MeRItec

Mensch-Roboter-Interaktion in der Schweißtechnik

Im Rahmen des Projektes MeRItec (Mensch-Roboter Interaktion in der Schweißtechnik) wird ein Produkt zum ferngesteuerten Schweißen für die Verfahren Lichtbogenhandschweißen (E-Hand), Metallschutzgasschweißen (MIG/MAG) und Wolframschutzgasschweißen (WIG) entwickelt. Hierzu wird die tatsächliche Schweißarbeit von einer Anlage (Roboter) ausgeführt, während der Schweißer intuitiv und ohne Programmierkenntnisse die Steuerung der Anlage übernimmt.
Im Bereich der Schweißtechnik werden trotz der Digitalisierung und Automatisierung weiterhin viele Aufgaben manuell durchgeführt. Insbesondere ist das Unfallpotential bei Tätigkeiten in beengten Räumen, wie z.B. im Kesselbau oder im Schiffbau besonders groß.
Die entsprechenden Mitarbeiter sind Belastungen durch elektromagnetische Strahlung, Rauch und Wärme sowie der Gefahr eines elektrischen Schlags ausgesetzt. In solchen Umgebungen ist die Gefährdung der Mitarbeiter insbesondere durch die elektrische Durchströmung (des Materials) höher als unter Normalbedingungen.
Mit dem geplanten Vorhaben wird durch den kooperierenden Einsatz von Mensch und Roboter die Arbeitsbelastung und Gefährdung des Personals reduziert und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaftsbetriebe gesteigert.
Im Rahmen dieses Projektes wird durch den Einsatz der entsprechenden Sensorik die manuelle Tätigkeit der Mitarbeiter durch Industrieroboter umgesetzt. Dabei kopiert der Roboter die Bewegungen des Schweißers in der industriellen Umgebung, während dieser die Tätigkeit in einem sicheren Umfeld ausführt.

 

Projektlaufzeit
-
ProjektBudget
363.578
Mittelgeber
Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB)
Einrichtungen
Fakultät Technik und Informatik
x