News-Online-Journal
NOJ Symbol

Eine Junkers W33 im Landeanflug, Juli 1926

Luftfahrtspezialisten referieren regelmäßig über Luftfahrtthemen am Berliner Tor

Ceyp-Jeorga17.11.2011
Charles Lindbergh's Alleinflug 1927 von West nach Ost über den Atlantik kennt jedes Kind. Aber wer waren die vielen anderen Pioniere, die das gleiche Wagnis versuchten und oft nicht erfolgreich beendeten? Alcok und Whitten Brown z.B. bezwangen schon acht Jahre vorher mit der Vickers „Vimy“ als Erste den Ozean. Aber ebenso „nur“ in Richtung Osten, also „mit dem Wind“.

Dieser Fragestellung geht am 10. November Harald Claasen, Freier Mitarbeiter der Deutschen Lufthansa Berlin Stiftung, in seinem Vortrag „Junkers W33 - Ein fast vergessener Ozeanflug“ auf den Grund. Der Vortrag ist nur einer von vielen aus der Veranstaltungsreihe der Bezirksgruppe Hamburg der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR).

Die DGLR-Bezirksgruppe Hamburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, allen DGLR-Mitgliedern, aber auch allen anderen Luft- und Raumfahrtinteressierten kostenlose Vorträge und Besichtigungen zu ermöglichen. Die Veranstaltungen werden gemeinsam durchgeführt mit dem VDI Arbeitskreis Luft und Raumfahrt der Royal Aeronautical Society und dem Praxis-Seminar Luftfahrt (PSL) am Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau der HAW Hamburg. Behandelt werden Themen aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Luftfahrtthemen werden dabei im Wechsel mit Raumfahrtthemen angeboten.

Spezialisten aus der Industrie halten die Vorträge. Hierbei dreht es sich insbesondere um die in Norddeutschland ansässige Industrie, wie beispielsweise die Airbus Operations GmbH, die Deutsche Lufthansa, den Flughafen Hamburg oder um Organisationen der Raumfahrt-Infrastruktur. In der Vergangenheit konnten außerdem namhafte Referenten von außerhalb Hamburgs gewonnen werden. Besichtigungen aller Luft- und Raumfahrtstandorte in Norddeutschland werden in regelmäßigen Abständen durchgeführt, ebenso wie Fahrten zu den Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellungen in Berlin und Le Bourget.

Das Ziel, das hinter der Vortragsreihe steht, ist, das Interesse der Heranwachsenden für die Luft-und Raumfahrt zu wecken. Ebenso sollen den Studierenden und Beschäftigen im Bereich der Luft- und Raumfahrt neuste Informationen geben werden.

Weitere Vorträge im Jahr 2011 sind zum Beispiel „A380 Advanced Cabin Line Maintenance“ am 17. November von Werner Holzer, Airbus Operations GmbH, oder „Forschungsfeld Planet Mars“ am 1. Dezember von Dr. Thilo Günter, DGLR Hamburg. Der letzte Termin in diesem Jahr folgt dann eine Woche darauf am 8. Dezember „Anflüge und Landungen mit Verkehrsflugzeugen - Heute und in Zukunft" von Flugkapitän Claus Cordes.

Auch in 2012 läuft die Vortragsreihe weiter. Das komplette Programm findet man auf der Homepage der DGLR Hamburg. Die Vorträge finden im Regelfall an der HAW Hamburg statt. Einige Ausnahmen gibt es, wie zum Beispiel die Veranstaltung „100 Jahre Jubiläum Hans Joachim Pabst von Ohain“, die bei Airbus in Finkenwerder stattfindet.

Kontakt:
HAW Hamburg
Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau
Prof. Dr. Dieter Scholz /Stellvertretender Bezirksgruppenleiter DGLR-Bezirksgruppe Hamburg
Tel.: 040.428 75-8825
info@profscholz.de

Presse und Kommunikation

news(@)haw-hamburg.de

Unser Team