Campusleben_HAW_Hamburg_28

Lehrende_HAW_Hamburg_4

Studierende_HAW_Hamburg_4

Informationen für:

Fakultät Life Sciences
Fakultät Life Sciences

Gastwissenschaftlerin Luz Olivia Leal zu Besuch im Labor für instrumentelle Analytik

Vom 30.Mai bis 31. Juli besuchte Luz Olivia Leal das Labor für instrumentelle Analytik, um einige Experimente zum Thema "Quecksilbermessungen in Wässern und Lebensmitteln" im Rahmen ihrer Doktorarbeit an der HAW Hamburg durchzuführen (s. Foto).

Diese Arbeit wird betreut von Prof. Dr. Víctor Cerdà (UIB, Palma de Mallorca, Spanien) und Prof. Dr. Olaf Elsholz (HAW Hamburg).

Luz Olivia Leal führt den überwiegenden Teil ihrer Arbeiten im Labor der UIB durch, einen kleinen Teil (mind. 3 Monate) jedoch in einem nichtspanischen europäischem Land, um den Titel "doctorado europeo" zu erhalten. Der hier beschriebene Besuch ist der zweite, ein Teil wurde bereits im November/Dezember 2002 durchgeführt.

 

Frau Leal hat ein im Forschungsschwerpunkt Bioprozess- und Analysentechnik im Projekt on-line Messung von Quecksilber an der Elbe verwendetes Gerät mit einer an der UIB entwickelten Gerätschaft, der Multisyringe Flow Injection Analysis (MSFIA) gekoppelt. Dieses neue, der Automatisierung der Quecksilberbestimmung dienende Analyseverfahren wurde bezüglich Argonfliessrate, Zusammensetzung von Trägerlösung (HCl) und Reduktionsreagenz (SnCl2), sowie Injektionsvolumen, Zeitprogrammierung und Design des Gasflüssigkeitsseperators optimiert. Zur Charakterisierung des neuen Analyseverfahrens wurden unter anderem Kenndaten mit 10-Punktkalibrierungen aufgenommen. Ausserdem wurden erste Wasser- und Fischproben vermessen. Die Messungen von Referenzmaterial zeigten eine gute Übereinstimmung mit den zertifizierten Werten.

Die Ergebnisse ihrer Arbeiten präsentiert Frau Leal auf der "4th International Conference on Instrumental Methods of Analysis - IMA05", Heraklion, Griechenland und der Jornadas de Analisis Instrumental 2005 (JAI05), Barcelona, Spanien. Die entsprechenden Poster können Interessierten als pdf-file zugemailt werden. Hierzu bitte E-mail an:

 

Die gemessenen Quecksilbergehalte in Thunfisch und Aal vom Bergedorfer Wochenmarkt betrugen 0,109 ± 0,001 und 0,059 ± 0,006 mg/kg Frischgewicht. Eine Forellenprobe aus dem Hamburger Einzelhandel ergab 0,050 ± 0,004 mg/kg Frischgewicht. Alle Werte liegen deutlich unter dem Grenzwert nach der LebensmittelhöchstmengenVO.

Letzte Änderung: 13.10.11

An die Redaktion

Frau Leal erklärt Studierenden des Praktikums instrumentelle Analytik und Herrn Grass die MSFIA-CVAAS-Apparatur zur Messung von Quecksilber.