News-Online-Journal
NOJ Symbol

Upcycling Textiles (Cover der Ausstellung, Foto: Tillmann Engel)

Modell von Nicole Kiersz (Foto: Tillmann Engel)

Modell von Olga Knaus (Foto: Tillmann Engel)

Modell von Steffi Tamm (Foto: Tillmann Engel)

Symposium "Green Cycles" am 24. Mai im Wälderhaus Wilhelmsburg

Kleist16.05.2013
Bereits zum vierten Mal richtet das Department Design der HAW Hamburg das Symposium Corporate Social Responsibility (CSR) im Textilen Kreislauf aus, das schon in den vergangenen Jahren ein großes Fachpublikum begeistert hat. "Recycling – Upcycling – Redesign?" sind die zentralen Themen der Tagung mit renommierten Referenten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Bis zum 18. Mai können sich Interessierte noch anmelden.

Während das Recycling eine seit den 1980er Jahren für unterschiedliche Materialien etablierte Strategie ist, die sich allerdings innerhalb der Wertschöpfungskette eher an einem "Downcycling" orientierte, befassen sich neuere Tendenzen im Design zunehmend mit dem Konzept des "Upcycling", also mit einer Aufwertung bestehender Produkte, oder dem "Re-Design", einer Umwertung von Konsumgütern. Inzwischen bewegt sich diese Nischenidee, die angesichts der Unmengen von Textilmüll durch immer schnellere und günstigere Kollektionen von Textil und Mode für den gesamten textilen Kreislauf Lösungsansätze bieten könnte, weiter in den Mainstream hinein. Umsetzungsmöglichkeiten des Upcycling auch für die Industrie gehören zu den komplexen Herausforderungen der Textil- und Modebranche.

Schenken, leihen, tauschen, Umarbeitung oder Aufarbeitung – temporäre Nutzung statt Besitz, gemeinschaftlicher Konsum sowie das Erproben von Rücknahmesystemen sind im Trend und unterstützen ein Umdenken im traditionellen Konsumverhalten der Wegwerfgesellschaft. Auch in der Textil- und Modeindustrie gibt es bereits Erfolge im Umgang mit einigen der auf Erdöl basierenden synthetischen Fasern. Durch ihre lange Lebenszeit (Plastik benötigt mehr als 300 Jahre, um zu verrotten) verursachen sie erhebliche Umweltprobleme. Seit einigen Jahren kann aber zum Beispiel Polyester relativ einfach einen Recycling-Prozess durchlaufen, wenn Ausrüstung und Farbstoffe darauf abgestimmt sind.

Organisiert wird das Symposium "Green Cycles" von Prof. Patrick Kugler und Prof. Renata Brink vom Department Design der HAW Hamburg. Am 24. Mai ab 10 Uhr werden im Wälderhaus Wilhelmsburg Unternehmensstrategien und Möglichkeiten ausgelotet, die einen schonenden Umgang mit Ressourcen für Textil und Mode von der Designidee über die Gewinnung und Produktion sowie den Vertrieb, Marketing und Einkauf berücksichtigen.
Praktische Beispiele gibt es im Rahmen einer Tausch- und Leihbörse und bei der Ausstellung "Upcycling Textiles", die auf dem Energieberg Georgswerder bis zum 6. Juni gezeigt wird.

Weitere Informationen:
Das komplette Programm sowie Informationen über die Anmeldung zum Symposium
Green Cycles bei Facebook

Kontakt:
HAW Hamburg
Fakultät Design, Medien & Information / Department Design
Prof. Renata Brink
T +49.40.428 75-4687
renata.brink@gmx.net
Prof. Patrick Kugler
T +49.40.428 75-4645
patrick.kugler@haw-hamburg.de

Presse und Kommunikation

news(@)haw-hamburg.de

Unser Team