News-Online-Journal
NOJ Symbol

Partnerschaftstreffen X-Energy, Foto: Elvira Hinz/CC4E

Impulse für die Region: Drei weitere Teilprojekte in X-Energy angelaufen

30.09.2019
Auch in 2019 geht es für das FH-Impuls-Projekt X-Energy erfolgreich weiter: Drei weitere Teilprojekte zu den Themen Power-to-Gas, Elektromethanogenese und Virtual Reality sind in der Forschungskooperation bewilligt worden. Damit sind alle geplanten Teilprojekte nun offiziell angelaufen.

Im Teilvorhaben DUEME wird die Elektromethanogenese erforscht, die eine Umwandlung von Strom zu Methan in einem Bioreaktor und ohne zwischengeschaltete Elektrolyse ermöglicht. Es geht hierbei insbesondere darum die zugrunde liegenden biologischen Prozesse besser zu verstehen und gezielt zu nutzen um potentielle Vorteile bei der Umwandlungseffizienz und der Prozessdynamik im Vergleich zu bekannten Anlagen zu erreichen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse können die Entwicklung eines biotechnologischen Prozesses zur Stromspeicherung fördern, in dem Methan aus regenerativ erzeugtem Überschussstrom synthetisiert wird.

Im Teilprojekt ClosedCarbonLoop (CCL) ist geplant, am Technologiezentrum Energie-Campus des CC4E der HAW Hamburg den Anlagenkomplex aus Blockheizkraftwerk (BHKW), Elektrolyse und Methanisierung um eine CO2-Adsorptionsanlage zu erweitern, die Kohlendioxid aus der Luft abtrennt und für den Power-to-Gas Prozess nutzbar macht. Damit soll der Kohlenstoffkreislauf vor Ort klimaneutral geschlossen und Regelalgorithmen für den netzdienlichen Betrieb eines solchen Anlagenverbundes erprobt und evaluiert werden.

Ziel des Teilprojektes X-Eptance Explore ist die Entwicklung eines Virtual-Reality-Systems, das die Visualisierung und Auralisation („Hörbarmachung“) von Windenergieanlagen (WEA) in unterschiedlichen Betriebssituationen zusammenführt. Als Grundlage dafür dienen die Messtechnik und die bereits gewonnenen Daten aus dem seit 2017 laufenden Teilvorhaben X-Eptance Impulse. Das entwickelte Virtual-Reality-System kann in Zukunft für eine Akzeptanzförderung in der Bevölkerung, beispielsweise mittels einer VR-Brille, dienen.

Um für die weitere Projektlaufzeit die Quervernetzung unter den einzelnen Teilvorhaben zu fördern, wurde am 26. August 2019 ein Partnerschaftstreffen an der HAW Hamburg veranstaltet. Dabei trafen sich sowohl die wissenschaftlichen Mitarbeitenden der Projekte als auch Unternehmenspartner zum Austauschen, Netzwerken und Synergien finden. Nach der Vorstellung des aktuellen Standes und Neuigkeiten der einzelnen Teilvorhaben am Vormittag, tauschten sich die Teilnehmenden am Nachmittag in Gruppenarbeiten zu den Themen Windenergie, Systemintegration und Energiespeicher aus.  

Des Weiteren war X-Energy bei der Zukunftskonferenz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) anwesend, welches das FH-Impuls-Programm ins Leben gerufen hat. Unter dem Motto „Forschung an Fachhochschulen aktiv gestalten!“ fanden sich Vertreter*innen aus Fachhochschulen, Wirtschaft und Politik zusammen, um die Zukunft der FHs zu diskutieren und gesellschaftlich relevante Themen wie Energiewende und Klimawandel in den Blickwinkel der Forschung zu bringen. Mike Blicker, wissenschaftlicher Teamleiter des CC4E und Partnerschaftssprecher bei X-Energy, war mit einem Fachvortrag dabei und auch das beliebte Multirotor-Modell wurde in der Poster- und Exponatausstellung vorgeführt.

Hintergrundinformationen

Die HAW Hamburg hat im Rahmen der interdisziplinären Forschungskooperation X-Energy das Ziel, zu einem führenden Innovationszentrum für die Entwicklung von Lösungen für die Zukunftsfähigkeit des Energiesystems und damit Impulsgeber für die Metropolregion Hamburg zu werden. X-Energy fördert eine Partnerschaft mit regionalen und überregionalen Unternehmenspartnern, um exzellente Forschung, erfolgreichen Wissenstransfer und die Markteinführung innovativer Produkte und Dienstleistungen im Bereich der erneuerbaren Energien voranzutreiben. Die Forschungskooperation gliedert sich in 13 Teilprojekte, die den Bereichen Windenergie, Systemintegration und Energiespeicher zugeordnet sind.

https://www.haw-hamburg.de/cc4e/x-energy.html

KONTAKT
CC4E | Technologiezentrum Energie-Campus Hamburg
Elvira Hinz
Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
Tel. +49.40.428 75-5850
elvira.hinz(@)haw-hamburg.de

Presse und Kommunikation

news(@)haw-hamburg.de

Unser Team