Campusleben_HAW_Hamburg_18

Lehrende_HAW_Hamburg_4

Studierende_HAW_Hamburg_15

Informationen für:

Forschungs- und Transferzentrum "Nachhaltigkeit und Klimafolgenmanagement"
Forschungs- und Transferzentrum "Nachhaltigkeit und Klimafolgenmanagement"

18. Juni 2014: "Planung energieeffizienter Städte"

Planung energieeffizienter Städte - Beispiele aus internationalen Forschungsprojekten

Im Rahmen der European Sustainable Energy Week veranstaltet das Forschungs- und Transferzentrum "Applications of Life Sciences" eine Vortragsveranstaltung zum Thema "Planung energieeffizienter Städte". Vertreter internationaler Forschungsprojekte werden aktuelle Ansätze zur Steigerung der Energieeffizienz sowohl auf Gebäudeebene als auch auf Stadtebene vorstellen.

Datum:         18. Juni 2014
Uhrzeit:        18 – 21 Uhr
Ort:               Wälderhaus Hamburg, Am Inselpark 19

Informationen zur Veranstaltung:

Innerhalb der europäischen 20-20-20-Strategie nimmt das Thema Energieeffizienz einen hohen Stellenwert ein. So hat sich die Europäische Union bis zum Jahr 2020 neben der Steigerung des Anteils erneuerbarer Energien und der Senkung der Treibhausgasemissionen um jeweils 20% auch die Steigerung der Energieeffizienz um 20% zum Ziel gesetzt. Dafür gibt es eine Reihe von Ansatzpunkten auf verschiedenen Ebenen:  Nicht nur Gebäude - eines der größten Energieeinsparpotenziale liegt im Gebäudebestand - sondern auch ganze Städte können energieeffizienter werden.

Ziel der Veranstaltung ist es, aktuelle Ansätze zur Steigerung der Energieeffizienz sowohl auf Gebäudeebene als auch auf Stadtebene zu diskutieren. Zentrale Akteure aus internationalen Forschungsprojekten werden Forschungsergebnisse und Best-Practice-Beispiele präsentieren und auf aktuelle Fragestellungen und Herausforderungen eingehen.

Die folgenden internationalen Projekte unterstützen die Veranstaltung: Das vom BMBF geförderte deutsch-polnische Wissenschaftsprojekt GPEE - „German-Polish Energy Efficiency Project“ setzt sich mit der Steigerung der Energieeffizienz in Bürogebäuden auseinander und strebt an, den Klimaschutz in deutschen und polnischen Städten durch die Entwicklung von Fassadentechnologien für emissionsfreie Gebäude zu fördern.
Auf Ebene der Städte setzen die FP7-Projekte PLEEC und TRANSFORM an:  PLEEC – „Planning for energy efficient cities“ zielt darauf ab, europäische Städte energieeffizienter zu machen - anhand von sechs mittelgroßen europäischen Partnerstädten soll im Lauf des dreijährigen Projekts ein Modell für energieeffiziente und nachhaltige Stadtplanung entwickelt werden. TRANSFORM – „Transformation agenda for low carbon cities“ ermöglicht Einblicke in smart-city-Prozesse und Methoden zur Entwicklung smarter Energiepläne.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die Veranstaltungssprache ist Deutsch.
Das Programm finden Sie hier zum Download.

Die Anmeldefrist zu dieser Veranstaltung ist abgelaufen.

Letzte Änderung: 18.06.14

An die Redaktion