Campusleben_HAW_Hamburg_11

Lehrende_HAW_Hamburg_7

Studierende_HAW_Hamburg_7

Informationen für:

Fakultät Technik und Informatik
Department Maschinenbau und Produktion
Fakultät Technik und Informatik

Willkommen in der Zukunft

100 Jahre Ingenieurausbildung in Hamburg

Am 1. April 1905 wurde das Technikum in Hamburg aus dem Gewerbeschulbereich herausgelöst - ein Datum, das allgemein als Beginn einer eigenständigen Ingenieurausbildung im Hamburg betrachtet wird. Im Jahr 2005 jährte sich dieses Ereignis zum 100. Mal - für alle Hochschulen in Hamburg mit technischen Fachbereichen ein Grund, dies am 2. und 3. Juni 2005 ausgiebig zu feiern.

Hamburgs technische Hochschulen und die Industrie feierten dieses Ereignis gemeinsam, wie sich auch die Ingenieurausbildung in Hamburg im Laufe der 100 Jahre nahezu immer in enger Kooperation und Abstimmung mit der Industrie entwickelt hat.

Die folgenden technischen Hochschulen aus Hamburg feierten das Jubiläum gemeinsam:

Erste Stiftungsprofessur für die HAW Hamburg von DaimlerChrysler gestiftet

Anlässlich der 100-Jahr-Feier der Ingenieurausbildung in Hamburg hat das DaimlerChrysler-Werk Hamburg der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg eine Stiftungsprofessur geschenkt. Die Stiftungsprofessur mit dem Schwerpunkt Umformtechnik / Blechumformung wird in dem Department Maschinenbau und Produktion eingerichtet und vom DaimlerChrysler Werk Hamburg über einen Zeitraum von fünf Jahren finanziert.

Die technischen Hochschulen in Hamburg: Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Technische Universität Hamburg-Harburg. Und der Verein Deutscher Ingenieure.

Letzte Änderung: 24.02.14

An die Redaktion

  • Logo 100 Jahre Ingenieurausbildung in Hamburg

 

Weitere Informationen

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Hamburger Ingenieurausbildung HAW Hamburg dem ehemaligen Geschäftsführer des VDMA, Landesverband Nord, Siegfried H. Mundt am 19. Juli 2005 die Ehrensenatorenwürde.