News-Online-Journal
NOJ Symbol

Logo der neuen Plattform „beyourpilot“

Sei Dein Pilot – neuer Gründungsservice unterstützt Start-Ups

15.04.2019
In einer Kooperation zwischen Hamburg Innovation und Hamburger Wissenschaftsorganisationen wurde die digitale Plattform "beyourpilot" für Gründungen entwickelt. Die HAW Hamburg ist Verbundpartner und wird anlässlich des go-live-event heute durch die HAW-Vizepräsidentin Professorin Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals und dem HAW-Gründungsteam Hoλos vertreten.

Innovationen und Gründungen sind das Resultat und gleichzeitig die Erfolgsgaranten einer starken Wirtschaft, einer starken Forschung und deren Kooperation untereinander. Um international wettbewerbsfähig zu sein, muss Hamburg innovativ und kreativ sein und bleiben. Neben den zahlreichen Angeboten, die das Hamburger Fördersystem für alle Gründerinnen und Gründer bereithält, haben auf Hochschulwissen basierende Gründungen spezielle Bedarfe, die für den Weg von einer ersten Idee bis hin zu einem erfolgreichen Unternehmen entscheidend sind.

Genau an dieser Stelle setzt das neue Angebot „beyourpilot – Startup Port Hamburg“ an, das von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation finanziert wird. In einer Kooperation zwischen Hamburg Innovation und den Hamburger Wissenschaftsorganisationen wurde eine Plattform für eben diese wichtigen wissensbasierten Gründungen entwickelt. Senator Michael Westhagemann: „Nur wenn wir es schaffen, neben der konsequenten Weiterentwicklung traditioneller Stärken, die Stadt zu einem attraktiven Innovationsraum zu machen, können die Wirtschaftskraft und der Wohlstand Hamburgs nachhaltig gesichert werden. Unsere innovations- und gründungs-orientierte Wirtschafts- und Wissenschaftspolitik, die sich aus verschiedenen Bausteinen der Startup-Förderung sowie den Innovationsparks zusammensetzt, ist der richtige Weg. Mit ‚beyourpilot – Startup Port Hamburg‘ wollen wir die Rahmenbedingungen für Innovationen und Gründungen weiter stärken.“

Professorin Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals, Vizepräsidentin für Studium und Lehre sowie Gleichstellung: "Wir begrüßen die Gründungsplattform, weil sie Studierende bestärkt, ihren Weg in die Selbständigkeit zu gehen. Mit beyourpilot  erhalten sie eine hervorragende Möglichkeit, ihre Kompetenzen aus dem Studium in konkrete eigene Gründungsinnovationen zu überführen. Diese Perspektive entspricht der Zielsetzung unserer Hochschule, Theorie in eine kreative Praxis umzusetzen. Wir wünschen vielen Start-Ups Erfolg auf diesem Weg.“ Professor Dr.-Ing. Thomas Netzel, Vizepräsident für Forschung, Transfer und Internationales der HAW Hamburg: "Die HAW Hamburg hat ein großes Transferpotential, das wir verstärkt durch Gründungen umsetzen wollen. Die im Verbund entwickelte Plattform beyourpilot bietet unseren Gründerinnen und Gründern in Verbindung mit der Beratung vor Ort nun ein passgenaues Werkzeug, das sie unterstützt, ihre Ideen erfolgreich in Gründungen umzusetzen."

Unternehmensgründer stehen oft in internationalem Wettbewerb. Der Standort Hamburg steht wiederum im Wettbewerb mit anderen attraktiven Städten in Deutschland und Europa. Deshalb will Hamburg ihnen die effektivsten Förderbedingungen bieten. Unternehmensgründungen sind der Motor einer dynamischen Wirtschaftsentwicklung. Sie sorgen dafür, dass bestehende Unternehmen innovativ bleiben und neue Ideen als Produkte und Dienstleistungen die Wirtschaftskraft und Beschäftigung stärken. Das gilt insbesondere für Gründungsideen mit einem hohen Wissens- und Forschungsanteil, die im Umfeld von Hochschulen und Forschungseinrichtungen entstehen.

Senator Westhagemann: „Die neue Plattform bietet eine interaktive Arbeitsumgebung und wird sich zu einem ganz wichtigen Unterstützungssystem für Gründungen im Umfeld der Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen etablieren. Durch die herausragende Kombination von Online- und Offline-Angeboten können wir mit der Plattform bundesweit ein Alleinstellungsmerkmal für Hamburg schaffen und unsere Gründerteams nachhaltig stärken.“

Mit dem Vorhaben „beyourpilot – Startup Port Hamburg“ wurde eine digitale Plattform entwickelt, die akademische Gründungen in Hamburg und der Region in Zahl und Qualität steigern wird. Die Plattform bietet eine interaktive Arbeitsumgebung und sieht die Möglichkeit vor, die spezifischen Angebote der beteiligten Hochschulen und Forschungseinrichtungen in die Struktur des Angebots einzubetten, ohne dessen einheitliches Erscheinungsbild und die Logik seiner Funktionsweise aufzugeben. So sind mehrere Funktionalitäten im virtuellen Angebot vorhanden, in denen interaktiv nach Antworten und Partnern zur Beantwortung dieser Fragen und zur Lösung konkreter Probleme gesucht werden kann.

Die Plattform „beyourpilot“ wird von der Hamburg Innovation GmbH (HI) betrieben sowie initial von den Hamburger Hochschulen, der Universität Hamburg (UHH), Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg), Technischen Universität Hamburg (TUHH) und der Forschungseinrichtung Deutsches Elektronen-Synchrotron (DESY) getragen. Darüber hinaus ist die Plattform offen für Kooperationen mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen in den anderen norddeutschen Bundesländern. (Quelle: BWVI, red. von Katharina Jeorgakopulos)

"beyourpilot - Startup Port Hamburg" (Heute ab 16 Uhr ist die Plattform erreichbar)
GründungsService HAW Hamburg

RÜCKFRAGEN AN DIE MEDIEN
Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation
Pressestelle | Susanne Meinecke
Tel: (040) 428 41-2239
pressestelle@bwvi.hamburg.de
www.hamburg.de/bwvi

Presse und Kommunikation

news(@)haw-hamburg.de

Unser Team

Casting X - CastingXHard X: Gonzo, Anal, DP, Hardcore Porn Network