News-Online-Journal
NOJ Symbol

Kompositionswettbewerb: Interaktive Klänge für 3D-Labor gesucht

14.06.2017
Das Labor für interaktive immersive Audiosysteme im Department Informatik der HAW Hamburg bietet viele interaktive Möglichkeiten für 3D-Sound. Gesucht werden nun Kompositionen oder Klanginstallationen für die Wellenfeldsynthese-Anlage des Labors. Ausgeschrieben sind Preisgelder in Höhe von insgesamt 7.000 Euro.

Das Ziel des Wettbewerbs: Die interaktiven Möglichkeiten der Wellenfeldsynthese-Anlage in künstlerisch anspruchsvoller Weise ausschöpfen. Hierzu schreibt die HAW Hamburg den Kompositionswettbewerb {Raum::Klang} aus. Der erste Preis ist mit 3.000 Euro dotiert, der zweite Preis mit 2.000 Euro, der dritte Preis mit 1.000 Euro und der vierte sowie der fünfte Preis mit 500 Euro.

Anforderungen

Gesucht werden Werke, die folgende Anforderungen erfüllen:

  • Spieldauer etwa 10 Minuten
  • Wiedergabe ohne ausführende Musiker (akusmatisch)
  • Interaktionsmöglichkeiten für das Publikum


Ablauf des Wettbewerbs

Interessierte Komponistinnen und Komponisten können ein Exposé des geplanten Werks mit Partiturskizzen, Klang- und Programmbeispielen sowie einer Darstellung des eigenen künstlerischen Werdegangs unter der Mailadresse kompositionswettbewerb(@)i2audiolab.de einreichen.

Die Jury wählt die fünf besten Einsendungen aus. Für diese fünf wird jeweils ein Kompositionsauftrag vergeben. Der Wettbewerb endet mit der Aufführung der realisierten Werke im I²AudioLab und der Bewertung und Preisvergabe durch die Jury. Die HAW Hamburg erhält das uneingeschränkte Aufführungsrecht der realisierten Kompositionen sowie die vollständigen Dateien des Kompositionsprojekts.

Zeitplan

11. September
Einsendefrist für das Exposé
30.September 
Juryentscheidung über die fünf besten Einsendungen
24. November
Einsendefrist für das fertige Werk
1. Dezember
Konzert im I 2AudioLab und Preisverleihung

Jury

Prof. Dr. Georg Hajdu
Hochschule für Musik und Theater Hamburg, Multimediale Komposition
Prof. Dr. Rolf Bader
Universität Hamburg, Institut für Systematische Musikwissenschaften
Prof. Dr. Robert Mores
HAW Hamburg, Department Design, Medien, Information
Joachim Heintz
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Incontri – Institut für neue Musik
Michael Michaelis
Steinberg Media Technologies

Kennenlern-Workshop

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Möglichkeit, die Anlage auf einem Workshop kennen zu lernen. Es finden zwei Workshop-Termine mit demselben Programm statt:

Zeit: 27. Juni, 16 Uhr und 29. Juni, 16 Uhr
Ort: Raum 10.80, Berliner Tor 7, 20099 Hamburg
Anmeldungen per Mail: kompositionswettbewerb(@)i2audiolab.de

Weitere Informationen

Wettbewerbsausschreibung auf deutsch und englisch.

Die Wellenfeldsynthese-Anlage

Das Prinzip der Wellenfeldsynthese bietet eine große Freiheit beim Platzieren und Bewegen von Klangquellen, die mit konventionellen Mehrkanal-Lautsprechersetups nicht erreicht wird. Zusätzlich ist durch die im Labor vorhandene Sensorik eine Interaktion mit dem System über Bewegungen und Gesten möglich. Einige Details zur Ausrüstung der Anlage stehen auf der Website des Labors

Kontakt:
Department Informatik
I²AudioLab
Prof. Dr. Wolfgang Fohl, Professor für Technische Informatik
T +49 40 428 75 8163
wolfgang.fohl(@)haw-hamburg.de

Presse und Kommunikation

news(@)haw-hamburg.de

Unser Team