Campusleben_HAW_Hamburg_34

Lehrende_HAW_Hamburg_20

Studierende_HAW_Hamburg_24

Informationen für:

Publikationen von Professorinnen und Professoren der HAW Hamburg

Jahr:  
Alle : 1985, ... , 2012, 2013, 2014, ... , 2019
Autor:  
Alle : A, À, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, Ö, P, Q, R, S, T, U, V, W, Y, Z 
Alle : e.V., ... , El-Busaidy, ElBanna, Ellen, ... , Evert 
Präferenzen: 
Referenzen pro Seite: Zeige Schlüsselwörter Zeige Zusammenfassung
Referenzen

Zeitschriftenbeiträge:

default
Joachim Westenhöfer, D. Engel, C. Holst, J. Lorenz, M. Peacock, J. Stubbs, S. Whybrow und M. Raats
Cognitive and weight-related correlates of flexible and rigid restrained eating behaviour
Eating Behaviors, 14(1):69-72
2013

Marker: LS

default
J. Ebel, S. Auer, K.L. Chen, J. Schallhorn und C. Petersen-Ewert
Pflegekurse für Angehörige in Hamburg
HeilberufeScience, 10.1007/s16024-013-0173-0
2013

Marker: WS-PM

Konferenz, Symposium, Vortragsreihe, Einzelausstellung, Modenschau, Künstl. Leitung (als Ausrichter):

default
Ingwer Ebinger
Raumluftfeuchtigkeit in mobilen Systeme
HVAC - Symposium
München

Marker: TI-FF

default
Ingwer Ebinger
Das Kältemittel Luft
DKV-Jahrestagung
Hannover
22.11.13

Marker: TI-FF

default
Ingwer Ebinger
Historie der Kaltluft-Kälte-Maschine
Jahrestagung des Vereins Historische Kälte- und Klimatechnik (HKK)
Friedrichshafen
21.06.2013
_

Marker: TI-FF

default
Ingwer Ebinger
Klimatechnik in Schienenfahrzeugen (Anforderungen – Lösungen – Tendenzen)
DKV-Bezirksverein
Hamburg
14.03.2013

Marker: TI-FF

default
Bilal ElBanna, Paul Evert, Jana Voth, Boris Tolg und Stefanie Merse
Computergestützte Erkennung und Übersetzung von Gebärdensprache
CCG Forschungstag

Marker: LS-MT

Zusammenfassung: Geb?rdensprache ist die g?ngige Methode, mit der Geh?rlose kommunizieren k?nnen. Anders als bei geschriebenen Texten, k?nnen Informationen beim z.B. Lippenlesen verloren gehen. Das wird insbesondere dann kritisch, wenn ?rzte alles ?ber die Krankheitssymptome ihrer Patienten wissen m?ssen. Da in Deutschland zur Zeit ca. 220.000 Menschen [1] leben, die auf Geb?rdensprache angewiesen sind, und 80 % der Geh?rlosen Analphabeten [2] sind, soll im Rahmen des Projektes eine f?r alle zug?ngliche und funktionierende Methode zur Kommunikation entwickelt werden. Mit Hilfe des Microsoft KINECT Bewegungssensors [3], welcher in der Lage ist, Gesten und Bewegungen zu erkennen, soll eine Software entwickelt werden, die es erm?glicht, aufgenommene Gesten mit einer Datenbank abzugleichen und den entsprechenden Text auszugeben. Im ersten Schritt der Projektdurchf?hrung sollen einzelne Buchstaben erkannt werden und der entsprechende Buchstabe als Klartext auf dem Bildschirm angezeigt werden. Die Software soll dabei so konzipiert werden, dass es sp?ter m?glich ist, neue Gesten bzw. W?rter einzupflegen. Quellen: [1] http://www.gehoerlosenbund.de/dgb/index.php?option=com_content&view=category& layout=blog&id=38&Itemid=101&lang=de [2] „Geh?rl?se k?nnen doch lesen…?“ – Netzwerk-Management f?r Geh?rlose, Christine Linnartz, 05.05.2003 [3] http://www.microsoft.com/en-us/kinectforwindows/

default
G. Pangalos, A. Eichler und G. Lichtenberg
Tensor Systems: Multilinear Modeling and Applications
3rd Int. Conference on Simulation and Modeling Methodologies, Technologies and Applications

Konferenz-/Workshop-/Podiumsdiskussionsbeiträge, Ausstellungs-/Modenschaubeteiligungen:

default
O Elsholz, T C Rodrigues Elsholz, Vila M Carvalho, M Duarte Carvalho Vila und M Tubino
Aktuelle Messungen von Ionen in Regenwasser aus Brasilien und Deutschland.
Poster at 7.
Conference on Ion-Analysis CIA 2013 in Berlin
2013

Marker: LS-U

default
O Elsholz, T C Rodrigues Elsholz und W GEnthe
Bestimmung von Carbonsäureanionen mittels Gasdiffusion in einem MSFIA-System. Poster at 7.
Conference on Ion-Analysis CIA in Berlin
2013

Marker: LS-U

Seite:  
Zurück | 1, 2 | Weiter
Total:
277
Export als:
BibTeX, XML

Letzte Änderung: 23.01.15

An die Redaktion