News-Online-Journal
NOJ Symbol

Mit Erasmus Europa entdecken

14.06.2017
Am 15. Juni feiert das älteste Bildungsprogramm der Europäischen Union, Erasmus, sein dreißigjähriges Bestehen. Neben Studierenden können sich für Praktika im Ausland auch Absolventinnen und Absolventen der HAW Hamburg um Erasmus+-Mittel bewerben.

Pünktlich zum Start des neuen Programmjahrs 2017/2018 Anfang Juni hat der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) stolze 348.940 Euro Fördermittel für Mobilitäten von Angehörigen der HAW Hamburg bewilligt – auch von Lehrenden und Verwaltungspersonal. Die Projektleitung erfolgt über das International Office.

Mehr als drei Millionen junge Menschen haben seit 1987 einen Auslandsaufenthalt mit Unterstützung des EU-Stipendienprogramms verbracht. Während 1987 gerade einmal 657 Deutsche an diesem Programm teilnahmen, profitierten 2014/2015 bereits mehr als 40.000 deutsche Studierende von Erasmus-Mitteln. 

Das Programm hat sich zu einem wichtigen Motor für die Internationalisierung der deutschen Hochschulen entwickelt und legt den Fokus nicht nur auf mehr Austausch, sondern auch auf die Qualität der Mobilität, unter anderem über die Anerkennung der erbrachten Leistungen. Zur finanziellen Unterstützung kommt die organisatorische Unterstützung und Betreuung vor Ort.

Erasmus auch für ein Auslandspraktikum

Während ein Auslandsstudium über Erasmus gang und gebe ist, nutzen immer mehr Studierende der HAW Hamburg die Erasmus+-Stipendien auch für ein Auslandspraktikum. Selbst nach dem Studienabschluss ist dies noch möglich! Im Programmjahr 2016/2017 haben bisher 38 Studierende unserer Hochschule die Möglichkeit genutzt, Erasmus+-Stipendien für ein Praktikum zu beantragen.

„Ich bin mir sicher, dass dieses Praktikum und mein Aufenthalt in Istanbul eine bessere Produktmanagerin/ Einkäuferin aus mir machen werden, als es jede Vorlesung je hätte machen können. Wer die Chance bekommt, hier in dieser Stadt ein Praktikum zu machen, sollte dies sowohl für die Profession, als auch für das Leben außerhalb der Arbeitsstelle auf jeden Fall annehmen!“ So begeistert berichtete eine Studentin des Studiengangs Multichannel Trade Management in Textile Business über ihr Praktikum in der Türkei. 

Schlüsselkompetenzen, die über Erasmus gefördert werden, sind neben den verbesserten Sprachkenntnissen und Kommunikationsfähigkeiten das Wissen und die Sensibilität gegenüber anderen Kulturen. Rückkehrer berichten außerdem immer wieder, dass sie selbstbewusster und gelassener nach Deutschland zurückgekehrt sind, so ein Student der Informations- und Elektrotechnik, der ein Praktikum in England absolviert hat: „Arbeiten in einem fremden Land mit einer anderen Sprache hat mich ab und an sehr angestrengt, hat mir aber auch viel Erfahrung und Durchhaltevermögen gebracht.“

Beziehungsstifter Erasmus

Neben der Verbesserung der Karrierechancen kommt aber auch Privates bei Erasmus nicht zu kurz: Laut einer Studie aus dem Jahr 2014 haben rund 27% der Teilnehmenden während des Auslandsaufenthaltes ihre Lebenspartnerin oder ihren Lebenspartner gefunden. In diesem Zusammenhang wird immer wieder die Zahl von einer Million „Erasmus-Babys“ genannt, die damals von der ehemaligen EU-Bildungskommissarin Androulla Vassiliou als Schätzung präsentiert wurde.

Bewerben Sie sich!

Bewerben für ein Erasmus+ Praktikum können sich Studierende und Graduierte der HAW Hamburg, die ein studienrelevantes Praktikum (curricular oder freiwillig) in den teilnehmenden EU-Ländern oder den Programmländern außerhalb der EU (Island, Liechtenstein, Mazedonien, Norwegen und Türkei) durchführen möchten. Auch Studierende mit außereuropäischer Staatsangehörigkeit können sich für die Förderung bewerben; ein Praktikumsgehalt wirkt sich übrigens nicht auf die Erasmus+ Förderung aus.

Bewerbungen für ein Erasmus+ Praktikum im International Office sind laufend möglich, müssen aber vor dem Beginn des Auslandspraktikums eingereicht werden. Zum Abschluss eine Stimme einer unserer Studierenden (Marketing und Technische Betriebswirtschaftslehre), die in Spanien studiert hat: „Der einzige Nachteil ist der Abschied. Wenn ich könnte, wäre ich definitiv länger geblieben.“

Autorin Martina Schulze, Leitung International Office

Weitere Informationen zu Erasmus+ Praktika
Sabrina Schöne
T +49.40.428 75-9182
support_outgoings(@)haw-hamburg.de 

Persönliche Sprechzeit: Montag 11-13 Uhr 

Weitere Informationen

Presse und Kommunikation

news(@)haw-hamburg.de

Unser Team