News-Online-Journal
NOJ Symbol

Szene aus "Wind" (Copyright: Robert Löbel)

Preisgekröntes Kommunikationsdesign

Kleist25.07.2013
Es war ein erfolgreiches Sommersemester für den Studiengang, der Disziplinen wie Editorial und Web Design, Typografie, Fotografie und Zeitbezogene Medien umfasst. So freute sich etwa Absolvent Robert Löbel, dass sein Abschlussfilm "Wind" bei diversen Kurzfilmfestivals gezeigt und vielfach ausgezeichnet wurde.

Robert Löbel wurde von Prof. Almut Schneider und Prof. Bernd Mölck-Tassel betreut und hat die HAW Hamburg 2012 mit Diplom verlassen. Für seinen Abschlussfilm "Wind" erhielt er beim Filmfest Dresden den DEFA Förderpreis Animation und eine Lobende Erwähnung der Nationalen Jury. Auch beim Internationalen Trickfilm-Festival 2013 in Stuttgart durfte sich Löbel über eine Lobende Erwähnung freuen. Beim Leipziger Kurzfilmfestival Kurzsüchtig 2013 gingen Jury- und Publikumspreis an den Hamburger. Und beim backup Festival in Weimar bekam Robert Löbel den "Animation Award".

Der Henri-Nannen-Preis 2013 ging an Sandra Hoyn, die bereits 2005 ihren Abschluss an der HAW Hamburg bei Prof. Vincent Kohlbecher und Prof. Ute Mahler gemacht hat. Die Bilder zu ihrer ausgezeichneten Reportage "Die Kampfkinder" entstanden eher zufällig, bei einem Urlaub in Thailand. Sie "überzeugen durch Ehrlichkeit und Nähe, durch subtile Beobachtung und stringente Bildkomposition", so das Urteil der Experten-Jury.

Die ADC-"Nägel" sind so etwas wie die Oscars der deutschen Werbebranche. In diesem Jahr durften gleich drei junge Kommunikationsdesigner der HAW Hamburg einen Silbernen Nagel mit nach Hause nehmen: Lukas Niehaus für "down/right – a family story" (betreut durch Prof. Heike Grebin und Prof. Stefan Stefanescu), Michael Wilde für "We talk music" (betreut durch Prof. Sven Vogel) und Max Mörtl für "Visual Beat" (betreut durch Prof. Almut Schneider und Prof. Elke Drengwitz).

Mörtls "Visual Beat" gehört außerdem zu den ausgewählten Projekten ("Selected") des Output Awards 2013, zu dem es rund 800 Einreichungen gab. Eine besondere Anerkennung ("Distinction") wurde Ulla Oberdörfer von der Jury für ihr Projekt "20 Fuß über dem Meer – Informationen zum Container" ausgesprochen. Die HAW-Absolventin hat ihr Diplom 2012 bei Prof. Heike Grebin und Prof. Stefan Stefanescu gemacht.

Prof. Heike Grebin ist sich sicher: "In diesem Jahr werden noch weitere Auszeichnungen dazukommen."
Preisgekrönte Kommunikationsdesign-Studierende werden daher auch Thema im kommenden "Impetus" sein, der im Herbst erscheint.

Weitere Informationen:

Robert Löbel

Sandra Hoyn

Lukas Niehaus

Michael Wilde

Max Mörtl

Ulla Oberdörfer

Kontakt:
HAW Hamburg
Fakultät Design, Medien und Information / Department Design
Prof. Heike Grebin / Professorin für Typografie
T. +49.40.428 75-4885
heike.grebin(@)haw-hamburg.de

Presse und Kommunikation

news(@)haw-hamburg.de

Unser Team