Campusleben_HAW_Hamburg_10

Lehrende_HAW_Hamburg_6

Studierende_HAW_Hamburg_16

Informationen für:

Fakultät Design, Medien und Information
Fakultät Design, Medien und Information

HAW-Student Nikolai Reinke gewinnt in der Kategorie Young Talent Award beim nextReality Contest.

07.11.2019

Der Hamburger Preis zeichnet herausragende Arbeiten und Konzepte im Bereich Virtual-, Augmented & Mixed Reality in sechs Kategorien aus. Nikolai Reinke gewann den Preis für das Projekt "Digitale Speicherstadt".

Die Digitale Speicherstadt Virtual Reality zeigt die historische Hamburger Speicherstadt auf interaktive Art und Weise. Die BenutzerInnen sehen die Stadt nicht nur als Beobachter, sondern werden selbst Teil des Geschehens. In den unterschiedlichen Stationen können sie Kaffee verladen, Kohle schaufeln und Stromgeneratoren warten.

Die Hamburger Speicherstadt und ihre technischen Innovationen von 1890 wurden von Studierenden der HAW Hamburg detailgetreu für das Projekt rekonstruiert. Da die Applikation für die Nutzung zu Ausstellungszwecken vorgesehen ist, wurde ein besonderes Augenmerk auf intuitive Bedienbarkeit gelegt. Räumliche Interfaces und diegetische Elemente dienen den BenutzerInnen als Leitlinie zur Orientierung in der digitalen Welt. Ein kompaktes Tutorial führt auf spielerische Weise in die Bedienung ein.

Der Gewinner Nikolai Reinke erwähnte in seiner Dankesrede auch alle anderen Projektbeteiligten: Benjamin Assig, Matthias Ewald, Oliver Eichner (ShapeShift), Benjamin Gallagher (DoubleShotAudio), Fynn Braren, Matthias Kuhr und Prof. Dr. Roland Greule aus dem Department Medientechnik der HAW Hamburg. Nikolai Reinke selbst hat sich mit der Firma „Studio Monstrum“ selbstständig gemacht.

 

 

 

Letzte Änderung: 27.10.11

An die Redaktion