Hamburger Food Science Dialog

Der Hamburger Food Science Dialog hat sich fest etabliert. Seid 2014 treffen sich ein mal im Jahr für mehrere Tage Expertinnen und Experten sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Bereichen gemeinsam mit unseren Studierenden aus dem Department Ökotrophologie zum interdiziplinären Wissensdialog.

Der Food Science Dialog wird gemeinsam von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg  (HAW) und der Behörde für Justiz und Verbraucherschutz (BJV)  der Freien und Hansesadt Hamburg, Abteilung für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, veranstaltet.

Teilnehmende des Food Science Dialog sind Lebensmittelkontrolleurinnen und Lebensmittelkontrolleure, Veterinärinnen und Veterinäre aus Hamburger Bezirksämtern und anderen vorwiegend norddeutschen Bundesländern, Qualitätsmanagementbeauftragte der Lebensmittelwirtschaft, sowie Studierende.

Der Food Science Dialog ist ein Forum, um sich Fragestellungen rund um Lebensmittel aus dem Blickwinkel verschiedener fachlicher Disziplinen zu nähern. Teilen Sie ihre Erfahrungen. Verbessern Sie ihre Qualifikation.
Kommen Sie mit uns in den Dialog.

Verbraucher- und Wirtschaftsverbände fordern effektive Lebensmittelüberwachung. Ausstattung, Qualifikation und Zuständigkeiten müssen den stetig wachsenden Herausforderungen angemessen sein. Für Hamburg stellt sich in diesem Zusammenhang die grundsätzliche Frage, wie die Qualifikation der Lebensmittelüberwachung zukünftig adäquat und fortlaufend verbessert werden kann.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit gewinnt in unserer Gesellschaft immer größere Bedeutung. Mit der Idee einer verstärkten interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen der HAW Hamburg und der Lebensmittelüberwachung wird versucht, das Leistungsspektrum und die fachliche Kompetenz des Lebensmittelüberwachungspersonals durch qualifizierte Weiterbildung fortzuentwickeln. Im Verbund mit Studierenden aus dem Department  der Ökotrophologie mit Schwerpunkt Lebensmittelsicherheit und Wirtschaftsbeteiligten geht es aber auch darum, andere Berufsgruppen kennenzulernen und das Wissen und die gemachten Erfahrungen in den eigenen Tätigkeitsbereich zu integrieren.

Die Etablierung war eine Möglichkeit zur Umsetzung dieses Konzepts einer jährlich stattfindenden gemeinsamen Fortbildung und der damit verbundene Erfahrungsaustausch zwischen Lebensmittelkontrolleuren, Wirtschaftsbeteiligten und Wissenschaft. Im Rahmen der Veranstaltung werden nun wichtige und neue Themenfelder des Lebensmittelbereichs formuliert, diskutiert und vermittelt. Gleichzeitig wird die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Interessengruppen gefördert.

Kontakt

Prof. Dr. Martin Holle

Professor für Lebensmittelrecht und Allgemeines Verwaltungsrecht
HAW Hamburg
Fakultät Life Sciences
Ulmenliet 20, 21033 Hamburg
T +49 40 428 75-6474
martin.holle (@) haw-hamburg.de

Prof. Dr. Katharina Riehn

Professorin für Lebensmittel-Mikrobiologie und Lebensmittel-Toxikologie
HAW Hamburg
Fakultät Life Sciences
Ulmenliet 20, 21033 Hamburg
T +49 40 428 75-6368
katharina.riehn (@) haw-hamburg.de

Frank Glauser

Abteilungsleitung -V10-
Behörde für Justiz und Verbraucherschutz
Abteilung Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen
Billstraße 80 a, 20539 Hamburg
Tel.: +49 40 42837 3595
frank.glauser (@) justiz.hamburg.de