Campusleben_HAW_Hamburg_14

Lehrende_HAW_Hamburg_1

Studierende_HAW_Hamburg_16

Informationen für:

Fakultät Design Medien und Information
Department Medientechnik
Fakultät Design Medien und Information

Der Studiengang „Media Systems (B.Sc.)“

Ausrichtung und Tätigkeitsfelder

Der Bachelor-Studiengang „Media Systems“ qualifiziert die Absolventen und Absolventinnen für eine Tätigkeit im Bereich Computer- und Netzwerktechnik insbesondere in der Medienbranche, da neben der informatiknahen Ausbildung Schnittstellenkompetenzen zu gestalterischen Bereichen sowie zur Audio- und Videotechnik vermittelt werden. 

Die Medienbranche stellt hohe Anforderungen an die Technik: Speicherung großer Datenmengen, Verarbeitung in Echtzeit, Übertragung multimedialer Anwendungen in heterogenen Netzen usw. Die Beherrschung dieser Techniken stellt eine essentielle Basis für viele technische Berufe im Medienbereich dar. 

Der Absolvent bzw. die Absolventin des Studiengangs wird in seinem bzw. ihrem beruflichen Umfeld mit kreativen Berufsgruppen eng zusammenarbeiten: Grafik (z.B. Webservices), Dramaturgie, Regie (z.B. Animation, Virtual Reality), Redaktion (z.B. Content Management) oder andere technische Berufsgruppen (z.B. Ton-, Videotechnik, Studioplanung).

Die Ausbildung beschränkt sich daher nicht auf ausschließlich technische Inhalte, sondern bezieht die Vermittlung grundlegender gestalterischer Fertigkeiten ein. Den Studierenden des Studiengangs Media Systems wird ein detailliertes Wissen u.a. über Software-Entwicklung, Netzwerke, Protokolle, Fragen der IT- und Netzwerksicherheit, Multimedia-Services und Speichertechniken vermittelt. 

Diese Kenntnisse im Bereich Computer- und Netzwerktechnik sind heute nicht nur in traditionellen Informatik-Berufen erforderlich, sondern werden zunehmend auch in solchen Berufsfeldern gefordert, die sich allgemein mit der Verarbeitung von Daten im Computer beschäftigen. Auch in dem Bereich der Medientechnik, der sich vorwiegend mit der AV-Produktion beschäftigt, werden künftig weitergehende Kenntnisse der Computertechnik und Rechnervernetzung erforderlich sein, da durch die Verarbeitung von digitalen oder digitalisierten Video- und Audiodaten am Computer auch die (On- und Offline-) Übertragung dieser Daten über Rechnernetze eine immer größere Rolle in der Praxis spielen wird. Schon heute sind die traditionellen Übertragungs- und Speichertechniken im Audio-Bereich durch die Computertechnik abgelöst worden; durch die Entwicklung größerer Speichermedien und schnellerer Netzwerktechniken wird die Computertechnik zunehmend auch für die Verarbeitung, Speicherung und Übertragung von Videodaten von Bedeutung sein. 

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Media Systems sollen in die Lage versetzt werden, sich an die schnell verändernden Anforderungen der Berufspraxis anzupassen und sich neue technische Erkenntnisse zügig anzueignen. Hierzu ist eine solide Grundlagenausbildung in Bereichen der Informatik und Medientechnik erforderlich, die als nachhaltige Basis für neue wissenschaftliche und technische Erkenntnisse dient. Von Absolventinnen und Absolventen eines Bachelor-Studiums an einer Fachhochschule wird zusätzlich eine praxisorientierte Ausbildung erwartet, die es ihnen ermöglicht, unmittelbar nach dem Studium den Erfordernissen des Berufsbildes gerecht zu werden. Daher folgt die Ausbildung nicht nur einem fachsystematischen, wissensorientierten Ansatz, sondern enthält viele praxisorientierte Elemente. 

Der Abschluss im Bachelor-Studiengang Media Systems ermöglicht eine Weiterqualifizierung im neuen Master-Studiengang Digital Reality (M.Sc.). 

Letzte Änderung: 11.09.17

An die Redaktion

Studienfachberatung

Prof. Ralf Hebecker

Raum E57 (Finkenau)
ralf.hebecker(@)haw-hamburg.de

T +49 176 64979065

Weitere Informationen

Zentrale Studiengangsinformationen