendung

 

Offices held/Professional memberships

Leiter des Labors Anlagentechnik

Mitglied im VDI und in der DECHEMA

Leiter des VDI-Richlinienausschusses VDI 4663 "Bewertung von Energie- und Stoffeffizienz - Methodische Anwendung des Physikalischen Optimums"

Thesis (B.A./M.A.) and PhD supervision

Andreas Hiller: "Beiträge zur energetischen Nutzung von Biomassen in ZWSF-Anlagen und Festbettvergasungsanlagen"; TU Dresden 2004

Dirk Volta: "Das Physikalische Optimum als Basis von Systematiken zur Steigerung der Energie- und Stoffeffizienz von Produktionsprozessen"; TU Clausthal 2015

Carsten Keichel: „Methode der grenzwertorientierten Bewertung“ - Energie- und Ressourceneffizienz von Gesamtbetriebsweisen –; TU Clausthal 2017

Dr. rer. nat. Sven Meyer: „Entwicklung und Bewertung von Verfahrensansätzen zur Erzeugung von thermischer und elektrischer Energie in regenerativen thermischen Abgaseinrichtungen“; TU Clausthal 2017

Nicolei Beckmann: Wechselwirkungsanalyse zwischen dem Physikalischen Optimum, Betriebs-wirtschaftlichen Optimum und Carbon Footprint Optimum (PhO-BwO-CFO); TU Clausthal 2017

Lukas Kerpen: Dissertation TU Clausthal Prof. Carlowitz in Bearbeitung

Gutachter:   Erik Sewe: Automatisierte Fehlererkennung in Heizungsanlagen; TU Dresden 2018

Gutachter: Fahri Eyeci: Erneuerbare Energien in der Türkei - eine Analyse zu Chancen und Risiken für Investitionen

Short bio

Schulen/Ausbildung

1959 - 1969: Allgemeinbildende polytechnische Oberschule Berlin-Köpenick

1969 - 1972: Berufsausbildung mit Abitur Betriebsberufsschule des Transformatorenwerkes Berlin-Oberschöneweide; Abschluss: Abitur; Facharbeiterbrief: Maschinenbauer

1972 - 1976: Studium an der TH "Otto von Guericke" Magdeburg, Maschinenbau, Anlagenbau, Abschluss: Dipl.-Ing.

1982: Promotion zum Doktor-Ingenieur an der TH "Otto von Guericke" Magdeburg

Berufspraxis

1976 - 1981: TH "Otto von Guericke" Magdeburg; wissenschaftlicher Assistent; WB Thermischer Apparatebau

1981: Abteilungsleiter Fernwärme bei den Stadtwerken Magdeburg

1983 - 1984: Hauptabteilungsleiter Wärmeversorgung für Technik und Produktion bei den Stadtwerken Magdeburg

1984 - 1989: wissenschaftlicher Assistent an der Technischen Universität Magdeburg; WB Thermischer Apparatebau

1990 - 1997: Leiter der Betriebstechnik bei der Hoechst AG, Werk Hamburg

1997 - 2000: Leiter Engineering bei der Siempelkamp Energie- und Anlagentechnik GmbH Dresden

2000 - 2001: Geschäftsführer bei der Dr. Odin GmbH Hamburg

2001 - 2002: Technischer Leiter bei der UMAG Technologie GmbH Husum

9/2002: Professur an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg; Fachbereich Maschinenbau und Produktion, Konstruktion mit Schwerpunkt Thermische Apparate

8/2004 - 11/2006: Dekan des Fachbereichs Maschinenbau und Produktion

publications

Aktuell:

Experenforum VDI September 2020

Expertenforum VDI Februar 2021

Gründruck VDI-Richtlinie 4663 "Bewertung von Energie- und Stoffeffizienz - Methodische Anwendung des Physikalischen Optimums"

Additional information

Forschungsprojekte/-gebiete

WIPANO/ greoKEMS: Methodik zur Bewertung und Optimierung der Energie- und Ressourceneffizienz VDI-Richtlinie 4663 (Entwurf)

Entwicklung von Methoden zur Anwendung von grenzwertorientierten Kennzahlen für das Energiemanagement in der Verfahrenstechnik über Standardisierung

weitere Informationen über: www.haw-hamburg.de/hochschule/technik-und-informatik/departments/maschinenbau-und-produktion/forschung/forschungsgruppen/physikalisches-optimum/

Energieeinsparzähler: Energetische Betriebsführung / Wärmeübertragungsapparate luftgekühlt MYCON, Bielefeld

weitere Informatonen über: https://www.haw-hamburg.de/forschung/projekte-a-z/forschungsprojekte-detail/project/project/show/pilotprogramm-einsparzaehler/

x