Campusleben_HAW_Hamburg_44

Lehrende_HAW_Hamburg_29

Studierende_HAW_Hamburg_11

Informationen für:

Open Educational Resources - Projekte der ersten Förderrunde

Hier finden Sie kurze Steckbriefe der verschiedenen Projekte, die an der HAW Hamburg im Rahmen der Hamburg Open Online University erstellt werden. Die Projekte stammen aus der ersten Förderrunde für Open Educational Resources (OER).

Neben der Kurzbeschreibung des jeweiligen Projekte finden Sie hier auch ausführlichere Beschreibungen, Fotos und auch Links zu den Projektvideos, die Sie über einen Link aus der Kurzbeschreibung erreichen.

Antwort auf/zuklappen Aircraft Design

Thema: Flugzeugentwurf

Projektleitung: Prof. Dr.-Ing. Dieter Scholz

Kurzbeschreibung:  Der Entwurf von Passagierflugzeugen vom Business-Jet bis zum Großraumflugzeug: Ausgehend von den Anforderungen (Anzahl Passagiere, Reichweite, benötigte Start- und Landestrecke, ...) werden Schritt für Schritt die Parameter des Flugzeuges ermittelt. Erste Ergebnisse sind Schub, Flügelfläche, Nutzlast, benötigte Kraftstoffmasse, Leermasse, Start- und Landemasse. In weiteren Schritten werden Parameter ermittelt von Kabine, Rumpf, Flügel, Leitwerken. Das Ziel ist es, im Rahmen der Zulassungsvorschriften ein kostengünstiges Flugzeug zu entwerfen, das strengen Umweltstandards gerecht wird.

Antwort auf/zuklappen CePro - C als erste Programmiersprache

Thema: C als erste Programmiersprache

Projektleitung: Prof. Dr.-Ing. Volker Skwarek

Kurzbeschreibung:  Vermittelt wird C als erste Programmiersprache, wobei der Schwerpunkt auf den aktuellen aber noch nicht weit verbreiteten Standard C(2011) gelegt wird. Als Weiterentwicklung des Standards C(1999) wurden zahlreiche neue Befehle mit aufgenommen, die häufige, komplexe Programmierkonstrukte durch neue, einfachere ersetzen.

Die Lernenden erlernen das syntaktische und grammatikalische Beherrschen der Basiskonzepte/-befehle der Programmiersprache C.

Link zum Projektvideo: www.podcampus.de/nodes/QBZkO

Ausführliche Beschreibung

Antwort auf/zuklappen Digitale Bildung für nachhaltige Energieerzeugung und Energieeffizienz in Inselentwicklungsländern (Working title: Digital Literacy in sustainable energy production and improved energy efficiency in Small Island Developing states)

Thema: Digitale Bildung für nachhaltige Energieerzeugung und Energieeffizienz in Inselentwicklungsländern.

Projektleitung: Prof. Dr. Walter Leal, Franziska Wolf, Julia Haselberger, Maria Kowald

Kurzbeschreibung:  Die Lernmaterialien beschäftigen sich unter anderem mit den Zusammenhängen zwischen Energieerzeugung und -nutzung, Zugangsbarrieren und dem Klimawandel. Es geht um die nachhaltige Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen, Energieeffizienz und Energieverteilung.

Des weiteren werden Einsatzmöglichkeiten und Marktchancen für erneuerbare / nachhaltige Energietechnologien in kleinen Inselentwicklungsländern (SIDS) behandelt. Hier sind die Besonderheiten kleiner Inselentwicklungsländer (sozioökonomische Rahmenbedingungen, Umwelt, Klima, Wetter, Zugang zu Energie / Energieressourcen etc.) relevant.

Ausführliche Beschreibung

 

 

Antwort auf/zuklappen Educational Boxes (EduBox): New perspectives on culture and their consequences for intercultural business communication

Thema: Educational Boxes (EduBox): New perspectives on culture and their consequences for intercultural business communication

Projektleitung: Prof. Dr. Adelheid Iken

Kurzbeschreibung:  In diesem Projekt geht es um Lehr- und Lernmaterialien im Bereich der Intercultural communication und des cross-cultural managements.

Die erste Educational Box behandelt das Oberhema "Social relations and networks", die zweite Educational Box den Themenkomplex "Diversity, Inclusion and diversity management" und die dritte den Bereich "Conflict and conflict management across cultures"

Link zum Projektvideo: http://www.podcampus.de/nodes/Qldly

Ausführliche Beschreibung

Antwort auf/zuklappen Forschungsthema auswählen - Forschungsfrage formulieren aus interdisziplinärer Sicht

Thema: Forschungsthema auswählen - Forschungsfrage formulieren aus interdisziplinärer Sicht

Projektleitung: Prof. Dr. Rüdiger Weißbach, Prof. Dr. Dagmar Bergs-Winkels

Am Projekt wirken außerdem mit: Prof. Dr. Marion Howe; Prof. Dr. Corinna Petersen-Ewert; Fabio Casagrande, M.A., Dipl. Kriminologin Bärbel Bongartz, Dipl.-Päd. Thomas Schmidt; Dipl.-Sozialwiss. Birgit Helms; Christine Hoffmann, M.A.; Dipl.-Päd. Marianne Wefelnberg

Kurzbeschreibung:  In diesen Lernmaterialien werden das Erlernen und Üben des wissenschaftlichen Arbeitens unter besonderer Berücksichtigung der Interdisziplinarität behandelt und gemeinsam erarbeitet.
In allen Fachgebieten der Fakultät Wirtschaft und Soziales werden Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens gelehrt bzw. eingeübt. Zwischen den einzelnen Fachgebieten gibt es dabei viele Überschneidungen. So sind die Strategien in dem Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten - zumindest am Anfang- häufig vergleichbar. Unterschiede beim wissenschaftlichen Arbeiten können auf unterschiedliche wissenschaftliche Disziplinen zurückgeführt werden. Diese sind sowohl innerhalb der Departments als auch insgesamt in der Fakultät zu finden. Hier können sich Disziplinen departmentübergreifend unterstützen. Gleichzeitig schärft die Perspektive anderer Disziplinen den Blick auf den eigenen Umgang mit Grundsätzen wissenschaftlicher Arbeit. Deshalb wurde für dieses Projekt ein interdisziplinärer Zugang gewählt.

Ausführliche Projektbeschreibung

 

 

 

Antwort auf/zuklappen Grundlagen der Betrieblichen Gesundheitsförderung ...

Thema: Betriebliche Gesundheitsförderung

Projektleitung: Prof. Dr. Annegret Flothow

Kurzbeschreibung: Betriebliche Gesundheitsförderung umfasst alle gemeinsamen Maßnahmen von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Gesellschaft zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens am Arbeitsplatz. Im Rahmen von HOOU werden u. a. Kurzfilme zum Thema „Gesundheitsförderliche Ernährung am Arbeitsplatz“ erstellt und Präsentationen ausgewählter Experten zu Themen wie z. B. „Führung und Gesundheit“, Betriebliche Gesundheitsförderung im Setting Kindertagesstätte“ und „Psychische Gesundheit“ videografiert.

Link zum Projektvideo: www.podcampus.de/nodes/wzqBV

Ausführliche Beschreibung

Antwort auf/zuklappen Kompetenzorientiert Lehren, Lernen, Prüfen

Thema: Kompetenzorientiert Lehren, Lernen, Prüfen

Projektleitung: Sabine Rasch

Kurzbeschreibung:  Diese OER führt in das Prinzip des kompetenzorientierten Lehren, Lernens und Prüfens an Hochschulen ein. Es geht um die Förderung des Verständnisses eines veränderten Lernens an Hochschulen im Unterschied zur Wissensvermittlung und dem überwiegenden Aneignen von Inhalten und Wissen.

Ausführliche Beschreibung

 

 

 

Antwort auf/zuklappen Onlinelaborpraktikum Physik

Thema: Onlinelaborpraktikum Physik

Projektleitung: Dr.-Ing. Dagmar Rokita, Dipl. Physiker Carsten von Westarp

Kurzbeschreibung: Das Physiklabor zum Anfassen und Nachmachen: Wie kann man mit einfachen Mitteln, die es in jedem Haushalt gibt, die Erdbeschleunigung g messen?

Interessierte erfahren hier, wie sie einen entsprechenden Versuch mit einfachen Mitteln aufbauen können, die jeder zuhause hat. Wie misst man die Erdbeschleunigung? Was ist dabei zu beachten? Und was bedeuten die Zahlen?

Ausführliche Beschreibung

Antwort auf/zuklappen Recherchekompetenz - Grundlagenmodul (d/e)

Thema: Recherchekompetenz 

Projektleitung: Detlev Dannenberg

Kurzbeschreibung:  In diesem Projekt geht es um den Erwerb und Ausbau von Recherchekompetenz im Rahmen der Informationskompetenz und des wissenschaftlichen Arbeitens. Es wird erklärt und eingeübt, wie man in wissenschaftlichen Ressouren recherchieren kann. Was sind Trunierung, Phrasensuche, Operatoren, präkombinierte Suche oder postkoordierte Suche, die Schlagwortsuche oder die klassifikatorische Suche?

Lernende kennen nach diesen Lerneinheiten unterschiedliche Recherchetechniken in wissenschaftlichen Ressourcen und können diese anwenden.

Ausführliche Beschreibung

Antwort auf/zuklappen Vermittlung komplexer Systeme am Beispiel des Elbe-Ästuars - "Der Tideelbe-Komplex"

Thema: Der Tideelbe-Komplex

Projektleitung: Prof. Dr. Susanne Heise

Kurzbeschreibung: Die Komplexität der tidebeeinflussten Elbe soll für die Menschen erfahrbar werden. Dies soll unter anderem anhand von Videos, Berichten und Interviews mit Bürgern, Behörden, Fischern, Politikern etc. und zahlreichen weiteren Informationen erreicht werden. Die Kommunikation und der Austausch untereinander werden gefördert, und es gibt u.a. eine Live-Exkursion.

Ausführliche Beschreibung des Projektes

Letzte Änderung: 14.09.16

An die Redaktion