News-Online-Journal
NOJ Symbol

Aircraft Design

Weidmann20.06.2007

In der Woche vom 11. bis 15. Juni fand unter der Leitung von Professor Dr.-Ing. Dieter Scholz zum ersten Mal ein internationaler Kurs zum Flugzeugentwurf, Short Course "Aircraft Design", an der HAW Hamburg und bei Airbus statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus den USA, Schweden, Kenia, Belgien und Deutschland.

Nach vier Tagen intensiver Auseinandersetzung mit den Grundlagen des Flugzeugentwurfs sitzen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses zur Mittagspause in der Mensa des Campus Berliner Tor und sind immer noch nicht Müde über Antriebstechnik, Aerodynamik und

Flugzeugkonfigurationen zu diskutieren.


Zwei amerikanische Studenten der Virginia Tech erzählen, dass sie sich innerhalb eines Monats für diese Reise entscheiden mussten, denn ihre Universität habe ihnen den Kurs an der HAW Hamburg

und die Reise kurzfirstig gesponsert. An der Virginia Tech müssen die Studierenden im letzten Jahr des Studiums Aerospace Engineering in einer Projektarbeit einen Flugzeugentwurf erarbeiten. Da ihre

Uni keinen Kurs zu den Grundlagen des Flugzeugentwurfs vorsieht, hat die Virginia Tech sich entschieden, jeweils ein Mitglied eines Projektteams an dem Kurs der HAW Hamburg teilnehmen zu lassen, so dass dieses erworbene Wissen später durch den Kursteilnehmer innerhalb der Projektgruppe weitergegeben werden kann.



Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer


Eine weitere Teilnehmerin kommt aus Kenia und hat dort bereits für Lufthansa Cargo gearbeitet. Der Short Course wurde ihr von einem ehemaligen Absolventen der HAW Hamburg empfohlen, der mittlerweile Kapitän bei Lufthansa Cargo ist und zum feierlichen Abschluss des Kurses eine Stadtführung durch Lübeck und einen Segelflug für alle interessierten Teilnehmer organisiert hat. Ein Beispiel für das große persönliche Engagement den der Kurs auch durch seine Dozenten erfährt: Dipl.-Ing. Ole Böttger (Airbus) und Dipl.-Ing. Bernd Trahmer haben nicht nur im Seminar über aktuelle Projekte wie den A380 und Flugzeugprojekte referiert. Sie beteiligen sich auch regelmäßig am Unterrichtsbetrieb der Hochschule im Fach Flugzeugentwurf, so dass die Studenten immer über die aktuellen Entwicklungen bei Airbus unterrichtet sind.


Weitere Dozenten waren Dipl.-Ing. Hanspeter Gfell (ehemals Feirchild Dornier) und Dipl.-Ing. Hannes G. Ross (ehemals EADS), der am letzten Tag des Seminars über die Entwicklung von Militärflugzeugen

sprach.


Der Short Course soll ein- bis zweimal im Jahr durchgeführt werden und wird im Rahmen des neuen Studiengangs "European Postgraduate Master in Aeronautical Engineering (EPMA)" angeboten, der Anfang 2008 startet. Die Entwicklung des Kurses "Aircraft Design" wurde von der Behörde für Wirtschaft und Arbeit gefördert. Der Kurs richtet sich an Ingenieure, andere Fachleute und Manager aus dem Bereich Luftfahrt, die die Grundlagen des Flugzeugentwurfs erlernen wollen. Als Gastdozenten bringen Experten ihre langjährigen Erfahrungen aus den Firmen Airbus, EADS, und Fairchild Dornier mit ein.


Aufbauend auf diesen Kurs wird im September ein etwas modifizierter Short Course Aircraft Design

im Rahmen des Europäischen Luft- und Raumfahrtkongresses in Berlin statt finden. In diesem Kurs werden, ebenfalls unter der Leitung von Professor Scholz, vier deutsche Professoren für Flugzeugentwurf gemeinsam aktiv werden(www.ceas2007.org > Programm > Shortcourse).


Weitere Informationen: info@ProfScholz

Presse und Kommunikation

news(@)haw-hamburg.de

Unser Team