Campusleben_HAW_Hamburg_19

Lehrende_HAW_Hamburg_8

Studierende_HAW_Hamburg_25

Informationen für:

Gleichstellung
Gleichstellung

Schriftenreihe

Die Schriftenreihe der Stabstelle Gleichstellung ist eingestellt. Alte Veröffentlichungen können noch über die Stabstelle Gleichstellung an der HAW, Berliner Tor 5, eingesehen werden.

Gender Studies in den Angewandten Wissenschaften - Eine Schriftenreihe der Stabsstelle Gleichstellung

Mit der Iniitierung und Betreuung einer Schriftenreihe „Gender Studies in den Angewandten Wissenschaften“ wird eine Lücke geschlossen, die gerade für praxisorientierte Hochschulen reizvoll ist. Die Schriftenreihe stellt ein Forum dar, interdisziplinäre und anwendungsbezogene Geschlechterforschung aus der Hochschule zur Diskussion zu stellen. Gesellschaftliche und technologische Entwicklungen verändern Berufsprofile. Damit steigen die fachübergreifenden Anforderungen in der Ausbildung. Es bedarf neuer Leitbilder, die Genderkompetenz als selbstverständlichen Bestandteil zukunftsorientierter Angewandter Wissenschaften umfassen. Dazu will die Schriftenreihe einen Beitrag leisten und ihre Leserinnen und Leser mit aktuellen Fragestellungen der Genderdiskussion vertraut machen. Das Spektrum der Schriftenreihe reicht von der Publikation aktueller Forschungen bis zu herausragenden Arbeiten von Studierenden, die Genderaspekte in ihren jeweiligen Disziplinen reflektieren.  

Es sind folgende Bände erschienen (Näheres zu den Bänden finden Sie hier)

Prof. Dr. Ute Krauss-Leichert (Hg.) unter Mitarbeit von Birte Gerber

Interkulturelles Online-Lernen - Die Rolle der Frau in Bibliotheken und Informationseinrichtungen

Prof.Dr. Ralph Schmidt/Prof.Dr. Ulrike Spree (Hg.)

Gender und Lebenslauf in der New Economy. Analysen zu Karrieremustern, Leitbildern und Lebenskonzepten

Dr. Carmen Gransee (Hg.)

Hochschulinnovation. Gender-Initiativen in der Technik

Emilija Mitrovic (Hg.)

Arbeitsplatz Prostitution. Ein Beruf wie jeder andere?

Sabine Stövesand

Mit Sicherheit Sozialarbeit! Gemeinwesenarbeit als Innovationskonzept zum Abbau von Gewalt im Geschlechterverhältnis

Carmen Gransee, Jürgen Lorenz, Annete C. Seibt, Christiane Deneke, Petra Weber (Hg.)

Diversitymamagement in den Pflege- und Gesundheitswissenschaften

Annette C. Seibt (Hg.)

Gender in den Gesundheitswissenschaften - Geschlechterdifferenzen aus sozio-kultureller Perspektive

Berufung: Professorin

Role Models – weibliche Vorbilder sind mehr denn je gefragt, um junge Frauen auf den Karriereweg „Professorin“ zu locken. Das ist das Ziel der 2008 erschienenen Broschüre über die Professorinnen der HAW Hamburg.

Der Band zeigt einen Ausschnitt aus der Professorinnenschaft: interessante Persönlichkeiten, die an der HAW Hamburg lehren und forschen. Zugleich wird deutlich, dass die Wege von Frauen zur Professur vielfältig sind. Ebenfalls spürt man in den Fotografien und Texten, dass die Frauen ihre Berufung zur Professorin beim Wort nehmen und ihren Beruf als Berufung verstehen: Sie engagieren sich für ihre Studierenden, forschen und entwickeln und leben ihre Profession.

Wer dies nicht sowieso schon wusste, wird spätestens nach der Lektüre dieses Buches einsehen, dass die Gesellschaft auf die Kompetenz der Frauen – auch und gerade in der Wissenschaft und Kunst – nicht verzichten kann.
 
„Es war gar nicht so einfach, alle weiblichen Professorinnen unter einen Hut zu bekommen und in Szene zu setzen. Umso mehr freue ich mich über das Ergebnis, das auch das Engagement der Professorinnen für die HAW Hamburg zeigt.“                                                                           (Christiane Prochnow-Zahir M. A., Gleichstellungsbeauftragte der HAW Hamburg)

Letzte Änderung: 23.08.18

An die Redaktion