Campusleben_HAW_Hamburg_52

Lehrende_HAW_Hamburg_24

Studierende_HAW_Hamburg_29

Informationen für:

Kompetenzorientiert lehren, lernen und prüfen - ein schlüssiges Konzept für die Lehrpraxis an der HAW Hamburg

Seit 2014 haben sich zahlreiche Lehrende auf den Weg gemacht ihre Lehre umfassend weiterzuentwickeln. Das Konzept des kompetenzorientierten Lehrens und Prüfens (KOM-Konzept) ist für sie zu einem sinnvollen Handlungskonzept geworden. Es ermöglicht ihnen die Lehre zu steuern und Prüfungen durchzuführen, die auch das abprüfen, was im Lernziel formuliert ist. Der Fachbegriff dafür ist Constructive Alignment, d.h. kurz gefasst Lernziel, Lehre und Prüfen aufeinander abzustimmen.

Im Mittelpunkt der Einführung stand 2014 bis 2015 eine umfassende Weiterbildung (90 Stunden) von 14 Lehrenden zu Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für Kompetenzorientiertes Prüfen, die ihre Kolleginnen und Kollegen in der Umsetzung des Konzeptes beraten. Die Leitung hatte Prof. Dr. Dr. Reis, der das Konzept maßgeblich entwickelt hat.

Seit 2016 ist die Umsetzung des Konzeptes der Kompetenzorientierten Lehre an der HAW Hamburg erklärtes strategisches Ziel, verankert im Struktur- und Entwicklungsplan 2016 - 2020.

Der Erfolg erklärt sich mit der Überzeugungskraft des schlüssigen Konzeptes, das Lehrende dazu veranlasst sich damit auseinanderzusetzen und zu prüfen, ob es ihnen für Ihre Lehrpraxis sinnvoll erscheint. Viele beginnen dann exemplarisch mit einer Veranstaltung oder formulieren zunächst gute Learning Outcomes.

So unterstützen wir Sie bei der (Weiter-)Entwicklung von kompetenzorientierten Curricula für Ihre Studiengänge oder auch einzelner Module:

 

 

Nach oben

Dr. Oliver Reis zum Thema Bildung: Studierende gestalten ihre Zukunft

Dr. Dr. Oliver Reis, Universität Dortmund, zu kompetenzorientiertem Prüfen

Dr. Gerwald Lichtenberg, Professor an der HAW Hamburg

Letzte Änderung: 13.06.18

An die Redaktion