CoKoMo

A Model for Conceptual Knowledge in Client-Server-Applications - CoKoMo

Wissen muss eindeutig adressierbar sein, damit LMS / Tutoring Systeme die Angebote von verschiedenen Katalogdiensten nutzen und Menschen Ihre Ausbildung aus Leistungen in diversen Bildungsinstitutionen aggregieren können. Unsere Ontologie schafft mit ihrer formal geordneten Darstellung von Begriffen, ihren Beziehungen zueinander und einer prototypischen Wissenstaxonomie den Rahmen dafür. In ihrer Ausprägung als semantisches Netzwerk bietet sie eine Art Norm-Steckkontakt für Systeme der Meta-Plattform, die dann Bildungsangebote und -leistungen über eine URL eindeutig verknüpfen.
Ein Katalogdienst kann diese URL einem Learning-Object hinzufügen, sie gibt Aufschluss über den behandelten Begriff (Base) und die Verständnistiefe (Level). Ein LMS / Tutoring-System kann dieses Learning-Object anfragen und einsetzen. Ist das Learning-Object ein Test, so liefert das Testergebnis Rückschlüsse über den Kompetenzstand eines Menschen. Und diese können Ihr Wissen mit Referenz auf die konsentierte Ontologie und deren Wissenstaxonomie aus verschiedenen Bildungsprozessen abrufen und konsistent dokumentieren.


Projektziele

Unser Web-Service bietet eine Schnittstelle zur Ontologie. Über diese liefern wir Teile daraus an Partner der Meta-Plattform aus. Zu dem Service gehören

  • eine REST-Schnittstelle mit der wir Ausschnitte des Wissensnetzes und seiner Wissenstaxonomie kompilieren und bereitstellen,
  • einen Prozess, um die Ontologie mit Inhalten (Bases, Relations, Taxonomie-Levels) zu füllen und einen bestmöglichen Konsens dazu zu erreichen sowie
  • die Formulierung für Eckpunkte einer Organisation, die mittelfristig ein reibungsloses Funktionieren des Dienstes ermöglicht.

Download: Projektbeschreibung CoKoMo

Projektlaufzeit
-
ProjektBudget
26.174
Mittelgeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Einrichtungen
Fakultät Technik und Informatik
x