Campusleben_HAW_Hamburg_12

Lehrende_HAW_Hamburg_29

Studierende_HAW_Hamburg_23

Informationen für:

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz
Competence Center

Erste gemeinsame Abschlussarbeit mit der HafenCity Universität Hamburg

Ende des Jahres 2019 verteidigte Abdullah Khisraw seine Masterarbeit mit dem Titel „Impacts of Wind Farm Control Strategies on Turbine Structures“ und schloss damit als Absolvent des Studiengangs „REAP – Resource Efficiency in Architecture and Planning“ an der HafenCity Universität Hamburg ab. Dabei handelte es sich um die erste gemeinsame Abschlussarbeit in Kooperation des CC4E mit der HafenCity Universität Hamburg.

Die Kooperation begann mit der Eigeninitiative von Herrn Khisraw, der Anfang des Jahres 2019 auf das Wind-Team des CC4E mit dem Wunsch zukam, dort Erfahrungen in der Windenergie sammeln zu können. Zunächst entwickelte sich daraus ein Praktikum, in dem sich beide Seiten kennenlernen konnten. Herr Khisraw stellte seine Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis und begann direkt im Anschluss an sein Praktikum mit einer Abschlussarbeit im NEW 4.0 Teilprojekt „Fatwake – Fatigue Reduction of Wake Affected Wind Farms“.

Unter Betreuung der wissenschaftlichen Mitarbeitenden Inga Reinwardt und Levin Schilling (beide HAW Hamburg) sowie der Professor*innen Peter Dalhoff (HAW Hamburg), Irene Peters (HCU Hamburg) und Ingo Weidlich (HCU Hamburg) gelang es Herrn Khisraw, die Einflüsse sozialer und gieriger Windparkregelungstrategien gegenüberzustellen und am Beispiel des hochschuleigenen Forschungswindparks „Curslack“ zu quantifizieren. Wie im echten Leben zahlt sich für die Gesamtheit der Anlagen eine soziale Regelung aus und bietet Potenzial zur Leistungsoptimierung bei gleichzeitiger Schadensreduktion.

Erfolgreiche Verteidigung der Abschlussarbeit; Personen (v.l.n.r.): Rudolf Anselm, Sven Störtenbecker, Levin Schilling, Marcel Schütt, Abdullah Khisraw, Prof. Dipl.-Ing. Peter Dalhoff, Prof. Dr. Irene Peters, Prof. Dr.-Ing. Ingo Weidlich

Wir gratulieren Herrn Khisraw zum Abschluss seines Studiums und begrüßen ihn ab Mitte Februar 2020 als neuen wissenschaftlichen Mitarbeiter im Projekt „Fatwake“!

Außerdem danken wir Prof. Dr. Peters und Prof. Dr.-Ing. Weidlich für die nette und produktive Zusammenarbeit!

Letzte Änderung: 19.02.20

An die Redaktion