Campusleben_HAW_Hamburg_33

Lehrende_HAW_Hamburg_28

Studierende_HAW_Hamburg_20

Informationen für:

Gleichstellung
Gleichstellung

Jetzt bewerben! Mentoring im Berufsübergang 2017

Bewerbungsschluss: 31. Januar 2017

Bewerbungsunterlagen:

Bewerbungen an mentoring(@)haw-hamburg.de 

Nach Sichtung der eingegangenen Bewerbungsunterlagen werden geeignete Bewerber*innen zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. In diesem Gespräch möchten wir Sie als potenzielle*n Mentee kennenlernen, gemeinsam Ihre Mentoringziele konkretisieren und den Matchingprozess, also die Suche nach passenden Mentor*innen, vorbereiten. Voraussichtlicher Zeitraum für diese Gespräche: Anfang Februar bis Mitte März.

Die Auftaktveranstaltung für Mentees und Mentor*innen wird am 7. April 2017 stattfinden. Laufzeit des Programms ist von März bis Dezember 2017.

Teilnahmevoraussetzungen

Bewerben können sich HAW-Studierende (Bachelor ab 3./4. Fachsemester sowie Master), sowie Absolventinnen und Absolventen bis zu einem Jahr nach Studienende. Interesse an interkulturellen Aspekten im Berufsleben sowie Diversity und Gender sollten vorhanden sein und im Motivationsschreiben dargelegt werden.

Das Programm

  • Vermittlung an eine passende Mentorin oder einen passenden Mentor
  • 3-5 persönliche Treffen mit der Mentorin oder dem Mentor
  • Rahmenprogramm mit Auftakt- und Abschlussveranstaltungen mit Workshopcharakter
  • Regelmäßige Stammtische mit Impulsvorträgen zu Berufseinstieg und Karriereplanung
  • Interkulturelles Training mit einer erfahrenen Trainerin aus diesem Bereich

Mentoring ist...

...die individuelle, beratende Begleitung durch eine berufserfahrene Person (Mentorin/Mentor).

Mentoring im Berufsübergang ermöglicht den teilnehmenden Mentees einen vertraulichen und konstruktiven Austausch zu Themen und Fragen rund um den Berufseinstieg und die Karriereplanung. Dabei steht die Erfahrungsweitergabe durch eine/n Mentor/in im Mittelpunkt.

Themen im Mentoring können sein: Einstiegsmöglichkeiten in spezifische Berufsfelder, Weiterqualifizierung, Aufgaben und Tätigkeitsfelder, informelle Spielregeln und Barrieren sowie andere individuelle Fragestellungen. Dabei werden Diversity- und Genderaspekte stets mitgedacht. Darüber hinaus kann Mentoring Einblicke in berufsrelevante Netzwerke geben und die Mentees dabei unterstützen, eigene Netzwerke aufzubauen.

Wir suchen Mentorinnen und Mentoren

Möchten Sie Studierende und Absolvent*innen der HAW Hamburg im one-to-one Mentoring durch die Weitergabe Ihrer eigenen Erfahrungen zum Berufseinstieg oder möglichen Berufsfeldern beratend begleiten? Möchten Sie Einblick in die Herausforderungen der Berufsübergangsphase von Studierenden erhalten? Sie haben als Mentor/in darüber hinaus die Gelegenheit, an den Netzwerkveranstaltungen und Stammtischen teilzunehmen, die durchgangsübergreifend angeboten werden.

Kontaktieren Sie uns gerne, wir freuen uns!

Weitere Informationen und Anmeldungen:

Tel. 040.42875-9801 und -9283 mentoring(@)haw-hamburg.de

Persönliche Termine nach Absprache

Projektkoordination: Friederike Eickhoff und Tanja Böhm

Projektleitung: Ulrike Ellendt

studentische Mitarbeiterin: Carolin Grießbach

Die Mentees und Mentor*innen des Mentoringdurchgangs 2016

Gruppenfoto der Mentoring-Kohorte 2016/ Auftakt 1.4.16
Foto: Jasmin Gritzka

Letzte Änderung: 11.01.17

An die Redaktion

  • Auftakt Mentoring 2016 am 01.4.2016 an der HAW Hamburg

Kontakt:

mentoring(@)haw-hamburg.de

Tel. 040.42875-9801 und -9283

Mentoringprojektteam

  • Auftakt Mentoring 2016 am 01.4.2016 an der HAW Hamburg

v.l.n.r.: Ulrike Ellendt (Projektleitung), Tanja Böhm und Friederike Eickhoff (Projektkoordination)

Foto: Ina Nachtweh

Teilprojekt des Qualitätspaktes "Lehre Lotsen"

Q-Pakt

Dieses Vorhaben wird aus den Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL11046 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt liegt beim Autor.

 

 

 

 

Kooperationen

Career Service
Forum Mentoring
Lise Mentoring

Abschlussveranstaltung Mentoringdurchgang 2016

  • Auftakt Mentoring 2016 am 01.4.2016 an der HAW Hamburg

Fotos: Carolin Grießbach, Friederike Eickhoff