Campusleben_HAW_Hamburg_39

Lehrende_HAW_Hamburg_24

Studierende_HAW_Hamburg_7

Informationen für:

Publikationen von Professorinnen und Professoren der HAW Hamburg

Jahr:  
Alle : 1975, ... , 2012, 2013, 2014, ... , 2019
Autor:  
Alle : A, À, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, Ö, P, Q, R, S, T, U, V, W, Y, Z 
Alle : t. Straten, ... , Tien, Timen, Timm, ... , Tyson 
Präferenzen: 
Referenzen pro Seite: Zeige Schlüsselwörter Zeige Zusammenfassung
Referenzen

Zeitschriftenbeiträge:

pdf
Hodabalo Pereki, Kperkouma Wala, Thomas Thiel-Clemen, Michael P Balinga Bessike, M Zida, Marra Dourma, Komlan Batawila und Koffi Akpagana
Woody species diversity and important value indices in dense dry forests in Abdoulaye Wildlife Reserve ( Togo , West Africa )
International Journal of Biodiversity and Conservation, 5(June):358--366
2013
englisch

Schlüsselwörter: biodiversity,dense dry forests,sustainable management,togo,woody species

Marker: TI-Inf

default
A. Toumi, L. Chun, S. Bhosle, G. Zissis, P. Maussion, Bernd Baumann und Marcus Wolff
Acoustic Resonance Characterization and Numerical Model Including Acoustic Streaming in an HPS Lamp
IEEE Transactions on Industry Applications, 49(3):1154-1160
2013

Marker: TI-MP

default
Walter Leal Filho, T. Tallei, J. Iskandar und S. Runtuwene
Local Community-Based Initiatives of Waste Management Activities on Bunaken Island in North Sulawesi, Indonesia
Research Journal of Environmental and Earth Sciences 5 (12), :737-743
2013

Marker: FTZ-ALS

Konferenz, Symposium, Vortragsreihe, Einzelausstellung, Modenschau, Künstl. Leitung (als Ausrichter):

pdf
Lazar T. Todorov, Till Steinbach, Franz Korf und Thomas C. Schmidt
Evaluating Requirements of High Precision Time Synchronisation Protocols using Simulation
Proceedings of the 6th International ICST Conference on Simulation Tools and Techniques , Seite 307--313.
Verlag: ACM-DL, New York
ISBN: 978-1-4503-2464-9
default
Bilal ElBanna, Paul Evert, Jana Voth, Boris Tolg und Stefanie Merse
Computergestützte Erkennung und Übersetzung von Gebärdensprache
CCG Forschungstag

Marker: LS-MT

Zusammenfassung: Geb?rdensprache ist die g?ngige Methode, mit der Geh?rlose kommunizieren k?nnen. Anders als bei geschriebenen Texten, k?nnen Informationen beim z.B. Lippenlesen verloren gehen. Das wird insbesondere dann kritisch, wenn ?rzte alles ?ber die Krankheitssymptome ihrer Patienten wissen m?ssen. Da in Deutschland zur Zeit ca. 220.000 Menschen [1] leben, die auf Geb?rdensprache angewiesen sind, und 80 % der Geh?rlosen Analphabeten [2] sind, soll im Rahmen des Projektes eine f?r alle zug?ngliche und funktionierende Methode zur Kommunikation entwickelt werden. Mit Hilfe des Microsoft KINECT Bewegungssensors [3], welcher in der Lage ist, Gesten und Bewegungen zu erkennen, soll eine Software entwickelt werden, die es erm?glicht, aufgenommene Gesten mit einer Datenbank abzugleichen und den entsprechenden Text auszugeben. Im ersten Schritt der Projektdurchf?hrung sollen einzelne Buchstaben erkannt werden und der entsprechende Buchstabe als Klartext auf dem Bildschirm angezeigt werden. Die Software soll dabei so konzipiert werden, dass es sp?ter m?glich ist, neue Gesten bzw. W?rter einzupflegen. Quellen: [1] http://www.gehoerlosenbund.de/dgb/index.php?option=com_content&view=category& layout=blog&id=38&Itemid=101&lang=de [2] „Geh?rl?se k?nnen doch lesen…?“ – Netzwerk-Management f?r Geh?rlose, Christine Linnartz, 05.05.2003 [3] http://www.microsoft.com/en-us/kinectforwindows/

default
Jan-Peter Tutzschke und Olaf Zukunft
FRAP: A Framework for Pervasive Games
EICS 2009
ACM SIGCHI symposium on engineering interactive computing systems , Seite 133-142.

Marker: TI-I

default
Vivien Schultz, Till Schlemmermeier, Jana Voth, Boris Tolg und Stefanie Merse
Virtuelles Krankenhaus- Patientensimulationssoftware für Trainings- und Prüfungszwecke im Bereich Unfallchirurgie
CCG Forschungstag

Marker: LS-MT

Zusammenfassung: Das virtuelle Krankenhaus ist ein Serious-Game welches bei der Ausbildung von medizinischem Fachpersonal Anwendung finden soll. Die Software simuliert, mithilfe einer 3D-Engine, die Notaufnahme des Universit?ts-Klinikum Essen. Das Programm ist f?r Pr?fungszwecke gedacht, d.h. der User soll die Aufgabe bestehen oder durchfallen. In den virtuellen Behandlungsr?umen muss der User eine Anamnese an einem virtuellen Patienten vornehmen. Wenn der User dem Patienten die richtigen Fragen stellt, kann er ein Krankheitsbild diagnostizieren und die Behandlung vorschlagen. F?r alle Patienten sind alle Behandlungen m?glich. Der virtuelle Patient ist mit einer Datenbank verbunden in der die Patientendaten gespeichert sind. In der Datenbank sind alle medizinischen Inhalte der Software gespeichert. Durch Anbindung an das Internet kann die Datenbank von ?berall mit Inhalten versorgt werden. Medizinischer Inhalt wird nur durch medizinisches Fachpersonal erstellt und aktualisiert. Das daf?r geplante Tool erlaubt Zugriff auf die Datenbanken und bietet Kontext-Pflege via Eingabemasken. Die Software-Architektur ist Modular und l?sst Erweiterungen zu. Das macht es m?glich die Anwendung auch in anderen Bereichen der virtuellen Ausbildung einzusetzen. Mithilfe einer GUI kann der User mit der virtuellen Umwelt interagieren. Die GUI wird dynamisch, mit den Informationen aus der Datenbank, aufgebaut und in der 3D-Umgebung angezeigt. Die Inhalte werden dann interaktiv gesteuert. Angehende Mediziner sollen bei der Ausbildung mit dem virtuellen Krankenhaus auf den Umgang mit realen Patienten, die in der Notaufnahme eingeliefert wurden, vorbereitet werden. Durch die vielen m?glichen Patienten-Variationen und Schwierigkeits-Stufen soll auch die Qualit?t der Ausbildung verbessert werden.

Buchbeiträge:

default
Nguyen Trung Dzung und Christine Lacher
Die Chancen und Herausforderungen für eine nachhaltige Energiepolitik in Südostasien / ASEAN
Hans-Christoph Binswanger; Felix Ekardt; Anja Grothe; Wolf-Dieter Hasenclever; Ingomar Hauchler; Martin Jänicke; Karl Kollmann; Nina V. Michaelis; Hans G. Nutzinger; Holger Rogall; Gerhard Scherhorn (Hrsg.) Jahrbuch Nachhaltige Ökonomie 2013/2014 : Im Brennpunkt: Nachhaltigkeitsmanagement
Seite 305-331.
Verlag: Metropolis, Marburg
2013

Marker: WS-W

default
N. Suciu, E. Capri, M. Trevisan, T. Tanaka, H. Tien, Susanne Heise, M. Schuhmacher, M. Nadal, J. Rovira, X. Seguí, J. Casal und R. M. Darbra
Human and Environmental impact produced by E-waste releases at Guiyu Region (China)
Rosa Mari Darbra Bernd Bilitewski (Hrsg.) Global Risk-Based Management of Chemical Additives II : Risk based assessment and management strategies Band 23 aus Handbook of Environmental Chemistry
Seite 349-384.
Verlag: Springer, Berlin u.a.
2013

Marker: LS

default
H. Tien, S. Heise, J. Segui, R. Darbra, N. Suciu, E. Capri, M. Trevisan, M. Schuhmacher, M. Nadal und J. Rovira
Tracking Global Flows of E-Waste Additives by Using Substance Flow Analysis, with a Case Study in China
Rosa Mari Darbra Bernd Bilitewski (Hrsg.) Global Risk-Based Management of Chemical Additives II : Risk based assessment and management strategies Band 23 aus Handbook of Environmental Chemistry
Seite 1-36.
Verlag: Springer, Berlin
2013

Marker: LS

Seite:  
Zurück | 1, 2 | Weiter
Total:
259
Export als:
BibTeX, XML

Letzte Änderung: 23.01.15

An die Redaktion