Campusleben_HAW_Hamburg_5

Lehrende_HAW_Hamburg_22

Studierende_HAW_Hamburg_18

Informationen für:

Fakultät Technik und Informatik
Fakultät Technik und Informatik

Wissenschaftliche Einrichtungen

Logo IWS

Institut für Werkstoffkunde und Schweißtechnik

Das IWS ist ein Labor mit verschiedenen modernen technischen Einrichtungen auf dem werkstoff- und schweißtechnischen Gebiet.

Neben der Lehrveranstaltungen befasst sich das IWS mit Forschungs- und Entwicklungsprojekten auf den Gebieten der Werkstoffkunde und Schweißtechnik. Es entwickelt und verbessert Verfahren und Einrichtungen für das Materialprüfwesen. Es erstellt Gutachten, untersucht Schadensfälle und bearbeitet in Zusammenarbeit mit der IWS Service GmbH  Aufträge von Industrieunternehmen.

weitere Informationen

Nach oben

Logo Luftfahrtcluster

Hamburg Centre of Aviation Training

Ein Meilenstein in der Entwicklungsarbeit der Qualifizierungsoffensive Luftfahrtindustrie am Luftfahrtstandort Hamburg ist das Hamburg Centre of Aviation Training (HCAT). In der Spitzencluster-Strategie „Neues Fliegen“ steht das Infrastrukturprojekt für  den Erfolgsfaktor Personal.

Das Besondere am HCAT ist die in Europa einmalige Lernortkooperation von Luftfahrtindustrie, Hochschule und Gewerbeschule. Partner sind neben der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI), der Behörde für Wissenschaft und Forschung (BWF) und der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) die Gewerbeschule für Fertigungs- und Flugzeugtechnik G15, die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) sowie als Unternehmen Lufthansa Technical Training (LTT) und Airbus.

Das kombinierte Angebot bietet eine schulische, betriebliche und akademische Aus- und Weiterbildung in wichtigen Technologiefeldern wie Avionik/Elektronik, Kabine/Kabinensysteme und moderne Fertigungsverfahren/neue Werkstoffe – alles „unter einem Dach“. weitere Informationen

Nach oben

Foto ZET

Zentrum für Energietechnik

Am 15. Dezember 2011 wurde die  frisch modernisierten historische Maschinenhalle eingeweiht. Seit fast 100 Jahren besteht der Fritz Schumacher Bau am Campus Berliner Tor. Berliner Tor 11. Die Halle nach neuesten wissenschaftlichen Anforderungen umgestaltet und inhaltlich erweitert. Entstanden ist ein neues Lehr- und Forschungszentrum, das sowohl den neuesten Sicherheits- als auch Hightechanforderungen genügt.

Im Zentrum für Energietechnik lernen die Studierenden verschiedener Departments, wie Maschinen und Anlagen in der Realität funktionieren, beispielsweise wie das Innenleben eines Motors aussieht. Während Prozesse in den Vorlesungen in ihrer Idealform gelehrt werden, vermittelt das ZET die Abläufe in der Praxis. Anders als in der Theorie spielen hier Reibung, Messungenauigkeiten und umgebungsabhängige Störfaktoren eine wesentliche Rolle.

Neben der praxisnahen und zeitgemäßen Ausbildung bietet das ZET mit seiner Ausstattung, insbesondere den verschiedenen Prüfständen, auch eine attraktive Forschungsfläche.

Nach oben

Letzte Änderung: 29.05.18

An die Redaktion