NEWS

1. Vollversammlung der Promovierenden – als Online Meeting

DONNERSTAG - 28. Mai 2020 // ab 16:00 UHR // online

 

Hier werden die Promovierendensprecher*innen neu gewählt. Zudem werden aktuelle Themen besprochen, es wird aus den Gremien (Senat, Forschung- und Transfer Beirat) berichtet und die aktuellen Promovierendensprecher*in möchten mit euch über weitere PhD-Events sprechen.

Die Promovierendensprecher*in freuen sich über eine zahlreiche Teilnahme!

Zugangslink: https://haw-hamburg.zoom.us/j/99881143723?pwd=N056N0RmbTFMeWZPZnZwcU5VZDZpUT09 

Passwort: PhD

 

AGENDA

1. Begrüßung und Vorstellung aller Anwesenden

2. Aufnahme von zusätzlichen Punkten für die Agenda

3. Offener Austausch zum Promovieren in Zeiten von Corona bedingten Einschränkungen des Alltags

3. Bericht aus dem Hochschulsenat (Promovierendensprecher Arne Bernin)

            a. Vorstellung von Konstellation und Aufgaben des Senats

b. Aktuelle Arbeitsweise und Themen

4. Bericht aus dem Forschungsbeirat (Promovierendensprecherin Silvia Worm)

a. Vorstellung von Konstellation und Aufgaben des Forschungsbeirates

b. Aktuelle Arbeitsweise und Themen

5. Neuwahlen der Promovierendenvertreter

a. Sprecher*In im Senat (derzeit Arne Bernin, neu zu besetzen: Setzt die Bereitschaft zur Kandidatur um eine Position im Hochschulsenat voraus)

b. Sprecher*In im Forschungs- und Transferbeirat (derzeit Silvia Worm, Wiederwahl möglich)

c. Sprecher*In mit Aufgabenressort Kommunikation/Unterstützung (derzeit Jan-Hendrik Schünemann, Wiederwahl möglich)

d. Sprecher*In mit Aufgabenressort Promovierendenveranstaltungen und Newsletter (derzeit Maximilian Schutzeichel, Wiederwahl möglich)

6. Aufnahme von Themen aus der Runde der Promovierenden, die durch die neuen Sprecher*Innen vertreten werden sollen

 

–----------

2. ScopusBootcampSpecialEdition

 

Researcher Academy Virtual Campus: “Essentials of manuscript writing”
ReferentInnen: Anja Zimmermann, Eva Podgoršek, Customer Consultants Research Platforms
Datum/Zeit: 28.05. / 11:30 Uhr (30min)

Der nächste Termin für das Scopus Certification Program für deutschsprachige Scopus AnwenderInnen ist der 25.05.2020.

Die Registrierungs-Links zu allen Webinaren und dem Scopus Certification Program finden Sie in Kürze auf unserer Webseite -> Klick HIER.

Falls Sie die Aufzeichnung der Webinare erhalten möchten, aber am Webinar selbst nicht teilnehmen können, bitten wir Sie, sich trotzdem kurz zu registrieren. Die übermittelten Daten werden streng vertraulich behandelt und nur für diesen Zweck genutzt. Weitere Informationen zu unseren Ansprechpartnerinnen und vorherigen Scopus Bootcamp Webinaren finden Sie hier.

Bei Fragen zur Anmeldung können Sie sich gerne an Tanja Giessner, Scopus Community Marketing, wenden:

Tanja Giessner
Customer Marketing Manager
t.fischer.1 (@) elsevier.com
t + 31 20 485 2366

 

-----------

3. Open Access Quellen finden / im Open Access publizieren

 

Das HOS-Team (Hamburg Open Science) der HAW Hamburg hat eine neue Übersicht erstellt, die es ermöglicht ohne Anmeldung, VPN o. Ä. auf Literatur permanent zugreifen zu können:

https://www.haw-hamburg.de/hibs/hibs-aktuell/aktuell-detailansicht/artikel/open-access-quellen-finden-im-open-access-publizieren.html

 

Im kommenden Winter-Semester wird es auch ein gemeinsames Workshop-Angebot des HOS-Team in Kooperation mit dem Promotionszentrum der HAW Hamburg zu diesem Thema geben.

 

-----------

4. Stipendium für Japan-Aufenthalt

JSPS Postdoctoral Fellowship (short-term), für Doktoranden und Postdoktoranden

 

Bewerber:

• Doktoranden: Promotion muss innerhalb der nächsten zwei Jahre nach Förderbeginn abgeschlossen sein.

• Postdoktoranden: Promotion darf zum 1. April des Fiskaljahres, in dem das Stipendium angetreten wird, nicht länger als 6 Jahre zurückliegen.

 

Alle Fachrichtungen. Teilnehmer des JSPS Postdoctoral Fellowship (standard) sind von der Bewerbung ausgeschlossen.

 

Dauer: 1 bis 12 Monate

 

Bewerbungswege und weitere Informationen:

Doktoranden und Postdoktoranden (mit Aufenthaltsdauer bis 6 Monate):

beim DAAD für einen Stipendienantritt zwischen 01.01.2021-31.03.2021 bis 31.07.2020:

https://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendien-finden-und-bewerben/?status=5&target=31&subjectGrps=&daad=&q=&page=1&detail=10000361

 

Postdoktoranden mit Aufenthaltsdauer ab 6 Monate:

bei der A.v.Humboldt-Stiftung, Bewerbung jederzeit möglich:

http://www.humboldt-foundation.de/web/jsps-stipendium-postdoc.html

 

über den Gastgeber bei JSPS Tokyo:

für einen Stipendienantritt zwischen 01.04.2021-31.03.2022: Bewerbungsfrist der Gastinstitute bei JSPS Tokyo: 02.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfristen der Gastinstitute vor diesem Termin liegen.

http://www.jsps.go.jp/english/e-oubei-s/index.html

 

Empfohlen wird die Bewerbung über die deutschen Partnerorganisationen, da es hier festgelegte Kontingente für deutsche Bewerber gibt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den DAAD / die A.v.Humboldt-Stiftung.

 

-----------

5. Wettbewerb für Studierende und junge Wissenschaftler „Topical issues of rational use of natural resources“

 

Das Deutsch-Russische Rohstoffforum möchten auf den Wettbewerb für Studierende und junge Wissenschaftler „Topical issues of rational use of natural resources“ der St. Petersburger Bergbauuniversität hinweisen, der im Format eines Online-Forums von 17. bis 19. Juni 2020 via Videoübertragung stattfindet. Seit 16 Jahren ist das Forum eine offene Diskussionsplattform zur Erörterung aktueller Fragen zur Entwicklung mineralischer Rohstoffe sowie von Brennstoff- und Energiekomplexen in Russland und in der Welt. Im Rahmen des Forums können die Teilnehmer in Breakout-Sitzungen ihre Forschungsergebnisse online über den Cisco WebEx-Service einreichen und die wichtigsten Branchenprobleme mit führenden Experten des Mineralressourcenkomplexes diskutieren.

 

Die Gewinner des Wettbewerbs erhalten vom Internationalen Kompetenzzentrum für Bergbau-Ingenieurausbildung unter der Schirmherrschaft der UNESCO ein Stipendium für eine 7-10-tägiges Kurzzeitaufenthalt an einer der führenden Universitäten sowie einer Hospitanz bei einem der wichtigsten Unternehmen des Rohstoffsektors in der Russischen Föderation. Der Zuschuss deckt alle mit dem Aufenthalt verbundenen Kosten einschließlich Reisekosten, Unterkunft und Verpflegung vollständig ab. Das Programm beinhaltet einen Besuch in St. Petersburg und der St. Petersburg Mining University. Außerdem ist die Besichtigung eines Unternehmens in einer der russischen Regionen geplant. Das zu wählende Unternehmen hängt von der Spezialisierungen und der Wahl des Gewinners ab.

 

Teilnehmende Unternehmen sind u.a.:

  • AO Severstal im Gebiet Belgorod
  • PAO PhosAgro im Gebiet Murmansk.
  • Surgutneftegas (in Kirischi)
  • Nord Stream Verdichterstationen (in Vyborg und Ust-Luga)
  • Rosneft (im Kreis der Chanten und Mansen)

Nähere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen finden Sie im angehängten Flyer oder unter diesem Link. Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 1.06.2020 an die folgende E-Mail-Adresse ein: kproyektov (@) list.ru

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die St. Petersburger Bergbauuniversität ( forum-contest (@) spmi.ru ).

 

-----------

Promotionszentrum

Steindamm 103
20099 Hamburg

T +49.40.428 75-9383
F +49.40.428 75-9869

Promotionszentrum