News-Online-Journal
NOJ Symbol

Die stolzen Gründer von hoλos: Marie-Christine König und Mohamad Hamed Jalalzada von der HAW Hamburg

Navi auf der Windschutzscheibe

11.04.2019
Drei Studierende wollen mit Mixed Reality und künstlicher Intelligenz für mehr Sicherheit auf den Straßen sorgen. Für ihr neuartiges Navigationssystem erhalten sie jetzt das EXIST-Gründerstipendium mit einer Gesamtsumme von 120.000 Euro.

Die Masterstudierenden Marie-Christine König und Mohamad Hamed Jalalzada der HAW Hamburg können sich freuen. Die Gründer aus dem Fachgebiet Automatisierungstechnik erhalten das EXIST-Gründerstipendium für ihr Projekt hoλos. Das ist ein Navigationssystem in Form eines virtuellen Bildes, das direkt auf der Windschutzscheibe des Autos angezeigt wird.

Schon in ihrem Bachelorstudium der Mechatronik entwickelten König und Jalalzada ihre Geschäftsidee. Aus den Ergebnissen ihrer gemeinsamen Abschlussarbeit entstand dann das Projekt hoλos. Auf Basis von Mixed Reality und künstlicher Intelligenz entwickelten die beiden das neuartige Navigationssystem, das sie nun mit Hilfe des Stipendiums verwirklichen wollen. Ekaterine Gelashvili vervollständigt und unterstützt das Team im Bereich Marketing und Finanzen. Sie hat Sozialökonomie mit Schwerpunkt BWL studiert.

Das Motto des Projekts „stay focused“ ist Programm. Denn die Nutzung eines Navigationssystems, ob auf dem Smartphone oder Bordcomputer, lenkt ab und kann im schlimmsten Fall zu einem Unfall führen. Mit der hoλos-Technologie erscheinen alle wichtigen Informationen, die beim Blick auf die Straße direkt zu erkennen sind.

Das Ergebnis dieses Konzepts vermittelt dem Fahrer ein 3D-Navigationserlebnis, bei dem er oder sie den Blick stets auf die Straße gerichtet hält. Hier handelt es sich nicht um eine Projektion wie zum Beispiel beim Head-Up-Display. Sondern das System ermöglicht die Betrachtung aus jeder Perspektive, entlastet so die Augen und vermindert dadurch die Unfallgefahr durch Ablenkung.

Die Studierenden erhalten jeweils 2.500 Euro im Monat. Für Sachausgaben von Teamgründungen stehen 30.000 Euro zur Verfügung. Das Projekt wird von August 2019 bis zum August 2020 also mit insgesamt 120.000 Euro gefördert. In dieser Zeit unterstützt und begleitet Prof. Dr.-Ing. Marcus Wolff die drei Gründer als Coach und Mentor. (Autorin: Britta Sowa)

Weitere Informationen

https://www.haw-hamburg.de/zentrum-fuer-karriereplanung/gruendungsservice/start-ups/holos.html

Kontakt

Marie-Christine König
mc.koenig@holos-technologies.com

Mohamad Hamed Jalalzada
mh.jalalzada@holos-technologies.com

Ekaterine Gelashvili
e.gelashvili@holos-technologies.com

Prof. Dr.-Ing. Marcus Wolff
marcus.wolff@haw-hamburg.de

Presse und Kommunikation

news(@)haw-hamburg.de

Unser Team

CareerService der HAW Hamburg