Schullabor "Mobile Analytik"

Das Schullabor "Mobile Analytik" ist ein Angebot, dass sich an Schulklassen im 11. und 12. Jahrgang richtet, die im Chemie-, Physik- oder Biologieunterricht fotometrische Messungen nutzen wollen. Es werden zu diesem Thema Veranstaltungen mit Schulklassen und Veranstaltungen als Fortbildung für Lehrer/innen angeboten. Die Gerätschaften können nach Absprache und Einweisung auch an Schulen ausgeliehen werden.

Auf diesen Seiten werden die Erfahrungen beschrieben, die an der HAW Hamburg mit dem mobilen Schullabor gewonnen wurden  (zur kurzen Chronologie und zu den Berichten vom LED-Photosensor-Tag 2010) und den Veranstaltungen 2011 geht es unter den jeweiligen Links.

Besondere Aufmeksamkeit genießt derzeit ein Selbstbauprojekt, das ein via Smartphone bedienbares Photometer zum Selbstbau vorgestellt. Näheres dazu auf der Seite Smartphone Photometer.

Das Schullabor "Mobile Analytik" wurde 2002 mit Unterstützung der HAW-Stiftung von Prof. Dr. Töfke und Prof. Dr. Elsholz eingerichtet. Kernstück war damals ein USB-Spektrometer zu dem zahlreiche Versuche  zum Thema Licht und Fotometrie ausgearbeitet wurden. Das geringe Gewicht und die leichte Handhabbarkeit des USB-Spektrometers ermöglichen es, dieses bei Info-Veranstaltungen in Schulen mit zu nehmen und einfache Demonstrationsversuche vorzuführen. Näheres siehe Kurzbeschreibung.

Das Angebot des Schullabors "Mobile Analytik" ist dann um einen im Hause entwickelten LED-Fotosensor erweitert worden. Durch die engagierte Zusammenarbeit mit Frau Lohmar und der Förderung einer Kooperation mit dem Hansagymnasium durch den Fonds der Chemischen Industrie (fonds.vci.de) konnten 2008, 2009 und 2010 fünf Mal Schulklassen diese LED-Fotosensoren selbst herstellen, um anschließend mit ihnen zu experimentieren. Die Fortsetzung dieser Zusammenarbeit mit Schulen ist geplant. 

2010 hat die erste LehrerInnenfortbildung zu diesem Thema stattgefunden. Die Arbeitsvorschriften werden zur Nachahmung unter Fachaufsicht empfohlen. Eine Garantie auf Richtigkeit bzw. Vollständigkeit wird ausgeschlossen. Hinweise auf Fehler und andere Rückmeldungen nehmen wir dankend entgegen.

Der LED-Fotosensor wird jetzt auch von anderen als mobiles Messgerät verwendet. Beispiele sind hier aufgeführt:

Mathias Dehn & Jasper Feine  

Zusammenarbeit mit der UEMG-FEIT (Ituiutaba, Brasilien)

Seit 2016 bieten wir ein Selbstbauprojekt für ein ein Smartphone Photometer an. Gruppen von Schüler*innen können mit ihren Lehrer*innen zu uns an die Hochschule kommen und dort eigene Photometer herstellen und im Anschluß in einem unser Labore ihr selbst gebautes Gerät praktisch erproben. Dieses Workshopformat können wir auch für Lehrer*innen Forbildungen anbieten.