Campusleben_HAW_Hamburg_39

Lehrende_HAW_Hamburg_18

Studierende_HAW_Hamburg_15

Informationen für:

Gleichstellung
Gleichstellung
Drei Personen betrachten ein Bild mit unzähligen Gesichtern

Diversity an der HAW Hamburg

Antwort auf/zuklappen Was ist Diversity? Und was hat das mit Hochschule zu tun?

Die Realität in den Seminarräumen und auf dem Campus zeigt, dass es typische Studierende oder Mitarbeitende an der HAW Hamburg nicht gibt. Studierende und Mitarbeitende haben vielfältige Bedürfnisse, Voraussetzungen und Ressourcen, mit denen sie ihren Studien- und Arbeitsalltag an der HAW bewältigen. Manche HAW-Mitglieder haben Kinder, finanzieren sich ihr Studium selbst oder studieren als erste Person aus ihrer Familie. Andere  sehen nicht gut, aber hören umso besser und einige haben eine andere Muttersprache als Deutsch oder keinen deutschen Pass.

Diversity-Dimensionen sind Geschlecht, kulturelle Herkunft, sozialer Status, Behinderung, Alter oder sexuelle Orientierung. Diese zentralen Diversity-Dimensionen sind weiterhin verschränkt mit variableren Aspekten wie Religion, Nationalität, Hochschulzugangs-berechtigung, Voll- und Teilzeitstudium oder Studiengang. Abhängig davon in welche gesellschaftlich gemachten Diversity-Kategorien Menschen einsortiert werden, sind sie im Hochschulalltag benachteiligt oder privilegiert.

Diversity-Dimensionen sind verwoben miteinander. So mag der Professorinnenanteil an einer Fakultät inzwischen gestiegen sein, doch dies trifft vor allem für weiße Frauen aus akademischen Elternhäusern zu. Schwarze Frauen oder Frauen mit Migrationshintergrund aus Arbeiterfamilien sind nach wie vor selten anzutreffen.

Diversity Management meint den bewussten Umgang mit dieser Vielfalt an Hochschulen. Dies umfasst zwei Aspekte: Erstens, sollen Strukturen und Prozesse an Hochschulen so gestaltet sein, dass sie die vielfältigen Bedürfnisse, Voraussetzungen und Ressourcen berücksichtigen, mit denen Hochschulangehörige ihren Studien- und Arbeitsalltag bewältigen. Zweitens, soll kritisch reflektiert werden, wie in unserer Gesellschaft Unterschiede herstellt werden und wie diese schließlich benutzt werden, um eine ungleiche Verteilung von Ressourcen sowie fehlende Anerkennung und Ausgrenzung zu rechtfertigen.

Antwort auf/zuklappen Wie plant die HAW Hamburg mit dem Thema Diversität umzugehen? (Diversity Audit)

Die HAW Hamburg hat sich in ihrem Struktur- und Entwicklungsplan 2016–2020 zum Ziel gesetzt, ihre Hochschulkultur und Strukturentwicklung vielfältig, international, geschlechtergerecht, familienfreundlich, inklusiv und diskriminierungsfrei auszurichten. Als lernende Organisation bezieht sie Vielfalt als Querschnittsthema mit ihren unterschiedlichen Facetten aktiv in sämtliche Handlungsfelder und Entscheidungsprozesse ein. Dazu erarbeitet sie ein Diversity Management-Konzept, wie im Hamburger Hochschulgesetz (§3 Abs.4) gefordert.

Aufgabe und Ziel eines Diversity Managements an der HAW ist es, die Studien- und Arbeitsbedingungen und die Kultur an der HAW so zu gestalten, dass sie die unterschiedlichen Bedürfnisse, Voraussetzungen und Ressourcen ihrer Mitarbeitenden und Studierenden berücksichtigen, HAW-Angehörige und Gäste keine Diskriminierung erfahren und alle ihre Potenziale bestmöglich entfalten. Dazu nimmt die HAW Hamburg am Diversity Audit des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft teil.

Antwort auf/zuklappen Wo kann ich mehr erfahren?

Für mehr Informationen zum Thema Diversität an der HAW Hamburg wenden Sie sich gerne an die Referentin für Diversity und Intersektionalität, Isabel Collien, unter diversity(@)haw-hamburg.de.

 

Einführende Videos und Texte zu Diversity:

Der zwei-minütige Erklärfilm "Was ist Diversity?" beantwortet was Diversity bedeutet und was Diversity mit Berlin zu tun hat.

Einen weiteren einführenden Einblick in das Thema Diversität an Hochschulen gibt dieses Video des Projekts "Toolbox Gender und Diversity in der Lehre" der Freien Universität Berlin.

Einen tieferen Einblick in den Zusammenhang zwischen Differenzkategorien (Diversity) und Machtverhältnissen bietet dieser Artikel von Dr. Katrin Huxel.

Was Diversity Management bedeutet, erläutert dieses Erklärvideo von Prof. Dr. Doris Gutting.

Trans-Flagge

Transgender Day of Remembrance

Trans*Personen sind überall auf der Welt alltäglicher Gewalt ausgesetzt. Am 20. November, dem Transgender Day of Remembrance, erinnern wir an alle Trans*Personen, die aufgrund von Transfeindlichkeit ermordet wurden. Mehr über den Transgender Day of Remembrance erfahren ...

 

 

Letzte Änderung: 26.11.18

An die Redaktion

Kontakt

Isabel Collien

Referentin für Diversity und Intersektionalität

diversity(@)haw-hamburg.de

Diversity Termine

Diversity Tag: 5. Juni