Campusleben_HAW_Hamburg_37

Lehrende_HAW_Hamburg_1

Studierende_HAW_Hamburg_17

Informationen für:

Fakultät Life Sciences
Fakultät Life Sciences

Aufbau der Container für die HAW Hamburg auf dem Parkplatz vor dem Hochschulgebäude in Bergedorf. Foto: Britta Sowa / HAW Hamburg

Mehr Platz am Campus Bergedorf: Container als Übergangslösung

23.08.2019

Der Wissenschaftsstandort der HAW Hamburg in Bergedorf wird erweitert. Auf einem Parkplatz neben dem Hochschulgebäude entsteht ein eingeschossiger Komplex aus Containern mit Büro- und Seminarräumen. Im Oktober 2019 ist dieser fertiggestellt.

Auf knapp 500 Quadratmetern Grundfläche werden bis Oktober 2019 elf Container errichtet. So entstehen etwa 25 Büroplätze und zwei Seminarräume. Die Containeranlage belegt eine der letzten möglichen Erweiterungsflächen am Campus auf dem Parkplatz neben dem Hochschulgebäude. Die Räume, die als Übergangslösung dienen, erfüllen die Anforderungen an die Energieeinsparverordnung (ENEV 2019) und die geltenden Arbeitsstättenrichtlinien und bieten somit einen guten Komfort.

Prof. Dr. Micha Teuscher, Präsident der HAW Hamburg:

„Durch die zusätzlichen Räumlichkeiten können unsere Studierenden sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in einer weniger beengten Situation lernen, forschen und arbeiten. Die Container stellen eine Interimslösung dar. Mit der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung arbeiten wir bereits gemeinsam an einer dauerhaften Lösung. So soll in Oberbillwerder ein neuer, zukunftsweisender Standort für die Fakultät und ein Gesundheitscampus entstehen. An diesem Standort können wir unsere Studiengänge in einem fachlich angemessenen und für Studierende attraktiven Umfeld weiter ausbauen."

Prof. Dr.-Ing. H.-Andreas Biesterfeld, Dekan der Fakultät Life Sciences:

„Das Gebäude der Fakultät Life Sciences, errichtet im Jahr 1972, wurde über die Jahre hinweg neuen Bedarfen partiell angepasst und erhielt Ende der 1990er Jahre unter anderem eine Erweiterung durch ein Labor- und Bürogebäude für das Department Biotechnologie. Dennoch genügt es nicht mehr den Anforderungen an Lehre und Forschung. Aktuell müssen zirka 3.800 Studierende unter Bedingungen studieren, die ursprünglich für 900 Studierende konzipiert wurden. Auch unsere 37 Lehr- und Forschungslabore sind in der Zukunft zu erweitern und weiter zu modernisieren. Daher ist ein neuer Campus dringend erforderlich."

Die Fakultät Life Sciences der HAW Hamburg bietet am Campus Bergedorf stark nachgefragte und zukunftsorientierte Studiengänge in den Departments Medizintechnik, Gesundheitswissenschaften, Ökotrophologie, Biotechnologie, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Umwelt- und Verfahrenstechnik an. In Verbindung mit dem Cluster Life Science Nord hat der Campus Life Sciences für die Freie und Hansestadt Hamburg eine große Bedeutung.

KONTAKT

HAW Hamburg
Matthias Echterhagen
Leiter Stabsstelle Presse und Kommunikation 
T +49 40 428 75 92 80
mailto:matthias.echterhagen(@)haw-hamburg.de

Letzte Änderung: 15.03.11

An die Redaktion