Campusleben_HAW_Hamburg_2

Lehrende_HAW_Hamburg_2

Studierende_HAW_Hamburg_3

Informationen für:

Fakultät Wirtschaft und Soziales
Department Soziale Arbeit
Fakultät Wirtschaft und Soziales

Tagungsdokumentation in standpunkt : sozial 2014/2

In der soeben erschienenen Ausgabe 2014/2 der Zeitschrift standpunkt : sozial sind sowohl Beiträge der drei Vortragenden (Prof. Dr. Norbert Neuß, Prof. Dr. Nadia Kutscher und Dipl.-Päd. Sabine Eder) als auch Beiträge von Anna-Sophia Jochums, Marianne Wefelnberg, Christine Hoffmann, Leandra Langrock und Kurzbeschreibungen der Einrichtungen, die an den Praxiseinblicken beteiligt waren, zu lesen. Nicht zu vergessen sind die Fotoarbeiten im Thementeil von Studierenden aus dem Seminar von Manfred Kaulbach.

Wie immer in standpunkt : sozial geben im zweiten Teil der Zeitschrift interessante Projekte, Forschungsberichte und Berichte aus der Praxis ein interessantes und aktuelles Bild der Sozialen Arbeit.

Mehr Informationen zum Inhalt der aktuellen Ausgabe erhalten Sie auf den Seiten von standpunkt : sozial.

Die Zeitschrift kann per E-Mail an juergengeorg.brandt(@)haw-hamburg.de bestellt werden (10 Euro plus 2 Euro Versand, ermäßigt 8 Euro plus Versand).

Zur ersten Information hier das Inhaltsverzeichnis.

Bericht des Scout-Magazins zur Tagung

Das Magazin "Scout - Das Magazin für Medienkompetenz" der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) berichtet über die Tagung "Frühe Kindheit und Medien":

http://www.scout-magazin.de/event/medial-ab-geburt/

Tagungsprogramm am 20. Juni 2014

Fakultät Wirtschaft und Soziales, Alexanderstraße 1, 20099 Hamburg
Versammlungsstätte
Tagungsprogramm als PDF-Download

ab 9:00 UhrAnmeldung
9:30 - 10:00 UhrBegrüßung durch den Dekan der Fakultät Wirtschaft und Soziales Dr. Matthias Pape
Begrüßung durch das Organisationsteam
10:00 - 10:45 UhrMedienbildung in Kitas - Ein kritischer Überblick
Prof. Dr. Norbert Neuß (Universität Gießen)
10:50 - 11:35 UhrMedienbildung in der Kindheit - Kontexte und Herausforderungen
Prof. Dr. Nadia Kutscher (Universität Vechta)
11:35 - 12:00 UhrKaffeepause
12:00 - 12:45 UhrJetzt lasst uns mal ran! – Beispiele und Ziele medienpraktischer Arbeit mit Kindern
Dipl.-Päd. Sabine Eder (Blickwechsel e.V.)
12:45 - 13:45 UhrMittagspause
13:45 - 14:00 UhrEinstieg Praxiseinblicke
14:00 - 15:30 UhrPraxiseinblicke
Ausstellung verschiedener Initiativen und Projekte zur Medienkompetenz in der frühen Kindheit
15:30 - 15:45 UhrKaffeepause
15:45 - 16:45 UhrPodiumsdiskussion: Keine Zeit, keine Ausstattung, kein Konzept!? Wie Medienarbeit in Kindertagesstätten gelingen kann!
16:45 - 17:00 UhrAbschluss und Verabschiedung

 

 

Kindheit und Medien 2014

Kinder wachsen in einer mediatisierten Welt auf, so dass schon die frühe Kindheit immer auch eine Medienkindheit ist. Für kleine Kinder gehören die verschiedenen Medien selbstverständlich zu ihrer Lebenswirklichkeit. Sie werden mit großem Interesse erforscht und zur Bewältigung und Gestaltung des Alltags sowie der Freizeit eingesetzt.

Um Medien eigenständig und eigenverantwortlich zu nutzen, benötigen Kinder Medienkompetenzen, die sie mit der Unterstützung von Eltern, pädagogischen Fachkräften und anderen Kindern entwickeln.

Mit der Tagung zur Medienkompetenzförderung möchten wir insbesondere pädagogische Fachkräfte aus Kindertagesstätten, Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie die interessierte (Fach-) Öffentlichkeit ansprechen. Die Veranstaltung zielt darauf ab, den aktuellen Stand aus Wissenschaft und Praxis aufzuzeigen, Entwicklungsperspektiven für die Praxis und interessante Forschungsfragen zu diskutieren und einen Dialog zwischen Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Praxis zu ermöglichen.

Förderer

Förderer der Tagung

Für die freundliche Unterstützung, die die Tagung ermöglicht, danken wir

der Medienanstalt Hamburg Schleswig-Holstein ...

Bundesministerium für Bildung und Forschung

... und dem 

Bundesministerium für Bildung und Forschung (Qualitätspakt Lehre)

.

 

 

Letzte Änderung: 17.09.14

An die Redaktion

Programm, Postkarte und Anfahrt

 

Programm (PDF-Download)

Postkarte (PDF-Download)

Anfahrt (externer Link auf Google Maps)