Smart Heat Grid Hamburg

Smart Heat Grid Hamburg

Das Projekt Smart Heat Grid Hamburg erprobt die Integration eines maximalen Anteils Erneuerbarer Energien bei der Wärme- und Stromproduktion durch die intelligente (IKT-basierte) Nutzung der gesamten Wärmenetzinfrastruktur. Ziel ist es, sowohl den flexiblen stromgeführten KWK-Betrieb als auch die Erzeugung durch erneuerbare Wärmeerzeuger optimal ins Wärmenetz zu integrieren.

Im Projekt wird ein hoch detailliertes Simulationsmodell eines lokalen Wärmenetzes entwickelt ebenso wie die nötigen Werkzeuge zur Steuerung des Gesamtsystems auf technischer und vertraglicher Ebene. Das schließt die Umsetzung neuer Anschlussarten, einer Netzkoppelstelle und die Entwicklung einer systemintegrierten Wärmeübergabestation ein.

Projektlaufzeit
-
ProjektBudget
1.000.000
Kooperationspartner
HAMBURG ENERGIE
Mittelgeber
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Einrichtungen
CC4E - Erneuerbare Energien und Energieeffizienz
x