Hamburg Numeracy Project

Alltagsmathematik als Teil der Grundbildung Erwachsener

Mit dem kooperativen Forschungsprojekt „Alltagsmathematik als Teil der Grundbildung Erwachsener“ widmen sich die Universität Hamburg, die Helmut-Schmidt-Universität, die HAW Hamburg und das UNESCO Institute for Lifelong Learning den alltagsmathematischen Kompetenzen und Praktiken Erwachsener. In verschiedenen Teilprojekten werden neben quantitativen Sekundäranalysen qualitative Studien durchgeführt, um beispielsweise ein besseres Verständnis für alltagsmathematische Kompetenzen und Praktiken vulnerabler Gruppen zu entwickeln.

Teilstudie Alltagsmathematische Praktiken von Überschuldeten

Im Rahmen des Forschungsprojekts erforscht eine Studie im Department Soziale Arbeit der HAW Hamburg, inwiefern ungeeignete alltagsmathematische Praktiken einen Wirkmechanismus bei individuellen Schuldnerkarrieren darstellen können. Ziel ist es, daraus Schlüsse für die Beratungspraxis in der Sozialen Schuldnerberatung abzuleiten. Aufgebaut in zwei Erhebungsphasen werden die alltagsmathematischen Anforderungen im überschuldeten Alltag und die vielfältigen Umgangsweisen der Betroffenen untersucht:

 Phase I

Phase II

Zwei fokussierte Gruppeninterviews (n=2) mit Fachkräften der Sozialen Schuldnerberatung (n=11) in Hamburg und München (Frühjahr 2018)

Fokussierte Einzelinterviews mit Ratsuchenden der Sozialen Schuldnerberatung (n=30) in Hamburg und München (Winter 2018/2019)

 

Projektwebsite: kooperativer Forschungsverbund Hamburg Numeracy Projekt

 

Projektergebnisse
Eine Übersicht über die zentralen Ergebnisse aus den beiden Erhebungsphasen finden Sie in folgender Broschüre zusammengefasst: Broschüre „Rechnen im überschuldeten Alltag – Erkenntnisse für die Schuldnerberatung“ (Stand Dezember 2020)

 

Veröffentlichungen

Angermeier, Katharina (2019): Die (vernachlässigte) pädagogische Dimension der Sozialen Schuldnerberatung: Alltagsmathematik im Kontext von Überschuldung. In: Der Pädagogische Blick - Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis in pädagogischen Berufen 27 (2), S. 91–102.

Angermeier, Katharina; Ansen, Harald (2019): Value and understanding of numeracy practices in German debt counselling from the perspective of professionals. In: ZDM Mathematics Education 16 (03), S. 497. DOI: 10.1007/s11858-019-01109-w.

Grotlüschen, Anke; Buddeberg, Klaus; Redmer, Alina; Ansen, Harald; Dannath, Jesper (2019): Vulnerable Subgroups and Numeracy Practices: How Poverty, Debt, and Unemployment Relate to Everyday Numeracy Practices. In: Adult Education Quarterly 69 (4), S. 251–270. DOI: 10.1177/0741713619841132.

 

Gefördert aus Mitteln der Landesforschungsförderung.

Projektlaufzeit
-
ProjektBudget
195.978
Mittelgeber
Hamburger Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung (BWFG)
Einrichtungen
Fakultät Wirtschaft und Soziales
x