Campusleben_HAW_Hamburg_26

Lehrende_HAW_Hamburg_11

Studierende_HAW_Hamburg_16

Informationen für:

Forschungs- und Transferzentrum "Nachhaltigkeit und Klimafolgenmanagement"
Forschungs- und Transferzentrum "Nachhaltigkeit und Klimafolgenmanagement"

HAW Hamburg, Berliner Tor 21, Hamburg, Montag, 4. Juni 2018

Plastik ist ein Alleskönner, aber das Material baut sich nur sehr langsam ab. So verbleibt es über Jahrhunderte in der Umwelt. Ca. 240 Millionen Tonnen Plastikabfälle fallen jährlich weltweit an. Rund 6,4 Millionen Tonnen Plastikmüll landen pro Jahr in den Ozeanen und mehr als 100 Millionen Tonnen schwimmen bereits darin. Bis das Material verrottet dauert es bis zu 500 Jahre. Im Laufe der Zeit wird das Material zu kleinsten Partikeln zerrieben, die sich im Wasser und auf dem Meeresgrund anreichern. Die Kleinstpartikel verbinden sich u.a. mit eine Reihe von giftigen und krebserregenden Stoffen. Die Auswirkungen auf den marinen Lebensraum und die gesamte Biosphäre sind verheerend. Meeresbewohner aller Größen verwechseln Plastik mit natürlicher Nahrung und verenden qualvoll daran. Über die Nahrungskette gelangen die giftigen Substanzen in den menschlichen Organismus.

Obwohl das Thema Plastikmüll eine zentrale Bedeutung hat, mangelt es an Fachveranstaltungen, die sich ausführlich über Elemente wie Umweltaspekte einerseits, aber auch Verhalten und Konsum anderseits interdisziplinär beschäftigen.

Um das o.g. Problem zu beheben, organisiert das Forschungs- und Transferzentrum „Nachhaltigkeit und Klimafolgenmanagement“ der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) das Fachsymposium „Plastikmüll: Umweltwirkungen, gesundheitliche Aspekte und Verbraucherverhalten“. Ziel der Veranstaltungen ist es, individuelle Themen durch Fachexperten einzugehen und sie zu diskutieren. Somit sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende und Personen die sich für das Thema interessieren eine Chance haben, sich interdisziplinär und somit ausführlich zu informieren. Infolgedessen soll die Aufmerksamkeit und das Bewusstsein zu dem Thema erhöht werden.

Call for Papers

Letzte Änderung: 08.05.18

An die Redaktion

HAW Hamburg

FTZ-NK

Adrian Stepanek
Forschungs- und Transferzentrum „Nachhaltigkeit und Klimafolgenmanagement“
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg,
Fakultät Life Sciences
Ulmenliet 20, 21033 Hamburg
Adrian.Stepanek(@)haw-hamburg.de

Flyer