Campusleben_HAW_Hamburg_20

Lehrende_HAW_Hamburg_12

Studierende_HAW_Hamburg_15

Informationen für:

Fakultät Life Sciences
Fakultät Life Sciences

Intensivstation

Die Intensivstation im Labor für Automatisierungstechnik ist mit den modernsten medizintechnischen Verfahren zur Simulation und Überwachung von Lebensfunktionen bei akuten Notfällen, Narkosen und invasiven diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen ausgestattet.

 

In Analogie zur Luftfahrt, in der sich Simulatoren für die Ausbildung und das Training von Piloten und Fluglotsen als Instrument der Qualitätssicherung etabliert haben, gewinnt auch die realitätsnahe Simulation der technischen Umgebung und Abläufe im Operationssaal und auf der Intensivstation für Ausbildungs- und Trainingszwecke an Bedeutung.

 

Ein zentrales Element ist ein Patientensimulator, bestehend aus einem Phantom mit anatomisch korrekten oberen Atemwegen, Herz- und Atemgeräuschen, tastbaren Pulsen und CO2-Ausatmung. Ein Steuerungscomputer generiert biologische Signale entsprechend realistischer physiologischer Modelle für EKG, Sauerstoffsättigung des Blutes, Blutdruck etc.

 

Zur Überwachung stehen Monitoringsysteme, Beatmungs- und Narkosegeräte und diverses intensivmedizinisches Equipment (Intubationssysteme, Defibrillator, etc.) zur Verfügung.

 

In Praktikumsaufgaben mit verschiedenen klinischen Fallszenarien (z.B. Kreislaufversagen, Atemstörungen, Verletzungen) aber auch technischen Störungen (Gerätedefekte, Störstrahlungen etc.) lernen die Studierenden das dynamische Zusammenspiel biologischer und technischer Faktoren der Intensivüberwachung.

 

In Kooperation mit Industrie und Universitäten sollen künftig Neuentwicklungen von Medizintechnikprodukten experimentell erprobt werden. Geplant ist die Entwicklung eines Biosignalmoduls zur Beurteilung des Bewusstseinsgrades mittels EEG und evozierten Potentialen zur Überwachung der Narkosetiefe.

Letzte Änderung: 16.11.13

An die Redaktion

Adresse

HAW-Hamburg
Intensivstation
Raum N2.28
Ulmenliet 20

21033 Hamburg

Laborleiter

Professor für Humanbiologie und Physiologie

Prof. Dr. Jürgen Lorenz

T +49.40.428 75-6261

juergen.lorenz(@)haw-hamburg.de

Impressionen