Campusleben_HAW_Hamburg_5

Lehrende_HAW_Hamburg_10

Studierende_HAW_Hamburg_12

Informationen für:

Fakultät Life Sciences
Fakultät Life Sciences

Zahlreiche Besucher lassen sich von Tutoren Experimente im Biologielabor erklären. Foto: Heiko Thämlitz / HAW Hamburg

Prof. Dr. Micha Teuscher, Frau Prof. Dr. Carolin Floeter und Prof. Dr. Andreas Biesterfeld eröffnen das Biologielabor. Foto: Heiko Thämlitz / HAW Hamburg

Das Physiklabor nach der Renovierung mit dem großen runden Tisch in der Raummitte und den Experimentiertischen an den Wänden. Foto: Lichtenberg / HAW Hamburg

Fast 100 Gäste aus Hamburger Hochschulen nahmen an der Eröffnung im Physiklabor teil. Foto: Heiko Thämlitz / HAW Hamburg

Präsident der HAW Hamburg Micha Teuscher und Laborleiter Gerwald Lichtenberg. Foto: Heiko Thämlitz / HAW Hamburg

Eröffnung des Biologie- und Physiklabors an der Fakultät Life Sciences

14.05.2019

Nach einer umfangreichen Sanierung wurden am 12. April 2019 zwei große Labore der Fakultät Life Sciences in Bergedorf vom Präsidenten Prof. Dr. Micha Teuscher, Dekan Prof. Dr. Andreas Biesterfeld und den Laborleitenden Prof. Dr. Carolin Floeter (Biologielabor) und Prof. Dr. Gerwald Lichtenberg (Physiklabor) mit zahlreichen Gästen feierlich eröffnet.

Die Labore für Physik und Biologie wurden vom Juli 2018 bis April 2019 komplett entkernt und umfassend umgebaut. Dies wurde aus Mitteln der Fakultät Life Sciences und zu einem Teil aus dem HAW-Zukunftsfond finanziert. Am Eröffnungstag wurde zunächst das Biologielabor und daraufhin das Physiklabor der Öffentlichkeit präsentiert.

Biologielabor als Forschungsschiff

Die Sanierung des Biologielabors wurde mit 2,5 Millionen Euro überwiegend von der Fakultät getragen, wobei unter anderem die Erneuerung der Fassade und die Lüftungstechnik große Posten einnahmen. „Das Biologielabor gleicht einem Forschungsschiff in dem interdisziplinär zirka 180 Studierende pro Semester Grundlagen der Biologie und der Medizintechnik erlernen. In den Studiengängen Umwelttechnik, Medizintechnik und Rettungsingenieurwesen haben die Studierenden die Möglichkeit in kleinen Gruppen eigene praktische Versuche selbständig durchzuführen“, sagt Prof. Carolin Floeter bei der Eröffnung.

Mit der Sanierung wurden hohe technische und Sicherheitsstandards erfüllt. Zugleich wurden optimale Bedingungen für Gruppenarbeit sowie der Verzahnung von Lehre und Forschung, vor allem zur Umweltrisikobewertung von Antibiotika in den Gewässern (PharmCycle), geschaffen.

Kompetenzorientiertes Physiklabor

Das Physiklabor hat nach dem Umbau nun zentrale runde Besprechungstische und moderne Experimentiertische mit integrierter Messtechnik an den Wänden. Diese ermöglichen Interaktionen und Diskussionen, die für kompetenzorientierte Lern- und Lehrkonzepte notwendig sind. „Dies wird zusätzlich durch fünf mal drei Meter große, beschreibbare und magnetische Wandflächen unterstützt, die auch als Projektionsfläche dienen. Somit gibt es immer genug Platz auch für komplexe Darstellungen und mehrere Menschen können problemlos gleichzeitig interaktiv arbeiten“, beschreibt Prof. Gerwald Lichtenberg das neue Raumkonzept.

Da Kompetenzen im Bereich „Data Science“ in den nächsten Jahrzehnten an Bedeutung zunehmen werden, wurde die Messdatenerfassung didaktisch weiterentwickelt. Der Grad der Automatisierung wurde gezielt verringert So können die Studierenden den gesamten Prozess von der Aufnahme der Daten durch die Sensoren, über die Verarbeitung mit der Messsoftware, der Aufbereitung der Rohdaten, der geeigneten Speicherung bis zur Auswertung im Rahmen Ihrer Praktika erfahren und selbst gestalten.

 „Mit dem Abschluss der Umbauarbeiten steht einer modernen ingenieurwissenschaftlichen Ausbildung in unserem Labor nichts mehr im Wege und das Physik-Team der Fakultät Life Sciences freut sich auf viele interessante Stunden mit unseren Studierenden in den kommenden Jahren“, sagt Prof. Gerwald Lichtenberg.

Alle Vortragenden sind sich am Eröffnungstag einig, dass die praktische Laborerfahrung für das Lernen und die Forschung an der HAW Hamburg eine herausragende Bedeutung hat und die neuen Labore die besten Voraussetzungen bieten. (Autoren: Carolin Floeter, Gerwald Lichtenberg)

Hören Sie hier ein Interview von Prof. Dr. Oliver Reis mit Dr. Dagmar Rokita und Karsten Westarp zur Eröffnung des neuen Physiklabors an der Fakultät Life Sciences am 12.April 2019. Die Einleitung spricht der Präsident der HAW Hamburg, Prof. Dr. Micha Teuscher.

Letzte Änderung: 15.03.11

An die Redaktion