Erasmus+ Mobilität zur Fort- und Weiter­bildung

Im Rahmen des Programms Erasmus+ können Beschäftigte aus allen Bereichen der Hochschule gefördert werden, die eine Fort- und Weiterbildung an einer Hochschule oder einer sonstigen Bildungseinrichtung im europäischen Raum bzw. in den Erasmus+ Programmländern durchführen möchten. Förderbar sind Weiterbildungsformate wie z.B.

Nicht förderfähig ist die Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen.

Ziele des Programms:

  • Internationalisierung der Hochschule durch Erfahrungsaustausch innerhalb des europäischen Hochschulraums
  • Erwerb interkultureller und fachlicher Kompetenzen
  • Verbesserung und Pflege der Fremdsprachenkenntnisse
  • Bei Aufenthalten an Partnerhochschulen: Beziehungspflege und Werbung für unsere Hochschule 

DAAD-Kurzfilm: ERASMUS+ Hochschulpersonal im Ausland #kurzerklärt

Voraussetzungen und Ablauf

Voraussetzungen für eine Förderung durch das International Office:

  • Maßnahme muss einen inhaltlichen Bezug und persönlichen/insitutionellen Mehrwert für den eigenen Aufgabenbereich an der HAW Hamburg aufweisen
  • Mindestaufenthalt von 2 Tagen
  • hinreichende Englischkenntnisse

Antragsfrist:

  • laufend; bitte melden Sie sich mindestens 8 Wochen vor Antritt der beabsichtigten Mobilität.
  • benennen Sie formlos in einer Mail Ihr geplantes Vorhaben/Aktivität, Zielland, Zielhochschule/-institution und Zielort, genauer Zeitrahmen, kurze Motivation und Mehrwert für Sie persönlich und die HAW Hamburg.
    Die Erasmus-Koordinatorin prüft Ihr Vorhaben auf Förderfähigkeit und stellt Ihnen bei Förderung die verpflichtenden Erasmus-Dokumente zur Verfügung.

Förderhöhe:

Die Förderung einer Mobilität ist begrenzt auf maximal fünf Tage. Die Förderung erfolgt gemäß festgelegter Pauschalen für Fahrt- und Aufenthaltskosten, die sich je nach Zielland und -ort unterscheiden. Die Förderhöhe wird entsprechend individuell berechnet. Die Förderhöhe liegt in der Regel bei ca. maximal 600-800 Euro. Kosten, die über die vom International Office bewilligte Erasmus-Förderung liegen, müssen von Ihrer Betriebseinheit übernommen werden.

Einzureichende Dokumente vor Beginn der Mobilität im Ausland:

  • vom Vorgesetzten genehmigter Dienstreiseantrag (inklusiver Angabe einer Kostenstelle der eigenen Betriebseinheit)
  • unterschriebenes Mobility Agreement (wird vom International Office zur Verfügung gestellt)
  • unterschriebenes Grant Agreement im Original/Papierform (wird vom International Office zur Verfügung gestellt)

Einzureichende Dokumente nach Beendingung der Mobilität im Ausland:

  • Bestätigung der Teilnahme des Anbieters (Letter of Confirmation)
  • EU-Survey (geht Ihnen automatisch an Ihre HAW-Mailadresse zu)
  • Reisekostenabrechnung mit allen Original-Belegen

 

Kontakt

Marina Leß
International Office - Studium im Ausland und ERASMUS+ Koordination
Studierendenzentrum
Stiftstraße 69, Raum 230
20099 Hamburg
T +49 40 428 75-9181
marina.less@haw-hamburg.de
Di 11-13 Uhr, Do 14-17 Uhr