Call for Participation Online-Hackathon – DigiEduHack 2020

Im Rahmen des DigiEduHack der Europäischen Kommission bieten der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) am 12. und 13. November 2020 einen Online-Hackathon an. Der DigiEduHack ist ein weltweiter Ideen-Hackathon zur digitalen Bildung. Er bietet Raum, inhaltliche Schwerpunkte aus der Hochschule einzubringen, kreative Ideen aus dem digitalen Sommersemester 2020 zu platzieren und spannende Ansätze für die virtuelle Zukunft zu entwickeln. Die zweitägige Veranstaltung setzt sich aus den weltweit parallel stattfindenden sog. „lokalen Hackathons“ sowie dem zentralen „Main Stage Event“ zusammen, das diese Hackathons miteinander verbindet und global sichtbar macht. Bei hochrangig besetzen Panels, innovativen Vorträgen und interaktiven Sessions werden spannende Initiativen und Ansätze vorgestellt und diskutiert.

Nähere Informationen um beim DigiEduHack und #SemesterHack 2.0 mitzumachen finden Sie hier.

Neue Ausgabe erschienen: API Ausbilden | Publizieren | Informieren – Studentisches Magazin der HAW Hamburg

Das API Magazin für Studium, Lehre und Weiterbildung präsentiert von Studierenden, Lehrenden und Praktiker*innen erstellte Texte und Anschauungsbeispiele, die für Studierende im Bereich Information, Bibliothek und Medien von großem Interesse sind.

In der Sommerausgabe dürfen sich die Leser*innen über 15 abwechslungsreiche Beiträge von Studierenden, Absolvent*innen, Praktiker*innen und Dozent*innen der HAW Hamburg freuen. Die Themen sind vielfältig und reichen von Data Literacy und der Sprache der Daten über Anforderungen an das Forschungsdatenmanagement an Fachhochschulen/Hochschulen für Angewandte Wissenschaften bis hin zum Studieren und Lernen im Onlinemodus.

Das API Magazin ist eine digitale Open-Access-Zeitschrift der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg), die in Kooperation mit der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky erscheint.

Nähere Informationen zum Magazin

E-Learning: Ausbau der Digitalisierung an den Hamburger Hochschulen - MINTFIT Hamburg wird fortgeführt

Die Onlineplattform MINTFIT Hamburg startet in eine vierte Förderphase. Das Verbundprojekt in dem die HAW Hamburg gemeinsam mit den weiteren Hamburger MINT-Hochschulen und dem Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) zur Digitalisierung in Lehre und Lernen sowie zur Unterstützung von Schüler*innen und Studieninteressierten beiträgt, wird zunächst bis 2023 fortgesetzt. Damit kann die hochschulübergreifende Strategie für den Ausbau der Digitalisierung in den Bereichen Studienvorbereitung, Lehrbetrieb und Prüfungen weiter vorangetrieben werden. Für die dreijährige Förderphase werden dem Gesamtprogramm 1,2 Millionen Euro pro Jahr von der Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung (BWFG) bereitgestellt.

Das primäre Ziel des Projektteils E-Assessment besteht in der gezielten hochschulübergreifenden Förderung der Digitalisierung in der Lehre, speziell im Bereich des elektronischen Prüfens. Konkrete Ziele für die kommende Projektphase sind die weitere Etablierung elektronischer Prüfungen an den Hamburger Hochschulen sowie eine Vorstudie für die (Weiter-) Entwicklung gemeinsamer mobiler und stationärer Testcenter für Hamburger Hochschulen und Organisationen. Im Projektteil Tests/Kurse bietet MINTFIT webbasierte Selbsteinschätzungstests für Schüler*innen, Auszubildende, Quereinsteiger und Studieninteressierte der MINT-Fächer (Mathe, Physik, Chemie, Informatik) an und fördert im Zuge dessen nicht nur den MINT-Nachwuchs am Übergang von Schule zu Hochschule, sondern gleichermaßen die Digitalisierung der Bildungslandschaft.

Zur Pressemitteilung der BWFG gelangen Sie hier Direkt zu MINTFIT geht es hier