Campusleben_HAW_Hamburg_13

Lehrende_HAW_Hamburg_5

Studierende_HAW_Hamburg_0

Informationen für:

Fakultät Design Medien und Information
Department Medientechnik
Fakultät Design Medien und Information

Die neue Probebühne im Einsatz (Fotos: Prof. Dorothea Wenzel)

Auch mit Schablonen kann experimentiert werden.

Das Lichtlabor-Team: Daniel Müller, Prof. Dr.-Ing. Roland Greule, Fabian Oving (von links).

Neue Probebühne für Lichtdesign eingeweiht

Oving/Kleist16.01.2014

Von Prof. Dr.-Ing. Roland Greule auch "Showdeck" genannt, dient die neue Probebühne dazu, den Studierenden des Departments Medientechnik den Umgang mit Scheinwerfern, Steuerungstechnik, Lichtpulten sowie die Grundlagen von Lichtdesign näher zu bringen.

Die Vielfalt an zum Teil konventionellen Scheinwerfern sowie modernen und neuesten bewegten Scheinwerfersystemen ist die ideale Mischung, um eine praktische Ausbildung zu ermöglichen. "Bei dieser Umsetzung geht es darum, Licht zu 'fühlen', also zu sehen, ich drücke einen Knopf und es passiert direkt etwas", so Licht-Tutor Fabian Oving.

Bisher hatten die Studenten nur theoretisch am Computer die Möglichkeit, Lichtshows zu programmieren, dies geht nun auch live. "Nicht mehr vom Labor direkt zum Projekt zu wechseln, sondern dazwischen noch eine 'Spielwiese' zur Verfügung zu haben, stellt einen enormen Vorteil dar, auch gegenüber unseren Mitbewebern", erklärt Prof. Dr.-Ing. Roland Greule. "Keiner guckt den Studierenden dabei auf die Finger, sie können sich ideal ausprobieren." Nur einen "Nachteil" habe die LED-Technik, erzählt Greule mit einem Augenzwinkern: "Statt einem KW verbraucht ein Scheinwerfer nun nur noch 60 Watt - wir müssen wohl doch noch eine Heizung einbauen."

Ernsthaft gewünscht ist, in diesem Jahr noch weitere Scheinwerfer anschaffen zu können, um die Palette zum Ausprobieren zu erweitern. Spätestens mit dem Umzug auf den Kunst- und Mediencampus Finkenau soll die Bühne neu gestaltet werden. Dort bestehen dann noch mehr Möglichkeiten, die natürlich auch genutzt werden sollen. Mit mehreren modernen Lichtstellpulten und Medienservern ist das Department Medientechnik aber auch aktuell schon sehr gut ausgestattet, um neben den vielen Scheinwerfern auch noch LED-Paneele anzusteuern und dort Inhalte live zu steuern.

Vom 16. bis zum 18. Januar hat dieses neue Set-Up seine Feuertaufe. Manfred "Ollie" Olma, einer der renommiertesten deutschen Lichtdesigner, referiert drei Tage lang zum Thema Lichtdesign. In dieser Zeit berichtet er von seinen Erfahrungen, Problemen und seinem Werdegang, begleitet die Studenten aber auch bei einer technischen Umsetzung und steht mit Rat und Tat zur Seite. In vorherigen Seminaren mit Herrn Olma war dies stets ausschließlich virtuell am Computer möglich. Mit der neuen Probebühne besteht nun endlich auch die Chance, das, was Ollie Olma erzählt, direkt zu sehen. Begleitet wird er von Markus Jenning, der sich als Lichtpultoperator einen Namen gemacht hat. Wie immer ist die Nachfrage unter den Studierenden sehr groß, spannende Eindrücke aus dem Berufsleben dieser sehr speziellen und stark gefragten Branche zu bekommen.

Kontakt:
HAW Hamburg
Fakultät Design, Medien und Information | Department Medientechnik
Prof. Dr.-Ing. Roland Greule | Professor für Lichttechnik, Lichtdesign, Virtuelle Systeme
Stiftstraße 69
20099 Hamburg
T +49.40.428 75-7664
roland.greule(@)haw-hamburg.de

Letzte Änderung: 02.08.12

An die Redaktion