News-Online-Journal
NOJ Symbol

Aero beim Deutschen Luft- und Raumfahrtkongress

Borgerding13.10.2009


Die Aircraft Design and Systems Group (Aero) präsentierte beim Deutschen Luft- und Raumfahrtkongress 2009 in Aachen ihre Projekte. Hinter dem Begriff Aero verbirgt sich die Forschungsgruppe Flugzeugentwurf und -systeme an der HAW Hamburg unter Leitung von Prof. Scholz.

Neben dem Austausch mit Fachleuten konnten vier der sechs Mitarbeiter von Aero auf dem Kongress ihre Projekte vorstellen. Dazu kamen die Vorträge von den zwei Nachwuchspreisträgern Nico Klatte (Betreuer: Prof. Schulze) und Matthias Beerhorst (Betreuer: Prof. Flüh). Sie wurden bei der Eröffnungsveranstaltung geehrt.

Nach dem Kongress ist vor dem Kongress: Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Scholz wird der nächste Deutsche Luft- und Raumfahrtkongress vom 31. August bis zum 2. September 2010 in Hamburg  stattfinden.


Aero-Mitarbeiter und Prof. Dr. Scholz am Messestand in Aachen


Ziel der Forschungsgruppe Aero, die es seit Ende 2005 gibt, ist es, Promotionen anzuleiten und sich um Finanzierungen zu kümmern. Da die HAW Hamburg als Fachhochschule kein Promotionsrecht hat, sorgt Aero für Kooperationen mit Universitäten. Zurzeit gibt es eine Zusammenarbeit mit der Königlich Technischen Hochschule in Stockholm (Schweden) und  mit der Polytechnischen Universität in Bukarest (Rumänien). Für eine weitere Promotion ist die Kooperation mit der Universität Linköping (Schweden) vereinbart.

 

Kontakt:
Prof. Dr.-Ing. Dieter Scholz, MSME
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
University of Applied Sciences
Department of Automotive and Aeronautical Engineering
Aero - Aircraft Design and Systems Group
Berliner Tor 9, 20099 Hamburg

Tel +49.40.70971646
www.ProfScholz.de

Presse und Kommunikation

news(@)haw-hamburg.de

Unser Team