Fabian Fritz

back

Department of Social Work

Response Time:
Anfragen bitte per E-Mail

Activities

Teaching

• Gruppen- und Gemeinwesenarbeit

• Sozialarbeitspolitik 

• Wissenschaftliches Arbeiten

• Lehrforschung

• Sozialpädagogik

• Flucht und Migration

Focus areas/Expertise

• Demokratiebildung

• Kommunal- und Vereinspädagogik

• Sportvereinswesen

• Kinder- und Jugendbildung

• Lernort Stadion

• Soziale Arbeit und Polizei

• community owned sports clubs

• democratic citizenship education

• community work

• Fanprojekte

Offices held/Professional memberships

Thesis (B.A./M.A.) and PhD supervision

Brunow, Lisa (2019): Bachelor-Thesis „Die Destabilisierung des demokratischen Zusammenhalts: Menschenfeindlichkeit in der Mitte der Gesellschaft. Perspektiven für die Soziale Arbeit“

Klindworth, Patrick (2020): Bachelor-Thesis „Homophobie im deutschen Profifußball. Soziale Arbeit im Nachwuchsleistungsbereich und die Herausforderung der Unterstützung bei einem Coming-Out"

Short bio

Wissenschaftlicher Werdegang

seit 2018 Promotionsstipendium der Hans-Böckler-Stiftung
seit 2017 Promotionsprojekt an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg mit dem Arbeitstitel: "Community Owned Sports Clubs – Über Kommerzialisierung und Demokratiebildung im britischen Fußball"
seit 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HAW Hamburg, Dept. Soziale Arbeit
2016-2017 Lehrbeauftragter an der Fakultät für Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg (Begleitseminar und Forschungswerkstatt "Flucht und Migration" & Klassische Methoden der Sozialpädagogik)
2015-2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Studienorientierung für Berufstätige ohne Allgemeine Hochschulreife" des Universitätskollegs an der Universität Hamburg
2015 Masterarbeit: „Zur Demokratiebildung im Fußballverein. Anspruch und Wirklichkeit des FC United of Manchester“
2011-2015 Masterstudium der Erziehungswissenschaft; Schwerpunkt Partizipation und Lebenslanges Lernen
2008-2015 Studentische Hilfskraft als Studienberater im Studierendenzentrum (SZ) der Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg
2007-2011 Bachelorstudium der Erziehungswissenschaft Schwerpunkt; Sozialpädagogik/Kinder- und Jugendbildung

 

Praxisbezogener Werdegang

seit 2016

Pädagogische Leitung bei "1910 - Museum für den FC St. Pauli e.V." (Konzeptentwicklung und Workshop-Arbeit), Entwicklung und Leitung des Projektes "BAM! Bildung am Millerntor" als Teil des bundesweiten "Lernort Stadion e.V."

2014-2017 Konzeptentwicklung & Teamer für das Nachwuchsleistungszentrum des FC St. Pauli: Rassismus-Präventionsprojekt
2014-2015 Betreuer bei verschiedenen Hamburger Trägern der Jugendhilfe (Rauhes Hause, Vereinigung Pestalozzi, Alida Schmidt-Stiftung, Deutsches Rotes Kreuz)

2013

Konzeptentwicklung & Teamer für internationale Jugendaustausche beim FC United of Manchester und dem Fanprojekt Babelsberg

2007-2008 Qualifizierung zum Trainer für Zivilcourage und Gewaltprävention

publications

Ahlrichs, R./Fritz, F. (2020): Demokratiebildung im (Sport-)Verein. Eine Perspektive auch für die Erlebnispädagogik? In: e&l (erleben und lernen). 28 (5), S. 4-7.

Fritz, F./Mielich, S. (2020): Die Potentiale der Demokratiebildung in der Corona-Krise. In: FORUM für Kinder- und Jugendarbeit. 3/2020, S. 52-55.

Fritz, F. (2020): „The kids aren’t alt-right“. Antifaschistisch-politische Jugendbildungsarbeit im Kontext Fußball. Vorstellung und Praxisreflexion des Projektes „Bildung am Millerntor”. In: FORUM für Kinder- und Jugendarbeit. 2/2020, S. 50-55. Online verfügbar.

Fritz, F./Mielich, S. (2020): Demokratiebildung in und nach der Zeit von COVID-19. Perspektiven für die (politische) Kinder-und Jugendbildung. Online verfügbar.

Fritz, F./Hille, J./Löffler, E. M./Klevermann, N./Taube, V. (2020): Like a Drug Gang Limbo: Lebens- und Arbeitsbedingungen „junger“ Wissenschaftler_innen Sozialer Arbeit. Ein Diskussionsbeitrag. In: Steckelberg, C./Thiessen, B. (Hrsg.): Wandel der Arbeitsgesellschaft – Soziale Arbeit in Zeiten von Globalisierung, Digitalisierung und Prekarisierung. Opladen: Verlag Barbara Budrich, S. 237-249. DOI: 10.2307/j.ctv10h9fcs.20

Fritz, F./Bolten, R. (2020): Zur Frage der medienpädagogischen Kompetenzanforderungen an Fanprojekt-Mitarbeiter_innen an einem Beispiel von Berichterstattung im Spannungsfeld Fans und Polizei. In: FuG – Zeitschrift für Fußball und Gesellschaft, 1 (2), S. 158-177. DOI: 10.3224/fug.v1i2.04

Fritz, F./Clark, Z. (2020): When they kick at your front door – Zum aktuellen Verhältnis von stationären Wohngruppen der Heimerziehung und der Polizei. In: Degener, L./Kunstreich, T./Lutz, T./Mielich, S./Muhl, F./Rosenkötter, W./Schwagereck, J. (Hrsg.): Dressur zur Mündigkeit?: Über die Verletzung von Kinderrechten in der Heimerziehung. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 213-223.

Fritz, F./netzwerkAGsozialearbeit (2019): Umfrageergebnisse: Arbeitsbedingungen des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Sozialen Arbeit. Hamburg. HAW Hamburg. Online verfügbar.

Ahlrichs, R./Fritz, F. (2019): Demokratiebildung in antidemokratischen Zeiten. Der Beitrag der Vereine zur Sicherung der Demokratie – zwei empirische Einblicke aus Europa. In: Der pädagogische Blick 27 (1), S. 39-48. DOI: 10.3262/PB1901039

Fritz, F. (2019): Demokratiebildungspotentiale beim FC United of Manchester – Ergebnisse einer explorativen Studie zur hauptamtlichen Jugendarbeit in einem „Community Owned Sports Club“. In: FuG – Zeitschrift für Fußball und Gesellschaft, 1 (1), S. 8-24. DOI: 10.3224/fug.v1i1.02

Fritz, F./Dettmann, M.-A. (2018): Studentisches Engagement für das „Gemeinsame Belegen“ - Befähigung zum demokratischen und mündigen Agieren? In: standpunkt:sozial 2017 (2),  S. 110-115.

Becker, K./Fritz, F./Gardi, N./Mielich, S. (2009): Endlich scheinfrei! Eine studentische Sicht auf die Studienreform. In: Liesner, A./Lohmann, I. (Hrsg.): Bachelor bolognese. Erfahrungen mit der neuen Studienstruktur. Opladen: Verlag Barbara Budrich, S. 177-184. DOI: 10.2307/j.ctvddzxsq.15

Blogbeiträge & Interviews

Fritz, F./Wohnig, A. (2020): Räume und Orte politischer Bildung: „Bildung am Millerntor“ – das Fußballstadion als Lernort. In: JOURNAL für politische Bildung 2/2020, S.48ff.

Fritz, F./Josh Dean/Football Collective (2020): About the research on community ownership and youthwork, FC St Pauli, the return of the Bundesliga and life in Germany during COVID-19. Interview im Podcast des Football Collective

Fritz, F. (2020): "Fan-owned football: Fabian Fritz on FC St. Pauli". Interview mit dem CPD Bangor 1876 FC

Fritz,F./netzwerkAGsozialearbeit (2020): "Lebens- und Arbeitsbedingungen des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Sozialen Arbeit - Ergebnisse einer Online-Umfrage" (DGSA Blog)

Löffler, E. M./Klevermann, N./Taube, V./Hille, J./Fritz, F. (2019): „Gemeinsam Strukturen schaffen, um zu gestalten…” - Gedanken zur Vorkonferenz der DGSA-Jahrestagung 2019 (DGSA Blog)

Fritz, F. (2018): Demokratiepraxis junger Wissenschaft – Zur „Pre-Con“ der DGSA-Jahrestagung 2018 und Netzwerkgründung (DGSA Newsletter 2/2018, S. XXXI)

Fritz, F. (2018): Fußball-Forscher: „Vereine stärken die Demokratie“ (Magazin Mitbestimmung)

Taube, V./Fritz, F. (2018): Gedanken aus dem Vorbereitungskreis der „Pre-Con“ zum Tagungsthema „Demokratie und Soziale Arbeit” der DGSA-Jahrestagung 2018 (DGSA Blog)

Rezensionen

Löwenstein, Heiko/Steffens, Birgit/Kunsmann, Julie (2020): Sportsozialarbeit. Strukturen, Konzepte, Praxis. Verlag W. Kohlhammer: Stuttgart. In: socialnet Rezensionen: Online verfügbar

Sachbücher

Fritz, F./ Backes, G. (2017): FC Sankt Pauli. Fußballfibel der Bibliothek des deutschen Fußballs, Culturcon medien, Berlin.

Fritz, F. (2015): Wie der Wind und das Meer. Der FC Sankt Pauli und die Babelsberger. In: Noack, R.: SV Babelsberg 03. Fußballfibel der Bibliothek des deutschen Fußballs, Culturcon medien, Berlin, S. 95-100.

Vorträge, Workshops, Panels & Tagungen

Non-Professorale Wissenschaft Sozialer Arbeit: Arbeits- und Lebensbedingungen. Vortrag und Vorbereitung der Vorkonferenz beim Fachbereichstag Soziale Arbeit, 16. bis 17. November 2020, Online-Meeting, mit Norman Böttcher, Julia Hille und Juliane Schinkel.

„Feuerwehr“, Grundauftrag oder gezieltes Bildungsangebot? Politische Bildung im Sport. Impulsvortrag im vorne genannten Panel im Rahmen der Fachtagung „Forschungs- und Praxisfelder der politischen Bildung“ der Fachstelle Politische Bildung, 2. November 2020, Online-Meeting.

Demokratiebildung in distanzierten Zeiten. Zu den Potentialen und Herausforderungen der Jugendarbeit in der Corona-Krise. Vortrag im Rahmen des Bundeskongresses Kinder- und Jugendarbeit, 21. September 2020, Online-Meeting, mit Sinah Mielich.

Demokratiebildung und Fußball. Fanprojekte als kommunalpädagogische Netzwerkpartner*innen. Fachvortrag für Fanprojekt-Mitarbeiter*innen organisiert durch die Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS), 18. Juni 2020, Online-Meeting.

Fan-owned [football] clubs: national and international perspectives. Teilnahme am Fachforum des Football Collective, 27. Mai 2020, Online-Meeting. Video: Teil 1 & Teil 2.

Politische Bildung und Sport. Teilnahme am Fachforum der Fachstelle Politische Bildung, 18. Mai 2020, Online-Meeting.

Ordnungspolitik und Soziale Arbeit. Zum Verhältnis stationärer Wohngruppen der Heimerziehung und der Polizei. Beitrag bei der Buchvorstellung des AKS Hamburg: "Dressur zur Mündigkeit? Über die Verletzung von Kinderrechten in der Heimerziehung", 11. Februar 2020, Hamburg. 

Football, the police and mass media in Germany - A field of tension. But what does this have to do with social work? Vortrag im Rahmen der Football Collective Annual Conference 2019: "From Grassroots to hyper commodification", 29. November 2019, Sheffield.

Demokratiebildung im und rund um den Sportverein. Eine Übersicht der Jugendbildung am Beispiel des FC St. Pauli. Vortrag im Rahmen der Veranstaltung "Wir haben doch nichts gewusst!" Fußball im Nationalsozialismus und die heutige gesellschaftliche Verantwortung im Sport beim Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof, 8. November 2019, Stuttgart.

Erziehungs- und Bildungswissenschaftlicher Kommentar. im Panel "Contemporary German/American Politics" im Rahmen der German Studies Association 43rd Annual Conference, 4. Oktober 2019 Portland, OR.

Social work with football supporters: An exploration of the tensions generated by interactions with media and the police. Beitrag im Panel "Football (Soccer) in German-Speaking Europe: History, Politics, and the Arts" im Rahmen der German Studies Association 43rd Annual Conference, 4. bis 6. Oktober 2019 Portland, OR.

Sports-related Social Work practice in Germany. Vortrag im Rahmen der A study abroad presentation lecture series at the California State University,  23. September 2019, Long Beach, CA.

Democratic citizenship education in anti-democratic times. The contribution of associations to safeguarding democracy - Two empirical researches from Europe. Vortrag im Rahmen der ECER 2019 "Education in an Era of Risk – the Role of Educational Research for the Future", 3. September 2019, Hamburg, mit Dr. Rolf Ahlrichs.

The grassroots movement of community owned football clubs –a driving force for democratic citizenship education? Posterpräsentation im Rahmen der EERA's Emerging Researchers' Conference (ERC), 2. September 2019, Hamburg. 

"When they kick at your front door" - On the current relationship between out-of-home care and the police in Germany. Vortrag im Rahmen der International 'Social Work & Society' Academy (TiSSA) "Challenging Social Work: Borders, Boundaries and Bridges", 19. August 2019, Münster, mit Prof.'in Dr.'in Zoe Clark.

The inglorious history of FC St. Pauli under National Socialism and its pedagogical challenges to the didactics of political literacy. Vortrag im Rahmen der International Football History Conference an der Manchester City Academy, 7. Juni 2019, Manchester, mit Sönke Goldbeck.

Vorstellung der Umfrageergebnisse zu den Lebens-und Arbeitsbedingungen des wissenschaftlichen Nachwuchses der Sozialen Arbeit. Panelorganisation und Vortrag im Rahmen der Jahrestagung „Wandel der Arbeitsgesellschaft. Soziale Arbeit in Zeiten von Globalisierung, Digitalisierung und Prekarisierung“ der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit, 26. April 2019, Stuttgart, mit Julia Hille.

Vorkonferenz für Promovierende und Promotionsinteressierte der Sozialen Arbeit auf der Jahrestagung der DGSA 2019 an der DHBW Stuttgart. Tagungsorganisation und Vortrag zur Podiumsdiskussion vor der Jahrestagung „Wandel der Arbeitsgesellschaft. Soziale Arbeit in Zeiten von Globalisierung, Digitalisierung und Prekarisierung“ der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit, 25. bis 27. April 2019, Stuttgart, mit Julia Hille, Nils Klevermann, Eva Maria Löffler und Vera Taube.

Sportvereine als Schulen der Demokratie. Fachvortrag im Rahmen der Veranstaltung „Sozialisationsleistungen des Sports im Kindes- und Jugendalter“ am Institut für Sportwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen, 31. Januar 2019, Gießen.

On the democratic citizenship education potentials of community owned sports clubs. Based on research about child and youth work conducted by FC United of Manchester. Vortrag im Rahmen der Football Collective Annual Conference 2018: "‘Challenging the Narrative’ – Critical thinking in football", 30. November 2018, Glasgow.

Medienpädagogische Kompetenzanforderungen an Fanprojektmitarbeiter*innen im Spannungsfeld Fußballfans und Polizei. Vortrag im Rahmen des 3. Dortmunder Fachforum Fußballforschung, 15. November 2018, Dortmund.

Community owned sports clubs – Über Kommerzialisierung und Demokratiebildung im britischen Fußball. Vortrag im Rahmen der Nachwuchstagung der dvs Sektionen Sportsoziologie und Sportphilosophie, 12. September 2018, Berlin.

Fanprojektarbeit im Spannungsfeld von Fanpartizipation und medialen Diskursen. Panelorganisation und Vortrag im Rahmen des Bundeskongress Soziale Arbeit 2018: "Der Wert des Sozialen - Der Wert der Sozialen Arbeit", 6. September 2018, Bielefeld, mit Ricarda Bolten, Julia Zeyn und Jörg Hansmeier.

Der polizeiliche Umgang mit stationären Wohngruppen der Heimerziehung. Panelorganisation im Rahmen des Bundeskongress Soziale Arbeit 2018: "Der Wert des Sozialen - Der Wert der Sozialen Arbeit", 6. September 2018, Bielefeld, mit Prof. Dr. Norbert Pütter, Mareike Rüggeberg und Prof.'in Dr.'in Zoe Clark.

The grassroots movement of community owned football clubs – A driving force for democratic citizenship education? Vortrag im Rahmen der International 'Social Work & Society' Academy (TiSSA) "Social Work and Solidarity: In Search of New Paradigms", 17. August 2018, Ljubljana.

Aber wo ist die Zivilgesellschaft? Verbände und Vereine als Ort der demokratischen Bildung. Panelorganisation und Vortrag im Rahmen der Jahrestagung „Demokratie und Soziale Arbeit“ der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit, 28. April 2018, Hamburg, mit Prof. Dr. Gary S. Schaal, Holger Wittig-Koppe, Heike Roth, Birte Stieber, Dr. Rolf Ahlrichs & Prof.'in Dr.'in Wibke Riekmann.

Vorkonferenz für junge Wissenschaftler*innen in der Sozialen Arbeit. Tagungsorganisation und Podiumsdiskussion im Rahmen der Jahrestagung „Demokratie und Soziale Arbeit“ der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit, 26. bis 27. April 2018, Hamburg, mit Vera Taube und Laura-Aliki Vesper.

Demokratiebildung in Community-geführten Fußballvereinen in Großbritannien unter dem Einfluss der Kommerzialisierung des Sports. Vortrag im Rahmen des 2. Dortmunder Fachforum Fanforschung, 16. November 2017, Dortmund.

Doppelveranstaltung zur Analyse der "Neuen Rechten" und Umgangsstrategien mit dieser im Kontext Hochschule. Veranstaltungsorganisation für die GEW Hamburg, 4. bis 5. November 2017, Hamburg, mit Volker Weiß, Eva Grigori, Jerome Trebing und der Jungen GEW Hamburg.

Demokratiebildung in Community-geführten Fußballvereinen in
Großbritannien unter dem Einfluss der Kommerzialisierung des Sports. Vortrag im Rahmen der 1. Siegener Fußballtagung: "Fußball in der Migrationsgesellschaft", 23. Februar 2017, Siegen.

Erziehungs- und Bildungswissenschaft unter den Bedingungen von Flucht und Migration. (Mit)-Organisation einer Projektwoche an der Fakultät für Erziehungswissenschaft, Universität Hamburg und Eröffnungsvortrag, 19. bis 22. Juni 2017, Hamburg, mit Prof.'in Dr.'in Telse Iwers, Anna Heudorfer, Imke Lange, Franziska Linke, Sinah Mielich, Prof. Dr. Gordon Mitchell, Alicia Picker, Prof. Dr. Joachim Schroeder, Moritz Schwerthelm, Prof. Dr. Reiner Lehberger, Prof. Dr. Karl Joseph Pazzini, Mariam Haarhaus, Dr.'in Frauke Meyer und Cornelia Sylla.

Promovieren zur Kinder-und Jugendarbeit. Workshop im Rahmen des Bundesweiten Fachkongress Kinder- und Jugendarbeit, 27. September 2016, Dortmund, mit Sinah Mielich, Moritz Schwerthelm und Theresa Riechert.

Additional information

Forschungsprojekte/-gebiete

Zum aktuellen Verhältnis von stationären Wohngruppen der Heimerziehung und der Polizei (HeiP)

Trotz langjähriger Debatte über das Verhältnis von Sozialer Arbeit und Polizei ist die Gestaltung des Kontaktes zwischen Heimerziehung und der Polizei weitgehend unerforscht. Im wissenschaftlichen wie fachpolitischen Diskurs gibt es zahlreiche Diagnosen über das Verhältnis von Jugendhilfe und Polizei. Auf der einen Seite sind polizeiliche Interventionen gegenüber Adressat:innen der Jugendhilfe eine potentielle Quelle von diskriminierenden Praktiken, auf der anderen Seite steht eine potentielle Zusammenarbeit von Polizei und den Organisationen der Jugendhilfe. Eine wechselseitige Instrumentalisierungen von Polizeibeamt:innen und pädagogischen Fachkräften laufen Gefah, pädagogische Arbeit durch ein ordnungspolitisches Diktum zu überformen. Kooperations- und Konfliktverhältnisse mit der Polizei sind insbesondere in der Heimerziehung virulent. Es gibt zahlreiche sehr heterogene Anlässe für Berührungspunkte zwischen der Heimerziehung und der Polizei sowie unterschiedliche Formen diese Berührungspunkte fachlich zu gestalten. Ausgangspunkt der Untersuchung dieses potentiell widersprüchlichen Verhältnisses von Heimerziehung und Polizei  sind Expert:inneninterviews mit Hamburger und Berliner Fachkräften in der Heimerziehung. Weiterhin untersucht das Projekt die Erfahrungen junger Menschen mit der Polizei und deren potentielle Folgen innerhalb von heterogenen Einrichtungen. Die Berührungspunkte zur Polizei entstehen für die jungen Menschen häufig nicht, weil sie selbst von polizeilichen Ermittlungen adressiert werden, sondern weil die Polizei aus unterschiedlichen Gründen in den Wohngruppen präsent sein kann. Welche Emotionen, Perspektiven und Strategien die jungen Menschen dabei in Bezug auf die Polizei aber auch die Jugendhilfe selbst entwickeln, sind Kernfragen des Projektes.

Laufzeit: seit August 2019, mit Prof. Dr. Zoe Clark (Universität Siegen) & Caroline Inhoffen (Universität Siegen)

Online-Umfrage: Lebens- und Arbeitsbedingungen des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Sozialen Arbeit für die "netzwerkAGsozialearbeit"

Mit der Gründung der „netzwerkAGsozialearbeit“ während der DGSA-Jahrestagung 2018 gibt es nun auch eine organisierte Nachwuchsgruppe, die lose an die DGSA angebunden ist. Als Organisationsteam erschien es uns nur allzu nachvollziehbar sich mit den eigenen Lebens-und Arbeitsbedingungen zu beschäftigen. Hierfür sollte eine Grundlage mit der Umfrage zu den Lebens- und Arbeitsbedingungen des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Sozialen Arbeit geschaffen werden. Die Umfrage (durchgeführt von Fabian Fritz) verfolgt dabei drei wesentliche Ziele: Information und Transparenz bzgl. der Beschäftigungsbedingungen in der Wissenschaft Sozialer Arbeit schaffen, Forschungsinteressen und Zukunftsperspektiven des wissenschaftlichen Nachwuchses/der jungen Wissenschaft erheben, Verbesserungsvorschläge bündeln, kommunizieren und dadurch Diskussionen innerhalb der jungen Netzwerke und darüber hinaus anregen.

Laufzeit: November 2018 bis April 2019

Die Ergebnisse wurden auf der DGSA-Jahrestagung 2019 in Stuttgart vorgestellt und können per Mail bei f.fritz (@) haw-hamburg.de angefragt werden. Eine Besprechung und Kommentierung erfolgte außerdem im Tagungsband der DGSA.

Hier ist außerdem ein Poster mit der Zusammenfassung einiger Teilergebnisse zu finden.

x