A+ Modenschau feiert 10-jähriges Jubiläum mit einer besonderen Show auf dem Parkdeck der Rindermarkthalle in St. Pauli. Bild: Flyer A + Modenschau

Identitätskrise in der Fashionbranche – auf dem Laufsteg der A+ Modenschau

08.07.2019
Trends erfassen, unkonventionell denken, progressiv designen, produktiv fertigen, konsumfreudig vermarkten. Ein Tempo von Prozessen, bei dem Kontrolle und Transparenz verloren geht und in einer Zeit, in der die Sinnfrage der Mode – als Konsumgut, als Kunstform, als Weltanschauung – präsenter ist denn je. Die 10. A+ Modenschau, die am 14. Juli von den Studierenden des Department Design der HAW Hamburg veranstaltet wird, greift diese Thematik auf. Erstmalig gibt es in diesem Jahr einen Preis für die beste Abschlusskollektion. Dieser soll als Startkapital den oder die Preisträger*in unterstützen.

Dieses Jahr wird das zehnjährige Jubiläum der A+ Modenschau gefeiert und damit einhergehend gibt es einige Veränderungen: Zum ersten Mal findet das Event auf dem Parkdeck der denkmalgeschützten Rindermarkthalle in St. Pauli statt. „Das jahrelange Ringen um die Nutzung der Rindermarkthalle und der damit verbundene Konflikt zwischen soziokulturellen und marktwirtschaftlichen Interessen passt gut zu unserer Zerrissenheit im Modedesignstudium“, sagt eine Studentin, die die Modenschauleitung innehat hat.

Die Weitläufigkeit des Parkdecks ermöglicht erstmalig eine Vernissage, die die Modenschau begleitet. Diese blickt auf neun erfolgreiche Shows zurück und zeigt aktuelle Arbeiten von Alumni der HAW Hamburg, die sich mittlerweile als Designerinnen und Designer in Hamburg etablieren konnten. Für die 10. Modenschau haben sich die Modedesignstudierenden dazu entschieden, diese ausschließlich unter nachhaltigen Rahmenbedingungen stattfinden zu lassen.

Angefangen bei umweltbewusstem Branding über regionales Catering mit recycelbaren Geschirr bis hin zu Zero WASTE Schnittkonstruktion, Färbemethoden auf Pflanzenbasis und die Nutzung umweltfreundlicher Materialien, die im Kurs Sustainable Fashion entstanden sind.

Über ausführliche, dramaturgische Konzeptarbeit hinaus werden Themen, die die Studierenden bei der Entstehung ihrer Kollektionen derzeit am meisten beschäftigen, bei der 10. A+ Modenschau auf dem Laufsteg performativ verarbeitet: Transparenz der Entstehungsprozesse, Bewusstsein für die Wertigkeit der Produkte und die Frage nach dem Sinn der Mode.

Als Höhepunkt wird auf der A+ Jubiläumsschau erstmalig der „A+ Award by Levantehaus“ verliehen. Eine Jury, bestehend aus Vera Fengler (Hamburger Abendblatt), Rabia Celik (Design Assistant des Hauses Chalayan) und Manfred Wagner (Senior Designer Menswear von Closed) kürt die beste Master- und Bachelor Abschlusskollektion. Die Preisvergabe erfolgt durch das Levantehaus.

Die Presse ist dazu eingeladen am Fitting der Models teilzunehmen. Dieses findet am Montag, den 8. Juli 2019 (für die weiblichen Models) und am Dienstag, den 9. Juli 2019 (für die männlichen Models) jeweils ab 16 Uhr in der Armgartstraße statt. Anmeldung bei Marika Hellmund (siehe Kontakt).

WANN UND WO
 

WANN: Sonntag, 14. Juli 2019
17 bis 19 Uhr (Einlass 16:30 Uhr)
20 bis 22 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)
WO: Parkdeck der Rindermarkthalle St. Pauli
Neuer Kamp 31, 20359 Hamburg

WEITERE INFORMATIONEN

www.aplus-show.com
Tickets unter: ticketmaster.de
facebook.com/AplusFashionShow/
https://www.instagram.com/fashion.design.hamburg/

KONTAKT

HAW Hamburg
Fakultät Design, Medien und Information
Hendrike Schmietendorf
Kommunikation
T +49 40 428 75 36 34
M +49 170 90 717 91
hendrike.schmietendorf@haw-hamburg.de

Department Design
Marika Hellmund
Leitung A+ Modenschau
www.aplus-show.com
T +49 1577 5733664
marika.hellmund(@)haw-hamburg.de 

FÜR RÜCKFRAGEN

Dr. Katharina Jeorgakopulos
Pressesprecherin und Pressereferentin
 T +49 40 428 75 91 32
F +49 40 428 75 90 19
presse(@)haw-hamburg.de

Presse und Kommunikation

news(@)haw-hamburg.de

Unser Team