Open Access - Quellen finden und Publikationsmöglichkeiten

Insbesondere in Corona-Zeiten möchte der Hochschulinformations- und Bibliotheksservice (HIBS) eine weitere Möglichkeit vorstellen mit der die Nutzenden ihren Literaturbedarf decken können, nämlich über Open Access Angebote. Open Access hat das Ziel, wissenschaftliche Informationen im Internet permanent kostenfrei und öffentlich, d.h. ohne finanzielle, rechtliche oder technische Barrieren, zugänglich zu machen.

Mit einer Übersicht möchte Ihnen der HIBS Open Access Angebote aufzeigen, die es ermöglichen ohne Anmeldung, VPN o.Ä. auf Literatur permanent zugreifen zu können. Mit dieser Liste möchte der HIBS Sie auch dabei unterstützen, neben den COVID-19-bedingten Angeboten, auch echte Open-Access-Angebote zu suchen, zu finden sowie nachzunutzen:

Ferner möchte das HIBS Sie besonders auch als forschende Person auf Tipps hinweisen, wie Sie Ihre eigene Forschung Open Access veröffentlichen können:

Bitte beachten Sie, dass sich die COVID-19-bedingten Angebote von echten Open-Access-Angeboten unterscheiden, da die COVID-19-Angebote nur für einen bestimmten Zeitraum frei zugänglich sein werden. Weitere Informationen erhalten Sie beispielsweise in diesem Beitrag.

Weitere Informationen zur Definition von Open Access finden Sie zum Beispiel hier.

Kontakt – für weitere Fragen und Infor­mationen steht Ihnen gern zur Verfügung:

Projektmitarbeiterin | Hamburg Open Science | Open-Access-Repositorium
Hochschulinformations- und Bibliotheksservice
Stiftstraße 69, Raum 410
20099 Hamburg
Name Funktion Adresse Kontakt
Madeleine Bondesen

Projektmitarbeiterin | Hamburg Open Science | Open-Access-Repositorium

Hochschulinformations- und Bibliotheksservice
Stiftstraße 69,
Raum 410
20099 Hamburg
madeleine.bondesen@haw-hamburg.de
T +49 40 428 75-9396