Campusleben_HAW_Hamburg_47

Lehrende_HAW_Hamburg_20

Studierende_HAW_Hamburg_27

Informationen für:

Zielgruppen

Auf der Fachtagung wurde eine Diskussion über den Zukunftskurs von Hochschulen im Bereich Studium und Lehre aktiviert und verschiedene Lösungsansätze und Umsetzungen diskutiert und reflektiert. Das zentrale Ziel der Fachtagung bestand darin, Impulse zu setzen, um Veränderungsprozesse gestalten zu können und dadurch die Qualität in Lehre und Studium vor dem Hintergrund einer zunehmend heterogenen Studierendenschaft und den Anforderungen und Möglichkeiten durch gesellschaftlichen Wandel und die Digitalisierung weiterzuentwickeln. Dafür bedarf es des Dialogs und der Vernetzung diverser Akteurinnen und Akteure einer Hochschule, um unterschiedliche Perspektiven und Kompetenzen zusammenzuführen. Den Fokus haben wir während der Fachtagung auf den Ausbau dieser Schnittstellen bzw. auf mögliche Knotenpunkte dieses Netzes gelegt, so dass eine Umsetzung langfristiger Projektziele und die Akzeptanz dieser Ziele innerhalb der Hochschule ermöglicht und die Basis für einen nachhatligen Kulturwandel geschaffen wurde. Außerdem sind wir durch Good-Practice-Beispiele aus verschiedenen Hochschulen mit unseren Gästen in den Austausch und in die auch hochschulübergreifende Diskussion gekommen.

Die Veranstaltung adressierte primär

  • Mitarbeitende in Qualitätspakt Lehre-Projekten und im Third Space an Hochschulen
  • Personen, die für Lehre und / oder Studium verantwortlich sind und dazu beitragen, die Qualität von Lehre und / oder Studium zu verbessern bzw. weiterzuentwickeln
  • Studierende, die als Beauftragte in Gremien für Studium und Lehre sitzen
  • Vertreterinnen und Vertreter aus der Landespolitik, verantwortlich für Hochschulbildung
  • interne und externe Lehrende und Interessierte

 

Ort: HAW Hamburg, Kunst- und Mediencampus (Finkenau 35, 22081 Hamburg)

Download: Save-the-Date

Letzte Änderung: 18.04.19

An die Redaktion

 

Lehre lotsen. Dialogorientierte Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium.

 lehrelotsen(@)haw-hamburg.de

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL16046 gefördert. Die Verantwortung liegt beim Autor.